Können wir helfen?
Kostenlos, Mo. bis Fr. von 8 bis 18 Uhr
Bild eines Telefonhörers
Immobilienfinanzierung

Wohnung kaufen in Frankfurt am Main

Frankfurt am Main ist die einzige Stadt Deutschlands, in der sich luxuriöse Hochhauswohnungen nach dem Vorbild New Yorks finden, gleichzeitig aber auch kleine Refugien im historischen Stadtkern. Weil die Stadt ständig an Einwohnern gewinnt, ist die Nachfrage nach Eigentumswohnungen hoch.

- Anzeige -

Immobilien | einfach. besser. finden.
  • neue Immobilienangebote bis zu 7 Tage früher finden
  • alle Angebote von Mitgliedern des Immobilienverbands IVD
  • werbefreie übersichtliche Oberfläche
  • Inhaltsverzeichnis
    • Haus kaufen in Frankfurt am Main – das erwartet Sie in der Stadt

      Frankfurt am Main ist die fünftgrößte Stadt Deutschlands. Das kulturelle Leben ist reichhaltig, viele Gebäude erinnern an die deutsche Geschichte – so etwa die Paulskirche, Goethes Geburtshaus und der Römer. Die Stadt mit der berühmten Skyline aus Hochhäusern ist ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt, der Flughafen ist einer der größten der Welt.

      Zum Einzugsgebiet der Stadt zählen außerdem die Landkreise Main-Taunus, Hochtaunus, Offenbach, Main-Kinzig, Wetterau und Groß-Gerau mit 75 Gemeinden, rechnet man diese Einwohner zusammen, leben in der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main rund 5,5 Millionen Menschen.

      Infografik: Frankfurt am Main in Zahlen

      Frankfurt bietet modernste Hochhauswohnungen und klassische Altbauten

      In Frankfurt am Main dominieren Mehrfamilienhäuser, sie machen mehr als die Hälfte aller Gebäude in der Stadt aus. Auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs im Zentrum sind in den vergangenen Jahren luxuriöse Hochhaus-Wohnträume nach dem Vorbild New Yorks entstanden. Auch in anderen Vierteln gibt es ambitionierte Neubauprojekte – und zudem natürlich zahlreiche klassische Altbauwohnungen in Gebäuden aus der Gründerzeit. Höchst exklusiv ist das neue „Linné am Westendplatz“ im Westend-Süd, wo ein Penthaus mit fünf Zimmern mehr als 3.000.000 € kostet.

      Etwas weniger kostenintensiv, aber trotzdem teuer sind Neubauwohnungen etwa im Europaviertel. Das Projekt in der Innenstadt I gehört zu den größten städtebaulichen Projekten in Deutschland, hier soll Wohnraum für 40.000 Menschen entstehen. Auch auf dem Siemensareal in Bockenheim werden 2.000 Wohnungen gebaut. Die Fertigstellung des Großprojekts ist für 2024 geplant.

      Wie schwierig ist es, eine Eigentumswohnung in Frankfurt am Main zu finden?

      Die Nachfrage nach schönen Wohnungen, insbesondere in Main- und Zentrumsnähe, überwiegt seit Jahren deutlich das Angebot. Diese Entwicklung hat 2018 im Vorlauf des Brexits noch zugenommen, da Firmen ihre Mitarbeiter verlagerten. Im Jahr 2017 wechselten 3.776 Eigentumswohnungen in Frankfurt am Main den Eigentümer, das Transaktionsvolumen lag bei 1,5 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 2017 einen Rückgang der Verträge um 15 %, auch sank der Geldumsatz mit Eigentumswohnungen um 6 %.

      In welchen Stadtbezirken lohnt sich der Kauf einer Eigentumswohnung?

      Frankfurt am Main hat viele Gesichter – und viele Viertel. Die Stadt unterteilt sich in 16 Viertel – aber diese wiederum bestehen aus den 43 Stadtteilen. Die Frankfurter identifizieren sich meist mit ihrem Stadtteil. Wir helfen Ihnen gerne, sich vor dem Wohnungskauf einen Überblick über die Stadt zu verschaffen – um das Viertel zu finden, in dem Sie sich wohl und zuhause fühlen.

      Stadtkarte: Die Bezirke in Frankfurt
      • Stadtbezirk Innenstadt I

        In der Innenstadt finden Sie das Bahnhofsviertel, die Altstadt, die Stadtteile Gallus, Gutleutviertel und Innenstadt mit vielen sehenswerten und geschichtsträchtigen Gebäuden wie der Paulskirche, aber auch die Schattenseiten einer Großstadt wie etwa Bordellbetriebe. Dieser Bezirk ist 8,99 Quadratkilometer groß, es leben dort 63.184 Einwohner. Moderne Wohnhochhäuser bieten traumhafte Blicke auf die Skyline, aber auch die Preise sind meist exklusiv. Der teuerste Stadtteil ist das Gutleutviertel, hier liegt der Medianpreis für eine Eigentumswohnung bei mehr als 8.000 € pro Quadratmeter.

      • Stadtbezirk Innenstadt II

        Teuer und begehrt: Besonders der studentisch geprägte Stadtteil Bockenheim gewinnt laufend an Attraktivität und an Einwohnern. Gemeinsam mit Westend-Süd und Westend-Nord hat die Innenstadt II 71.591 Einwohner, die auf nur 9,49 Quadratkilometern leben. Aber eng und grau ist es hier nicht, der Rebstockpark etwa bietet Platz für Spaziergänge und beinhaltet sogar Stellen, an denen Grillen erlaubt ist.

      • Stadtbezirk Innenstadt III

        Dieser Bezirk umfasst Nordend-West und Nordend-Ost, es leben hier auf 4,74 Quadratkilometern 54.079 Einwohner. Die Gegend hat eine gute Infrastruktur, gilt als kinderfreundlich und bietet schöne Parks und Boulevards.

      • Stadtbezirk Innenstadt IV

        In Ostend finden Sie den Frankfurter Zoo und den Hafen. In Bornheim leben auf 9,21 Quadratkilometer 60.394 Einwohner.  

      • Stadtbezirk Süd

        Dieser Bezirk südlich des Mains ist der größte von Frankfurt, zu ihm gehören der Flughafen, Sachsenhausen-Süd, Sachsenhausen-Nord, Oberrad, Niederrad und STB 533. 102.050 Einwohner leben auf 84,83 Quadratkilometern. In Sachsenhausen sind die Wohnungspreise stetig am Steigen, es gehört zu den beliebtesten Wohnvierteln der Stadt.

      • Stadtbezirk West

        Im Stadtbezirk West finden Sie vergleichsweise günstige Eigentumswohnungen. Der 51,66 Quadratkilometer große Bezirk umfasst Schwanheim (ohne STB 533), Höchst, Unterliederbach, Zeilsheim, Griesheim, Nied, Sindlingen und Sossenheim. Hier leben 135.579 Einwohner.

      • Stadtbezirk Mitte-West

        Rödelheim im Stadtbezirk Mitte-West mausert sich immer mehr zum In-Viertel. Noch aber ist es hier vergleichsweise günstig, die Wohnungen kosten im Durchschnitt nur die Hälfte wie die im Gutleutviertel. Zusammen mit Praunheim, Hausen und STB 343 beherbergt dieser Stadtbezirk 43.585 Einwohner.

      • Stadtbezirk Nord-West

        In diesen Stadtbezirk wurden früher Mühlen aller Art betrieben. In den 90er Jahren entstand das Wohn- und Bürogebiet Mertonviertel. Dieser Stadtbezirk (10,511 Quadratkilometer, 50.472 Einwohner) umfasst Niederursel, Heddernheim und STB 426 (Praunheim-Nord).

      • Stadtbezirk Mitte-Nord

        Zum Bezirk Mitte-Nord gehören Eschersheim, Ginnheim und Dornbusch, wo das Funkhaus des Hessischen Rundfunks steht. Die Wohnviertel sind edel und gepflegt. Der Bezirk ist 8,44 Quadratkilometer groß und hat 50.778 Einwohner.

      • Stadtbezirk Nord-Ost

        Vor allem in Bonames und Frankfurter Berg finden sich günstige Eigentumswohnungen, hier liegen die Durchschnittspreise noch unter 3.000 € für den Quadratmeter. In Eckenheim, Preungesheim und Berkersheim müssen Sie hingegen mit Preisen über 4.000 € pro Quadratmeter rechnen. Insgesamt hat der Bezirk 12,54 Quadratkilometer und 48.670 Einwohner.

      • Stadtbezirk Ost

        Dieser Bezirk hat 16,26 Quadratkilometer, 33.731 Einwohner und umfasst Seckbach, Riederwald und Fechenheim. Letzteres an der Mainschleife war früher ein eigenständiges kleines Fischerdorf und hat diesen Charakter behalten. In dem Bezirk gibt es Industrie, vor allem im östlichen Bereich sind die Mieten günstig.

      • Stadtbezirk Kalbach-Riedberg

        Die Fachwerkhäuser im Kern des Bezirks Kalbach (6,90 Quadratkilometer, 21.795 Einwohner) zeugen von der Vergangenheit, aber in Kalbach wird auch viel gebaut – sodass sich hier die Suche nach einer Neubauwohnung lohnen kann. Im Stadtbezirk Riedberg sind in den vergangenen Jahren mehr als 6.000 neue Wohnungen entstanden.

      • Stadtbezirk Nieder-Erlenbach

        Nieder-Erlenbach im Norden Frankfurts hat 4.682 Einwohner und ist 8,336 Quadratkilometer groß. Das ehemalige Dorf ist inzwischen großstädtisch, nur fehlt noch immer ein U-Bahnanschluss. Hier geht es ruhig zu, die Quadratmeterpreise sind eher im oberen Bereich anzusiedeln.

      • Stadtbezirk Harheim

        In Harheim gibt es viel Grün, eine sprudelnde Quelle. Der 5,022 Quadratkilometer großen Stadtteil im Norden Frankfurts mit 5.234 Einwohnern erinnert trotz Neubaugebieten an ein landwirtschaftlich geprägtes Dorf.

      • Stadtbezirk Nieder-Eschbach

        Nieder-Eschbach (6,351 Quadratkilometer, 11.518 Einwohner) ist ein Stadtteil der Kontraste – einerseits scheint er immer noch ein Dorf zu sein, andererseits gibt es neuerdings Industriegebiete und Neubauten.

      • Stadtbezirk Bergen-Enkheim

        Bergen-Enkheim im Osten Frankfurts ist gut durchmischt – die Bewohner schätzen ihn wegen der Innenstadtnähe und wegen seines ländlichen Charmes. Dieser Stadtteil beherbergt 17.941 Einwohner und ist 12,541 Quadratkilometer groß.

      Wo ist welcher Typ Eigentumswohnung in Frankfurt zu finden?

      Wollen Sie eine 2-Zimmer-Wohnung, eine 3-Zimmer-Wohnung oder eine 4-Zimmer-Wohnung in Frankfurt am Main kaufen? Der Immobilienmarkt bietet etwas für jeden Geschmack. Hier gibt es modernste Wohnhochhäuser in pulsierenden Vierteln und Altbauwohnungen in ruhigen Stadtteilen mit dörflichem Charakter. Die teuersten Stadtteile sind Gutleutviertel, Gallusviertel, Westend, Innenstadt und Ostend. Zu den exklusiveren Wohnlagen zählen Sachsenhausen, Bockenheim, Ginnheim, Nordend, Seckbach. Die günstigsten Eigentumswohnungen finden Sie westlich in Zeilsheim, Unterliederbach und Sossenheim, im Norden in Bonames und Frankfurter Berg und östlich in Fechenheim.

      Wo im Umland von Frankfurt am Main gibt es günstige Eigentumswohnungen?

      Im Umland von Frankfurt sind Eigentumswohnungen günstiger als in der Stadt. Die Preisunterschiede sind aber zum Teil eklatant. Während in Hofheim, Königstein, Bad Soden, Oberursel, Bad Vilbel und Rosbach v. d. Höhe beinahe das Frankfurter Preisniveau erreicht wird, gibt es sogar Kreise, in denen die Durchschnittspreise bei unter 2.000 € pro Quadratmeter liegen. Dies sind Glashütten und Schmitten sowie Altenstadt. Pendler in die Stadt haben hier aber weite Wege zurückzulegen. Preislich attraktiv mit Quadratmeterpreisen zwischen 2.000 und 3.000 € sind folgende Kreise:

      • Orte mit günstigen Wohnungen im Umland von Frankfurt

        • Altenstadt
        • Bischofsheim
        • Dreieich
        • Engelsbach
        • Eppstein
        • Gingsheim-Gustavsburg
        • Glashütten
        • Hochheim
        • Idstein
        • Karben
        • Maintal
        • Mörfelden-Walldorf
        • Mühlheim am Main
        • Neu-Anspach
        • Neu-Isenburg
        • Niddatal
        • Nidderau
        • Niederdorffelden
        • Niederhausen
        • Offenbach
        • Raunheim
        • Rüsselsheim
        • Schmitten
        • Schöneck
        • Taunusstein
        • Usingen
        • Waldems
        • Wattersheim
        • Wehrheim
        • Wöllstadt

      Wo liegt der Quadratmeterpreis für Eigentumswohnungen in Frankfurt?

      Die Quadratmeterpreise in Frankfurt haben seit dem Jahr 2011 kräftig angezogen. Die Preise für neugebaute Eigentumswohnungen im Stadtgebiet stiegen 2019 um 14 % auf 6.950 € pro Quadratmeter. Altbauwohnungen, die vor 1919 errichtet wurden, liegen fast auf dem gleichen Preisniveau. Günstiger sind die Baujahrgänge 1919 bis 1949 (4.790 € im Mittel), 1950 bis 1977 (3.810 €), 1978 bis 1990 (3.690 €) und Wohnungen, die seit 1991 gebaut wurden, aber keine Neubauwohnungen sind (5.480 €). Fasst man alle Altersklassen zusammen, so kostet eine mittlere Eigentumswohnung in Frankfurt 5.300 € pro Quadratmeter.

      Quelle: Gutachterausschuss für Immobilienwerte 2020

      Das kostet der Quadratmeter für eine Eigentumswohnung in Frankfurt

       Wert im 1.Quartal 2020
      Quadratmeterpreis (Medianwert) für Eigentumswohnungen3.873 €
      niedrigster Quadratmeterpreis1.464 €
      höchster Quadratmeterpreis11.940 €
      Anstieg Kaufpreise zum Vorjahr Eigentumswohnungen in Standardlagen10,64 %

      Quelle: Dr. Klein Trendindikator Immobilienpreise (1.Quartal 2020)

      Was kosten Eigentumswohnungen in den einzelnen Stadtteilen Frankfurts?

      Die teuersten Stadtteile sind im Neubausegment das Europaviertel, wo eine mittlere Eigentumswohnung 9.440 € pro Quadratmeter kostet, und im Bestand das Westend, wo der Quadratmeter einer durchschnittlichen Altbauwohnung 10.580 € wert ist. Zum Europaviertel zählen auch einige neue Wohntürme, in denen die Wohnungen besonders kostspielig sind. In den obersten Geschossen liegt der mittlere Quadratmeterpreis bei fast 20.000 €. Auch die teuerste Wohnung, die 2019 verkauft wurde, befindet sich in einem Hochhaus. Der Erwerber zahlte für das 233 Quadratmeter große Penthouse rund 5,4 Millionen €. Das mittlere Preissegment bilden Seckbach, Bergen-Enkheim, Ostend, Sachsenhausen Süd und Niederrad Bockenheim. Die niedrigsten Durchschnittspreise gibt es mit 2.400 € im Stadtteil Frankfurter Berg. Gefallen sind die Preise auch in Harheim (3.300 €), Bornheim (4.900 €) und Fechenheim (2.750 €).

      Quelle: Gutachterausschuss für Immobilienwerte 2020

      Quadratmeterpreise in Frankfurt am Main nach Stadtteilen für Verkäufe in 2019

       PreisStadtteil
      sehr gute Lage7.000 € - 14.000 €Westend, Sachsenhausen Nord, Diplomatenviertel, Europaviertel
      gute Lage5.200 € - 7.950 €Eschersheim, Nordend-Ost, Nordend-West, Lerchesberg
      mittlere Lage3.900 € - 6.000 €Seckbach, Bergen-Enkheim, Bornheim, Ostend, Sachsenhausen Süd, Niederrad Bockenheim
      einfache Lage2.200 € - 2.250 €Harheim, Frankfurter Berg, Sossenheim, Praunheim, Sindlingen, Nied, Höchst
      Offiziell Hausbesitzer werden

      Der Grundbucheintrag ist ein wichtiger Bestandteil der Baufinanzierung, denn erst damit wird der Käufer zum Eigentümer. Wie dieser Vorgang abläuft und worauf dabei zu achten ist, lesen Sie bei uns.

      Grundbuch
      Kosten für die Baufi berechnen

      Wie viel Haus kann ich mir wirklich leisten? Ist das aktuelle Zinsniveau günstig? Mit unseren Baufinanzierungsrechnern ermitteln Sie schnell und einfach alle anfallenden Kosten für Ihre Immobilie.

      Baufinanzierungsrechner
      Finanzspritze vom Staat

      Der Staat fördert den Kauf, Bau und die Modernisierung von Wohneigentum durch günstige KfW-Darlehen bis 120.000 € sowie Tilgungszuschüsse. Wie Sie da rankommen, erfahren Sie bei uns.

      KfW-Darlehen
       

      Vergleich.de verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.