20.000 € anlegen: Wie sollte ich 20.000 € inves­tieren?

- Anzeige -

Depot

Aktien handeln ab

0,00 €*

100 € Neukundenbonus*

Dauerhaft Aktien, ETFs, Fonds und Anleihen für 0 € traden
  • keine Depotgebühr
  • rund 800 ETF-, Fonds- & Aktien-Sparpläne ohne Ordergebühr
  • Handel an allen deutschen & rund 20 internationalen Börsen
Siegel TradersPlace

* Die genauen Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Seite des Anbieters.

20.000 € investieren: Warum sollte ich mein Geld bei Inflation anlegen?

Heike Kevenhörster
Zuständige Redakteurin für die Bereiche Geldanlage und DSL & Handy
Stand: 15.03.2024

Möchten Sie im Jahr 2024 20.000 € anle­gen, soll­ten Sie da­rauf achten, dass Sie Ihr Vermö­gen so inves­tie­ren, dass es nicht von der Infla­tion ver­nich­tet wird. Die fol­gen­de Tabel­le zeigt, wie Ihr Geld von einer Infla­tions­rate von 5,9 % (Gesamtjahr 2023) ent­wer­tet wird. Nach 10 Jah­ren sind 20.000 € auf einem nicht ver­zins­ten Konto nur noch gut die Hälf­te wert.

Geldentwertung durch Inflation

Ursprungsbetrag

20.000 €

Inflation

5,9 %

Kaufkraft nach 1 Jahr

18.886 €

Kaufkraft nach 3 Jahren

16.840 €

Kaufkraft nach 5 Jahren

15.016 €

Kaufkraft nach 10 Jahren

11.274 €

Im Fol­gen­den geben wir Ihnen Tipps, mit welchen Geld­an­la­gen Sie die Redu­zie­rung Ihres Ver­mö­gens stop­pen kön­nen und 20.000 € sinn­voll anle­gen.

Fragen Sie sich: Wie viel Zin­sen bekom­me ich für 20.000 €? In der fol­gen­den Tabel­le sehen Sie die Erträ­ge von siche­ren Geldan­la­gen wie Tages­geld und Fest­geld sowie die durch­schnitt­liche Ren­dite bei einer gewinn­orien­tier­ten Anlage­möglich­keit wie einem MSCI-World-ETF. Die letzte monatliche In­fla­tions­rate haben wir ein­ge­rech­net.

Realrendite verschiedener Arten der Geldanlage 2024

Anlageform Rendite Inflationsrate Realrendite

Tagesgeld

3,85 % (garan­tierter Beispiels­zins)

2,4 %

1,45 %

Festgeld

3,60 % (garan­tierter Beispiels­zins)

2,4 %

1,20 %

MSCI World ETF

8 % (durch­schnittl. jährl. Rendite seit 1975)

2,4 %

5,6 %

Ein MSCI-World-ETF erzielte seit 1975 eine durch­schnitt­lichen Rendi­te von 8 % pro Jahr. Damit schla­gen Sie in den aller­meis­ten Fällen auch eine hohe Infla­tion und er­wirt­schaf­ten im Schnitt einen deutlichen Gewinn. Wenn Sie Ihr Geld in Tages- und Fest­geld anle­gen, dämpfen Sie die Ent­wertung Ihres Gel­des immer­hin oder erzielen, wie in unserem Beispiel, eine kleine Rendite.

    Festgeld
    Tagesgeld
    Depot

    Schritt für Schritt 20.000 € anlegen

    20.000 € sind eine zu hohe Summe, um sie blind auf einem nied­rig ver­zins­ten Kon­to auf­zu­be­wah­ren. Gleich­zei­tig ist der Be­trag zu ge­ring, als dass man ihn auf 10 verschie­dene Geldan­la­gen ver­tei­len müsste, um eine maximale Diversifizierung zu erreichen. Wenige ausgesuchte Anlageformen sollten reichen.

    Fragen Sie sich: Wie lege ich 20.000 € am bes­ten an, um opti­male Resul­tate zu erzie­len? Die Ant­wort: Es kommt darauf an, dass Sie Ihre Ent­schei­dun­gen für die Invest­ments an Ihre persön­liche Situa­tion anpas­sen. Wie Sie Ihre 20.000 € inves­tie­ren soll­ten, hängt davon ab, wie der Rest Ihrer Finan­zen aus­sieht und welche Ziele Sie ver­fol­gen.

    Im Fol­gen­den le­gen wir Schritt für Schritt dar, wie Sie am bes­ten vor­ge­hen, wenn Sie 20.000 € anle­gen.

    Schritt 1: Finanzübersicht verschaffen

    Bevor Sie Ihre 20.000 € anle­gen, soll­ten Sie sich über Ihre finan­ziel­le Gesamt­situa­tion im Kla­ren sein. Machen Sie einen Kassen­sturz und schrei­ben Sie sich Ihr Ver­mö­gen und Ihre Ver­bind­lich­kei­ten auf.

    Schritt 2: Risikobereitschaft und Anlage­horizont bestimmen

    Denken Sie darü­ber nach, wel­cher Anleger­typ Sie sind und welche Anlage­strate­gie Sie verfol­gen möch­ten. Wie sicher­heits­be­tont oder gewinn­orien­tiert wol­len Sie Ihr Geld inves­tie­ren? Möchten Sie 20.000 € sicher anle­gen oder geht es Ihnen um die Chan­ce auf eine maxi­male Rendi­te? Und wie lange kön­nen Sie auf die 20.000 € verzich­ten, wann brau­chen Sie voraus­sicht­lich das Geld? Geht es um einen Grund­stock für Ihre Alters­vor­sor­ge oder wollen Sie für das Geld z. B. in 2 Jah­ren in Ur­laub fah­ren?

    Sie ahnen es: Die drei Geldan­lage-Zie­le Verfüg­barkeit, Rendi­te und Sicher­heit stehen in Kon­flikt mit­ei­nan­der. Das magi­sche Drei­eck verdeut­licht diese 3 Fak­to­ren und setzt sie in Bezie­hung zueinan­der.

    Magisches Dreieck der sicheren Geldanlage

    Es sind immer nur 2 dieser 3 Ziele er­reich­bar. Aktien ver­spre­chen etwa ho­he Ren­di­te und Liqui­di­tät, brin­gen aber ein er­höh­tes Risi­ko mit sich. Tages­geld ist dage­gen auf­grund der Ein­lagen­siche­rung eine sehr siche­re Geld­an­lage. Gleich­zei­tig ist der Er­trag ge­ring. Bei Fest­geld ist z. B. die Verfüg­bar­keit nicht gege­ben.

    Schritt 3: Schulden abbauen

    Erst wenn Sie mögliche Konsum­schulden be­gli­chen haben, soll­ten Sie Vermö­gen als Spar­ein­lage oder an der Bör­se anle­gen. Für Dispo­zin­sen, offene Raten oder aus­ste­hende Kre­dite zah­len Sie in der Re­gel höhe­re Zin­sen, als Sie für ein Invest­ment als posi­tive Rendi­te erwar­ten kön­nen.

    Anders kann es aus­se­hen, wenn Sie einen Immo­bilien­kre­dit abzahlen. Falls Sie die Bau­finan­zie­rung noch zu sehr güns­tigen Kondi­tio­nen abge­schlos­sen haben, kann es sich loh­nen, auch wäh­rend der Lauf­zeit schon Geld ander­wei­tig anzu­le­gen. Bei hohen Immo­bilien­zin­sen sollten Sie prü­fen, ob Sie durch Sonder­til­gun­gen Vor­tei­le ha­ben.

    Schritt 4: Notgroschen aufbauen

    Der Notgroschen ist nicht ver­handel­bar: Für schlech­te Zei­ten soll­ten Sie immer mindes­tens 3–6 Monats­gehäl­ter als Reser­ve auf einem jeder­zeit zu­gäng­lichen Kon­to, z. B. einem Tages­geld­konto, vor­hal­ten. Diesen Liqui­ditäts­puf­fer brau­chen Sie, wenn bei­spiels­weise uner­war­tete Repa­ra­tur­aus­gaben oder Ener­gie­nach­zah­lun­gen in erheb­licher Höhe auf Sie zu­kom­men oder Sie ar­beits­los oder län­ger krank wer­den.

    Schritt 5: Rücklagen planen

    Für ein neues Auto oder einen Immo­bilien­kauf ist es oft wich­tig, zu einem bestimm­ten Zeit­punkt eine höhe­re Geld­sum­me verfüg­bar zu haben. Viel­leicht kön­nen Sie be­reits ab­se­hen, für welche größe­ren Aus­ga­ben Sie in Zu­kunft Geld benö­ti­gen. Notie­ren Sie, wann Sie welche Sum­men griff­be­reit haben wol­len.

    Schritt 6: Wählen Sie Ihren Anlagemix

    Suchen Sie sich aus den unten aufge­führ­ten Anlage­mög­lich­kei­ten die­jeni­gen aus, die für Ihre Bedürf­nis­se am bes­ten geeig­net sind. Wenn Sie sich fragen: Wie lege ich 20.000 € richtig an, kann die Ant­wort für ein aus­gewo­ge­nes Invest­ment z. B. so lau­ten: eine sichere Geld­an­lage von der Hälf­te in Fest­geld und eine rendite­orien­tier­te An­la­ge der anderen Hälf­te in ETFs. Je nach Gewinn­orien­tie­rung kann es sich auch um 5.000 € in Fest­geld und 15.000 € in ein ETF-De­pot han­deln. Bei sehr hohem Sicher­heits­be­dürf­nis teilen Sie Ihr Er­spar­tes viel­leicht ein­fach je zur Hälf­te in Tages­geld und Fest­geld auf.

    Infografik: Anlagestrategien im Überblick

    Beispiele für Geldanlagen von 20.000 €

     

    Tagesgeld

    Festgeld

    ETFs

    sicherheitsorientiert

    10.000 €

    10.000 €

    -

    ausgewogen

    -

    10.000 €

    10.000 €

    renditeorientiert

    -

    5.000 €

    15.000 €

    Möchten Sie risiko­reiche­re und speku­la­tive Anla­gen inte­grie­ren, könn­ten Sie beispiels­weise auf Fonds und Aktien set­zen sowie einen kleineren Teil Ihres Vermö­gens in Sammler­stücke und Krypto­währun­gen anle­gen.

    Beispiel für eine Geldanlage von 20.000 € mit risiko­reiche­ren An­tei­len

      Möglichkeit 1 Möglichkeit 2
    ETFs/Fonds 10.000 € 10.000 €
    Aktien 8.000 € 5.000 €
    Sammlerstücke 2.000 € 3.000 €
    Kryptowährungen - 2.000 €

    Unten stellen wir Ihnen die verschie­denen Anlage­möglich­kei­ten mit ihren Vor- und Nach­tei­len genau vor.

    Schritt 7: Legen Sie Ihr Geld an

    Haben Sie sich einmal ent­schie­den, machen Sie Nä­gel mit Köp­fen: Inves­tie­ren Sie Ihr Geld. Die attrak­tivs­ten Ange­bote für Ihre aus­ge­wähl­te Anlage­klas­se fin­den Sie in der Regel in unseren Pro­dukt Ver­glei­chen. Nutzen Sie unsere bes­ten Ange­bote bei den aktu­ellen Zin­sen und profi­tie­ren Sie von güns­ti­gen Gebüh­ren bei Ban­ken und Bro­kern.

    Überblick über unsere Produkt Vergleiche

    Anlageklasse

    Vergleich

    Tagesgeld

    Tagesgeld Vergleich

    Festgeld

    Festgeld Vergleich

    Aktien

    Depot Vergleich

    ETFs

    ETF Vergleich

    Robo-Advisor

    Robo-Advisor Vergleich

    Crowdinvest

    Crowdinvest Vergleich

    Wie lege ich 20.000 € an? Die Möglichkeiten im Überblick

    Wollen Sie 20.000 € anlegen, kommt be­reits eine Viel­zahl unter­schied­licher Geldan­lagen für Sie in Fra­ge. Wir stel­len Ihnen hier häufig genutz­te Invest­ments für 20.000 € im privaten Be­reich vor.

    20.000 € als Tagesgeld anlegen

    Tages­geld hat den Vor­teil, dass Sie jeder­zeit auf Ihr Er­spar­tes zu­grei­fen kön­nen. Nach den Zinser­hö­hun­gen der Euro­päischen Zentral­bank EZB im Jahr 2022 und 2023 gibt es noch attrak­tive Zin­sen. Die günstigs­ten Angebote finden Sie immer tages­aktu­ell in unse­rem Tages­geld Ver­gleich. Die gesetzliche Ein­lagen­siche­rung schützt Ein­la­gen bis zu 100.000 € pro Kunde und Bank. Viele Geld­insti­tute bie­ten auch für höhere Sum­men sicheren Schutz. Wol­len Sie Ihre 20.000 € kurz­fris­tig anle­gen, machen Sie mit einem Tages­geld­kon­to nichts falsch.

    Vorteile von Tagesgeld

    • geringer Zeitauf­wand
    • keine Abschluss- oder Konto­führungs­gebühren
    • ständige Verfüg­bar­keit
    • flexib­le Lauf­zeit
    • EU-weiter Schutz durch die gesetz­liche Ein­lagen­siche­rung in Höhe von min­des­tens 100.000 €

    Nachteile von Tagesgeld

    • Nach Ablauf des Garantie­zeit­raums sinken die Tages­geld­zin­sen oft­mals deut­lich.
    • Tages­aktu­elle Zins­sät­ze verhin­dern Plan­bar­keit der Ren­di­te.
    • Bei einigen Ban­ken gibt es eine Ober­grenze für die Anlage­sum­me.
    Tagesgeld Vergleich

    20.000 € als Festgeld anlegen

    Festgeld wird für einen bestimm­ten Zeit­raum zwischen 3 ­Monaten und 10 Jah­ren und mit fes­tem Zins­satz auf einem Fest­geld­konto ange­legt. Wäh­rend der Lauf­zeit kön­nen Sie nicht auf Ihr Geld zu­grei­fen. Dafür erhal­ten Sie oft höhe­re Zin­sen als auf einem Tages­geld­konto, es sei denn, die Banken rechnen mit einem sinkenden Zinsniveau. Die gesetz­liche Ein­lagen­siche­rung schützt Ein­la­gen bis zu 100.000 € pro Kunde und Bank. Wenn Sie heute schon wissen, wann Sie Ihre 20.000 € benö­ti­gen, kann ein Fest­geld­kon­to die rich­tige Geldan­lage für Sie sein.

    Vorteile von Festgeld

    • in der Regel keine Abschluss- oder Konto­führungs­gebüh­ren
    • geringer Zeit­auf­wand
    • garan­tier­te und schwan­kungs­freie Fest­geld­zin­sen
    • Planungs­sicher­heit
    • EU-weiter Schutz durch die gesetz­liche Ein­lagen­siche­rung

    Nachteile von Festgeld

    • Während der Laufzeit haben Sie keinen Zugriff auf Ihr Geld.
    • kon­stan­ter Zins­satz: Sie profi­tieren nicht von mög­licher­wei­se stei­gen­den Zinsen.
    Festgeld Vergleich

    20.000 € in Aktien investieren

    Eine Aktie ist ein An­teil an einem bör­sen­notier­ten Unter­neh­men. Der Aktien­kurs schwankt je nach An­nah­men im Markt, wie sich das Unter­neh­men in der Zu­kunft ent­wickeln wird. Aktien wer­den an der Bör­se gehan­delt. Wenn Sie 20.000 € in Ak­tien anle­gen, be­steht das Risi­ko, dass Sie Ihr Geld ver­lie­ren. Aber auch hohe Gewin­ne sind mög­lich. Für risiko­be­reite Anle­ger sind Ak­tien eine klassi­sche Form der Geld­an­la­ge.

    Vorteile von Aktien

    • hohe Gewinne möglich
    • zusätzlich zu Kursgewinnen auch Divi­den­den­aus­schüt­tun­gen möglich
    • hohe Liqui­dität: Aktienverkauf jeder­zeit möglich

    Nachteile von Aktien

    • Kurs­schwan­kun­gen
    • Total­ver­lust mög­lich
    • zeit­inten­siv: Beobachten der Bran­chen-, Geschäfts- und Kurs­ent­wick­lung notwendig
    • Depot nö­tig

    20.000 € in Aktienfonds investieren

    Aktien­fonds werden von einem Fonds­mana­ger aktiv verwaltet, der den Markt beo­bach­tet und Ak­tien hinzu­kauft und ver­kauft. Je nach­dem, wie erfolgreich der Fonds­mana­ger agiert, ent­wickelt sich die Rendite posi­tiv oder nega­tiv. Eine lange Haltedauer wird empfohlen. Grund­sätz­lich streuen Sie Ihr Risiko mit einem Fonds brei­ter als mit Einzel­aktien, jedoch schlagen hohe Ver­waltungs­kos­ten zu Buche. Zudem kaufen Anleger An­teile an Fonds in der Regel über ihre Haus­bank. Dort sind die Depotkosten meist deutlich höher als bei Online-Brokern.

    Vorteile von Aktienfonds

    • breitere Risikostreuung als bei Einzelaktien
    • hohe Gewinne möglich 
    • hohe Liquidität: Fondsverkauf jederzeit möglich
    • als Sondervermögen bei Insolvenz der Investmentgesellschaft geschützt

    Nachteile von Aktienfonds

    • Aus­gabe­auf­schlag von 5 % beim Kauf
    • laufen­de Verwaltungsgebühren von 1,5–2 % Ihres Fonds­ver­mö­gens
    • Kurs­schwan­kun­gen
    • Total­ver­lust mög­lich
    • oft teu­res Depot nö­tig

    20.000 € in ETFs anlegen

    Ein Exchange-Traded Fund oder kurz ETF ist ein Index­fond, der an der Bör­se gehan­delt wird. Mit einer Investi­tion in ETFs le­gen Sie Ihr Geld in Aktien an, ohne diese di­rekt zu kaufen. Anders als ein aktiv gemanag­ter Aktien­fonds bil­det ein ETF einen Index passiv nach. Je nach­dem, wel­cher das ist, investie­ren Sie breit ge­streut in verschie­dene Län­der und Bran­chen.

    Ein MSCI-World-ETF um­fasst z. B. Aktien von über 1.500 Fir­men. Dadurch ist das Risiko gegen­über Einzel­ak­tien deut­lich redu­ziert. Seit 1975 hat ein MSCI-World-ETF eine durch­schnitt­liche jährliche Rendi­te von 8 % er­zielt. Nur wenige aktiv gemanag­te Aktien­fonds errei­chen einen so hohen Gewinn. We­gen der Kurs­schwan­kun­gen soll­ten Sie, wenn Sie in ETFs investie­ren, jedoch einen An­lage­hori­zont von mindes­tens 15 Jah­ren ha­ben.

    Vorteile von ETFs

    • höhere Rendi­te als auf Spar­ein­lagen er­wart­bar
    • schneller, unkompli­zier­te Han­del über Online-Bro­ker
    • auch für kleine­re Anlage­sum­men geeig­net
    • monat­licher Spar­plan mög­lich
    • passiv ver­wal­tet = geringe­re Gebüh­ren als aktiv gemanag­te Aktien­fonds
    • kein Aus­gabe­auf­schlag beim Kauf
    • als Sonder­ver­mögen bei Insol­venz des Depot­an­bie­ters ge­schützt

    Nachteile von ETFs

    • Risiko von Wertverlusten
    • Kursschwankungen
    • Depot nötig

    20.000 € per Robo-Advisor anlegen

    Robo-Advisors können Ihnen helfen, wenn Sie 20.000 € anle­gen wol­len. Bei Robo-Advi­sors han­delt es sich um digi­tale Anlage­bera­ter. Nach einer kur­zen Befra­gung schlägt dieses Tool Ihnen eine passen­de Anlage­strate­gie vor und führt diese nach Wunsch auch auto­ma­ti­siert aus. Sie müs­sen selbst keine Wert­papie­re kau­fen oder ver­kau­fen. Dies über­nimmt das Pro­gramm. Für einen Robo-Advi­sor wird eine Gebühr fäl­lig. Diese ist in der Regel je­doch güns­ti­ger als bei einer klassi­schen Ver­mögens­ver­wal­tung.

    Wenn Sie sich in Zu­kunft wenig mit Ihren Geldan­lagen beschäf­ti­gen wol­len und bereits über Kennt­nis­se und Erfah­run­gen ver­fü­gen, sodass Sie auf eine indi­viduel­le Bera­tung ver­zich­ten wol­len, könnte ein Robo-Advi­sor das Richti­ge für Sie sein.

    Vorteile eines Robo-Advisors

    • schnelle Depot­eröff­nung
    • erprobte Anlage­strate­gien
    • gerin­ger Zeit­auf­wand
    • Geldan­lage als Sonder­ver­mögen ge­schützt

    Nachteile eines Robo-Advisors

    • zusätz­liche Ge­bühr
    • evtl. Mindest­an­lage­summe
    • kein indi­viduel­les Vor­ge­hen mög­lich
    • Risiko von Wert­ver­lust
    • Kurs­schwan­kun­gen

    20.000 € per Crowdinvest anlegen

    20.000 € sind meist zu wenig Geld, um es in eine eigene Immo­bilie anzu­le­gen. Über Crowd­inves­ting kön­nen Sie trotz­dem in Häu­ser oder Woh­nun­gen inves­tie­ren. Die Idee: Eine Gruppe von Men­schen, die „Crowd“, inves­tiert gemein­sam in Immo­bilien. In Aus­sicht gestellt wer­den hier Rendi­ten von 5–10 % im Jahr bei Vertrags­lauf­zei­ten von 1–5 Jah­ren. Aktuelle Ange­bote für Crowd­inves­ting im Be­reich Immo­bilien fin­den Sie in unserem Crowd­inves­ting Ver­gleich.

    Vorteile von Crowdinvest

    • schnelle Regis­trie­rung über spezia­li­sier­te Platt­for­men
    • Geld­an­lage be­reits ab klei­nen Geld­be­trä­gen mög­lich
    • vergleichs­weise hohe Rendi­ten

    Nachteile von Crowdinvest

    • unsichere Marktaus­sich­ten
    • Verlust­ge­fahr
    • lange Kapital­bin­dung, wäh­rend der Ihr Vermö­gen nicht liquide ist

    20.000 € in Gold anlegen

    Das Edelmetall Gold gilt immer noch als eine der bestän­digs­ten Geldan­lagen. Daher legen sich einige Sparer zur Stabi­li­sie­rung ihres Vermö­gens Gold in Form von Münzen oder Gold­bar­ren zu. Aller­dings schwankt der Wert einer Unze Gold. Auch der Dollar­kurs hat einen erheb­lichen Ein­fluss auf den Gold­preis.

    Vorteile von Gold

    • Steuerfreiheit nach 1 Jahr Halte­dauer
    • Wert­bestän­dig­keit durch Sel­ten­heit
    • schneller Ver­kauf mög­lich

    Nachteile von Gold

    • Kurs­schwan­kun­gen
    • sichere Lage­rung zieht Kos­ten nach sich (Bank­schließ­fach, Ver­siche­rung)
    • keine regel­mäßi­gen Zin­sen oder Divi­den­den

    20.000 € in Kryptowährungen investieren

    Die bekann­tes­te Krypto­wäh­rung ist Bit­coin. Dieses digi­tale Zahlungs­mit­tel wird seit seinem Start 2009 zu­neh­mend als Möglich­keit der Geld­an­lage ge­nutzt. Das System sieht vor, dass nie mehr als 21 Millio­nen Bit­coins im Um­lauf sind. Dies soll eine In­fla­tion ver­hin­dern. Es gibt noch tau­sende weite­re Krypto­währun­gen und dazu­gehöri­ge Netz­wer­ke und Pro­jek­te, in die Sie heute inves­tie­ren kön­nen, z. B. Ethe­reum, Solana und Chain­link.

    Krypto­wäh­run­gen gel­ten als hoch­ris­kan­te Geld­an­lage, da der Markt weni­ger regu­liert ist als der tradi­tio­nel­le Banken­be­reich. In den letz­ten Jah­ren kam es zu mehre­ren spekta­ku­lä­ren Plei­ten und Hacker­an­grif­fen bei Krypto-Bör­sen und -Markt­plät­zen, bei denen Millio­nen Kun­den ihr Geld ver­loren. Zudem kann der Kurs von Bit­coin & Co. in kurzer Zeit ab­stür­zen oder stark stei­gen. Inves­tie­ren Sie hier nur Geld, das Sie ver­lie­ren kön­nen.

    Vorteile von Kryptowährungen

    • Geldanlage be­reits ab klei­nen Geld­be­trä­gen
    • hohe Rendi­ten mög­lich
    • keine Steu­ern nach 1 Jahr Halte­dauer

    Nachteile von Kryptowährungen

    • Total­verlust­risi­ko
    • sehr starke Kurs­schwan­kun­gen
    • unsiche­re Auf­bewah­rung ohne eige­nes Hard­ware Wallet

    20.000 € in Sammlerstücke investieren

    Unter dem Be­griff alter­na­tive Geld­an­la­gen ver­steht man Invest­ments in Kunst, teure Uhren, sel­tene Old­timer, wert­vollen Whisky oder andere rare Sammler­stücke wie Antiqui­täten oder Lego. Hier können Sie hohe Gewinne er­zielen, wenn Sie sich exzellent aus­ken­nen.

    Wäh­rend Anle­ger frü­her oft hohe Be­trä­ge zur Ver­fü­gung haben muss­ten, er­mög­lichen Fir­men wie Time­less Invest­ment* es heute interes­sier­ten Inves­toren, be­reits ab einem Betrag von 50 € mit­zu­ma­chen. Ihre Anle­ger küm­mern sich nicht sel­ber um Aus­wahl und opti­male Lage­rung der Sammler­ob­jekte, son­dern ver­las­sen sich auf die Bran­chen­exper­tise des Unter­neh­mens. Dafür zah­len sie beim Kauf Gebüh­ren zwi­schen 3 und 8 %. Diese Kos­ten hof­fen sie über eine hohe Wert­steige­rung mehr als wett­zu­machen. Eine Rendi­te ist je­doch nicht garan­tiert.

    Vorteile von Sammlerstücken

    • mit dem Hobby Geld verdie­nen
    • Invest­ments schon ab klei­nen Geld­beträ­gen
    • hohe Rendi­ten mög­lich

    Nachteile von Sammlerstücken

    • Total­ver­lust­risi­ko
    • hohe Gebüh­ren
    • hohe Kos­ten für siche­re und sach­gerech­te Lage­rung (z. B. Schließ­fach, Versiche­rung)

    Zusammenfassung: Überblick über Ihre Geld­anlage-Möglich­kei­ten

    Die folgende Tabelle fasst die oben genann­ten Anlage­for­men zusam­men und stellt sie hinsicht­lich der drei grund­legen­den Aspek­te Liqui­di­tät, Rendite­aus­blick und Sicher­heit gegen­über.

    Überblick über die Eigenarten der verschiedenen Anlageformen

    Geldanlage

    Verfügbarkeit

    Renditeerwartung

    Sicherheit

    Tagesgeld

    hoch

    niedrig

    hoch

    Festgeld

    niedrig

    niedrig

    hoch

    Aktien

    hoch

    hoch

    niedrig

    Aktienfonds

    hoch

    mittel

    mittel

    ETFs

    hoch

    mittel

    mittel

    Robo-Advisors

    hoch

    mittel

    mittel

    Crowdinvest

    niedrig

    hoch

    niedrig

    Gold

    hoch

    niedrig

    mittel

    Kryptowährungen

    hoch

    hoch

    niedrig

    Sammlerstücke

    mittel

    mittel

    mittel

    Entscheiden Sie sich für die Arten der Geldan­lage, die ange­sichts Ihrer persön­lichen Ziele am sinn­volls­ten sind.

    Soll ich mein Geld als Einmalanlage oder in Teil­beträ­gen inves­tie­ren?

    Sie können 20.000 € ent­we­der als Ein­mal­an­la­ge auf einen Schlag inves­tie­ren oder in mehre­re Tran­chen auf­tei­len. Denk­bar sind z. B. vier Geldanlagen à 5.000 €. Bei vielen Ar­ten der Geld­an­lage, etwa ETFs, Aktien und Tages­geld, kön­nen Sie sogar monat­lich Geld anle­gen, z. B. über einen Spar­plan. Laut wissen­schaft­lichen Er­kennt­nis­sen fahren Anle­ger an der Bör­se histo­risch gese­hen meist mit Ein­mal­an­la­gen bes­ser. Falls die Kurse jedoch kurz nach Ihrem Ein­stieg ab­stür­zen und sich ein so genann­ter Bären­markt mit län­ger an­hal­ten­den nied­rigen Bewer­tun­gen an­schließt, wäre eine Inves­ti­tion in mehre­ren zeit­ver­setzten Schüben im Rück­blick besser gewe­sen.

    Den­ken Sie in Ruhe, aber nicht zu lan­ge über die bei­den Mög­lich­kei­ten nach und set­zen Sie Ihre Ent­schei­dung dann entschlos­sen um. Wichtig für Ihre Ren­di­te ist vor allem, dass Sie Ihr Geld über­haupt inves­tie­ren, damit es für Sie ar­bei­ten kann und nicht von der In­fla­tion ent­wer­tet wird.

    20.000 € anlegen: Die Mischung macht‘s

    Bei einer Summe von 20.000 € lohnt es sich, Ihr Vermö­gen auf mehre­re Anlage­klas­sen auf­zu­tei­len. Beispiels­weise könn­ten Sie 5.000 € auf ein Tages­geld­kon­to legen, damit Sie den Be­trag jeder­zeit verfüg­bar haben, aber trotz­dem von Zin­sen profi­tie­ren.

    Wenn Sie weite­re 5.000 € erst in 5 Jahren benöti­gen, bie­tet es sich an, dass Sie diese Summe als Fest­geld zu höhe­ren Zin­sen anle­gen. Die rest­lichen 10.000 € könn­ten Sie über ETFs breit ge­streut in die Welt­wirt­schaft inves­tie­ren, wenn Sie einen lan­gen Anlage­hori­zont haben. Beim passen­den Risiko­profil ist es zu­dem denk­bar, dass Sie einen gerin­gen Teil Ihres Vermö­gens in Höhe von 1 % oder höchs­tens 5 % in Gold, Bit­coin oder Sammler­stücke anle­gen.

    Sonderaktionen, Prämien und Angebote

    Depot eröffnen und Prämie sichern

    Comdirect*: Bis 16.07.2024 JuniorDepot eröffnen und eine von 4 Prämien (Lego, Denver, BIG Bobby Car, BRIO) sichern. Omas, Opas, Onkel, Tanten – alle können mitsparen. Einmalanlage oder Sparplan für Kinder ab 1 € Sparrate.

    1822direkt*: Bis zu 70 € Prämie gibt es für das kostenlose Depot der 1822direkt. Auf dem dazugehörigen Tagesgeldkonto sind bis zu 3,30 % Zinsen p. a. für 6 Monate möglich.

    Sonderaktionen, Prämien und Angebote

    Depot inkl. kostenlosem Tagesgeldkonto

    1822direkt*: Beim kostenlosen Depot der 1822direkt gib es ein Tagesgeldkonto mit bis zu 3,30 % Zinsen p. a. und 6 Monate Zinsgarantie inklusive. Zudem ist für Neukunden noch eine Prämie bis zu 70 € möglich. 

    Scalable Capital*: Neu­kunden erhalten bei Er­öff­nung des PRIME+ Broker Depots ein Tages­geld­konto mit 4,00 % p. a. Zinsen und einer Zins­garantie von 4 Monaten.

    Consorsbank*: Neukunden kön­nen ab so­fort für ein ganzes Jahr über Trade­gate für 0,95 € je Order handeln. Das Tages­geld­konto mit 3,75 % p. a. Zin­sen ist im Angebot inklusive. Zusätzlich sind Sparpläne für 12 Monate gebührenfrei.

    Sonderaktionen, Prämien und Angebote

    Top-Deals für Robo-Advisor und die digitale Vermögensverwaltung

    Estably*: die persönliche Beratung durch Analysten sowie die Anlagephilosophie nach dem Prinzip des Modernes Value Investing und die Investition in Einzeltitel, statt ETFs zeichnen das Angebot aus. Zur Auswahl stehen 4 Anlagestrategien zur Verfügung.     

    Gerd Kommer Robo Advisor*: der einzige Robo Advisor, der mit ETFs nach dem Welt­portfolio-Kon­zept von Gerd Kommer inves­tiert, ist jetzt über Scalable Capi­tal zugänglich.

    Sonderaktionen, Prämien und Angebote

    Girokonten mit Prämien

    Santander*: BestGiro Konto eröffnen und nach drei Monaten den Willkommensbonus in Höhe von 150 € erhalten. Angebot gilt nur für Neukunden. Kontowechselservie von mindestens vier Zahlungspartnern inklusive.

    Commerzbank*: Bis zu 150 € Prämie sind möglich. Ein Startguthaben von 50 € gibt es für Neukunden bei Eröffnung eines Girokontos. Das Konto muss mindestens drei Monate aktiv genutzt werden. Zusätzlich ist eine Empfehlungsprämie von 100 € für jeden neu geworbenen Kunden möglich.

    ING*: Für das erste ING Girokonto erhalten Neu­kunden ein Startguthaben von 50 €. Die aktive Nutzung des kostenlosen Gehaltskontos wird vorausgesetzt. Eine VISA Card (Debitkarte) ist inklusive.

    Was ist ein ETF?

    Wir erklären, was sich hinter dem Begriff ETFs verbirgt und warum viele Anleger in den Indexfonds eine gute und interessante Möglichkeit sehen, Geld am Aktienmarkt zu investieren.

    Was sind ETFs?
    Nachhaltig und grün investieren

    Geld investieren und dabei Gutes für die Umwelt tun? Das versprechen nachhaltige Geldanlagen wie etwa Ökofonds. Welche Produkte in Frage kommen und welche Rendite Sie erwarten können.

    Nachhaltige Geldanlagen
    12 Anlagetipps für Ihr Geld

    ETF-Sparplan, Aktien, Anlei­hen, Fest- oder Tages­geld - wie machen Sie mehr aus Ihren Finan­zen? Was Sie beach­ten soll­ten, wenn Sie sicher inves­tie­ren und dabei Kosten sparen wol­len.

    Anlagetipps
    * Was der Stern bedeutet:
    Die Nutzung unserer Informationen und Vergleiche ist für Sie kostenlos und unverbindlich. Wie jedes andere Verbraucherportal sind auch wir bei Vergleich.de auf Einnahmen angewiesen. Wir refinanzieren uns über Werbeeinnahmen und Empfehlungsprovisionen. Darunter fallen die sogenannten Affiliate-Links. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Sie auf einen solchen Link klicken und auf der Zielseite, z. B. Amazon, etwas kaufen oder abschließen, bekommen wir vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für Sie keine Nachteile beim Kauf oder Preis.