Was ist TER – Total Expense Ratio?

Fragen Sie sich, „Was bedeu­tet TER bei ETF?“ oder „Was bedeu­tet TER bei Aktien-Fonds?“, dann soll­ten Sie wis­sen: TER ist die Ab­kür­zung für Total Expen­se Ra­tio von Invest­ment­fonds. Aber was bedeu­tet Total Ex­pense Ratio? So nennt man die Gesamt­kosten­quote von Invest­ment­fonds. Sie ent­hält die wich­tigs­ten Verwal­tungs­kos­ten und ge­hört zu den ETF-Kos­ten, die Sie als Anle­ger bezah­len müs­sen. Alle Invest­ment­fonds, die in Deutsch­land ver­trie­ben wer­den, sind ver­pflich­tet, die TER im Fact­sheet anzu­ge­ben.

Die TER-Bedeu­tung ist für Sie auch rele­vant, wenn Sie einen ETF, also einen passiv ge­manag­ten, börsen­notier­ten Index­fonds, wie einen MSCI World ETF kau­fen. Die TER bezif­fert die jähr­lichen Kos­ten in Pro­zent, die ein Inves­tor auto­ma­tisch zahlt. Diese Quote von meist 0,12–0,65 % bei ETFs und ca. 1,6 % bei aktiv gemanag­ten Aktien­fonds wird aus dem Fonds­ver­mögen ent­nom­men. Sie be­ein­flusst die Per­for­man­ce des Fonds und ver­rin­gert Ihre Ren­di­te.

Im Fol­gen­den berech­nen wir an­hand eini­ger Bei­spie­le, was die TER bei einem ETF oder an­de­ren Fonds für eine Bedeu­tung für Ihren Geld­beu­tel hat.

Die besten Wertpapierdepots 2022

Ob Aktien oder ETFs – für Ihre Wertpapiere benötigen Sie das passende Aktiendepot mit möglichst geringen Gebühren. Mit unserem Depot Vergleich finden Sie die günstigsten Depots am Markt.

Depot Vergleich

Beispielrechnung: So viel zahlen Sie für die TER bei unterschiedlichen Investmentfonds

Fonds

Ihr Fondsanteil

TER

jährliche Kosten für Sie

ETF 1

10.000 €

0,12 %

12 €

ETF 2

10.000 €

0,25 %

25 €

Rentenfonds

10.000 €

0,9 %

90 €

Aktienfonds

10.000 €

1,6 %

160 €

Schauen wir uns die ETF-TER-Bei­spiel­rechnung für Sie als Inves­tor an. Sehen Sie, wie unter­schied­lich hohe TERs bei glei­chem Fonds­ver­mögen zu höhe­ren Kos­ten füh­ren: Eine Geld­an­lage in Höhe von 10.000 € kostet bei einem günsti­gen ETF 12 € im Jahr, bei einem teure­ren mit 25 € mehr als doppelt so viel. Ein aktiv gemanag­ter Aktien­fonds er­hebt als TER für den gleich hohen An­lage-Betrag dage­gen sogar 160 €. Ein Renten­fonds liegt mit Ge­büh­ren von 90 € in der Regel dazwi­schen.

Wie lautet die Total-Expense-Ratio-Definition?

Die TER eines Fonds wird berech­net, indem man die Gesamt­kos­ten des Jahres durch den gemit­tel­ten Fonds­wert des Jahres teilt. Ver­wal­tet ein Fonds also 1 Milli­on € und hat 5.000 € Kos­ten, liegt die TER gemäß dieser Total-Ex­pense-Ratio-Berech­nung bei 0,5 %.

Wie berechne ich meine TER-Kosten für einen ETF?

Ihre konkreten Kos­ten ermit­teln Sie als Inves­tor durch eine ein­fache Ein­gabe in eine Taschen­rech­ner-App, einen geson­der­ten ETF-TER-Rechner benöti­gen Sie nicht. Multi­pli­zieren Sie ein­fach Ihren Fonds­an­teil mit der aus­ge­wiese­nen TER Ihres ETFs. Haben Sie bei­spiels­weise 10.000 € in einen ETF mit einer TER von 0,2 % inves­tiert, so rech­nen Sie: 10.000 x 0,2 : 100. Das Ergeb­nis ist in die­sem Fall 20 €.

In welchem Verhältnis stehen TER und Tracking Difference?

Wenn ein ETF, für den eine TER von 0,65 % ange­ge­ben ist, für ein bestimm­tes Jahr eine Tra­cking Diffe­rence von 0,2 hat, so bedeu­tet das, dass dieser ETF die Investo­ren statt 0,65 % in jenem Jahr in Wirk­lich­keit nur 0,2 % gekos­tet hat. Die Tracking Diffe­rence be­sagt, wie stark ein ETF vom In­dex ab­weicht, den er nach­bil­det. Je nied­riger diese Kenn­zahl, desto gerin­ger die Ab­wei­chung. Eine nega­tive TD ist beson­ders gut: Dies bedeu­tet, dass der ETF den Index in der Per­for­man­ce über­trof­fen hat. Die Tracking Diffe­ren­ce kann nur rück­wir­kend berech­net wer­den. Die TD schwankt in der Regel von Jahr zu Jahr.

Geld anlegen 2022

Wenn Sie Ihr Geld vor der hohen Infla­tion 2022 schüt­zen wol­len, müssen Sie es anle­gen. In was Sie aktu­ell inves­tie­ren soll­ten, was die beste Geld­an­lage momen­tan ist und wie sicher sie ist.

Geld anlegen
Spannende Projekte fördern

Crowdfunding ist eine Schwarmfinanzierung, bei der private Investoren schon mit kleineren Beträgen in ein Projekt oder Unternehmen investieren. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie dabei Geld verdienen können.

Crowdfunding
Wie kann ich 50.000 € anlegen?

ETF, Fest­geld­konto, Crowd­fun­ding oder Bau­sparen? Die Optionen 50.000 € anzu­le­gen sind groß. In die­sem Rat­ge­ber bekom­men Sie einen Über­blick, welche Strate­gie zu Ihnen passt.

50.000 € anlegen