Können wir helfen?
Kostenlos, Mo. bis Fr. von 8 bis 18 Uhr

Was ist Termingeld?

Definiert ist Termingeld grundsätzlich als Einlage, bei der das angelegte Geld für einen bestimmten Zeitraum fest angelegt ist und zusammen mit den Zinsen an einem bestimmten Tag fällig wird.

Legen Sie also ihr Geld als Termingeld an, sind Sie für den gewählten Zeitraum unabhängig von Zinsänderungen. Dadurch lässt sich mit festen Zinsen planen. Dafür können Sie während dieser Zeit auch nicht auf Ihr Erspartes auf dem Termingeldkonto zugreifen. Bei Ende der Laufzeit entscheiden Sie, ob Sie wieder über Ihr Geld sowie die Zinsen verfügen möchten oder Sie verlängern die Anlage. Gedacht ist Termingeld als kurz- oder mittelfristige Geldanlage oder als zeitlich begrenzte Zwischenlösung. Eine beliebte Form des Termingelds ist Festgeld.

Höhere Zinsen mit Festgeld

Festgeld ist ein festverzinstes Anlageprodukt mit Top-Rendite. Die besten Angebote finden Sie in unserem Festgeld Vergleich.

  • Inhaltsverzeichnis
    • Vorteile von Termingeld

      • Garantierte Zinsen
      • Kostenloses Termingeldkonto
      • höhere Zinsen als bei Tagesgeld
      • Laufzeiten sind (in Etappen) frei wählbar

      Nachteile von Termingeld

      • Spareinlage ist vor Fälligkeit nicht abrufbar
      • Zinsen sind derzeit eher niedrig

      Beim Termingeld unterscheidet man zwischen Festgeld und Kündigungsgeld

      Man unterscheidet beim Termingeld zwischen zwei verschiedenen Formen:

      • Festgeld ist die bevorzugte Variante von Termingeld, bei dem Sie Ihr Geld für einen vorher bestimmten Zeitraum bei der Bank anlegen. Laufzeit und Zinssatz sind fix und können im Nachhinein nicht mehr geändert werden.
      • Kündigungsgeld ist die Alternative: Diese Sparform kann jederzeit gekündigt werden, allerdings müssen Sie die vorher mit der Bank vereinbarte Kündigungsfrist einhalten. Sie sollten also bei dieser Form der Termingeldanlage Kündigungsfristen überwachen, falls Sie das Geld anderweitig einsetzen wollen.

      Was ist zu tun für ein Termingeldkonto?

      Verschaffen Sie sich zunächst einen Überblick über aktuelle Angebote und beste Zinsen für Termingeld in unserem Festgeld Vergleich. Haben Sie einen Anbieter ausgewählt, stellen Sie einen Antrag auf Eröffnung eines Termingeldkontos. Nach Abschluss des Vertrags zahlen Sie den verabredeten Betrag entweder selbst auf das neue Konto ein oder die Bank bucht ihn von einem angegeben Referenzkonto ab.

      Kontoeröffnung mit Postident

      Eröffnen Sie ein Online-Konto, muss Ihre Identität sichergestellt werden. Das sogenannte Postident-Verfahren dient der Identifizierung. Was sich kompliziert anhört, ist aber in wenigen Schritten erledigt.

      Konto eröffnen
      Festgeld anlegen

      Festgeld als Geldanlage ist trotz Niedrigzinsen in Deutschland beliebt. Wir zeigen Ihnen in fünf Schritten, wie Sie zur besten Anlage auf einem Festgeldkonto kommen.

      Festgeld anlegen
      Die besten Wertpapierdepots 2019

      Ob Aktien oder ETFs – für Ihre Wertpapiere benötigen Sie das passende Aktiendepot mit möglichst geringen Gebühren. Mit unserem Depot Vergleich finden Sie die günstigsten Depots am Markt.

      Depot Vergleich
       

      Vergleich.de verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.