Können wir helfen?
Kostenlos, Mo. bis Fr. von 8 bis 18 Uhr

Was ist Tagesgeld und was ist ein Tagesgeldkonto?

Tagesgeld ist eine Möglichkeit der flexiblen Geldanlage, bei der Ihnen die Spareinlage täglich zur Verfügung steht. Sie müssen keine bestimmte Laufzeit festlegen. Ein Tagesgeldkonto ist das Konto, auf dem Sie Ihr Geld einzahlen. Für den eingezahlten Sparbetrag erhalten Sie von der Bank Zinsen. Das Konto kann nicht wie ein Girokonto geführt werden, so sind zum Beispiel keine Überweisungen oder Daueraufträge möglich. Dafür ist das Tagesgeldkonto kostenlos. Die Zinsen werden je nach Anbieter jährlich, vierteljährlich oder monatlich ausgezahlt.

Das Ersparte flexibel anlegen

Täglich verfügbar und sicher: Mit unserem Tagesgeld Vergleich finden Sie Ihr persönliches Tagesgeldkonto mit Top-Zins!

  • Inhaltsverzeichnis
    • Die Vorteile eines Tagesgeldkontos sind:

      • Sie können Ihr Geld täglich abheben.
      • Die Zinsen sind höher als auf dem Sparbuch oder Girokonto.
      • Sie können kurzfristig und kostenlos Ihre Spareinlage erhöhen, indem Sie mehr einzahlen.
      • Es gibt keine Kündigungsfrist. Ein Tagesgeldkonto kann täglich gekündigt werden.
      • Ihr Erspartes ist sicher, weil es eine gesetzliche Einlagensicherung bis zu 100.000 € gibt.

      Die Nachteile eines Tagesgeldkontos sind:

      • Der Zinssatz kann sich täglich ändern, also auch verringern.
      • Die Zinsen sind geringer als bei einer Festgeldanlage.

      Wo bekomme ich die höchsten Zinsen für mein Tagesgeld?

      Wo es die besten Zinsen gibt, zeigt Ihnen am besten ein Tagesgeld Vergleich. Dort können Sie ein passendes Tagesgeldkonto auswählen und eröffnen. Tragen Sie die Summe ein, die Sie anlegen möchten. Im Vergleich wird Ihnen sofort eine Auswahl an Banken gezeigt, die Ihren persönlichen Vorgaben entspricht. Sie sehen die aktuellen Zinsen und den Zinsgewinn, der Sie beim gewählten Anlagebetrag erwartet.

      Wie kann ich ein Tagesgeldkonto eröffnen?

      Das geht am einfachsten direkt aus dem Tagesgeld Vergleich heraus. Haben Sie sich für einen Anbieter entschieden, klicken Sie auf den Button „zur Bank“. Dann werden Sie direkt weitergeleitet. Dort können Sie den Antrag für die Kontoeröffnung ausfüllen und abschicken. Es sind einige persönliche Angaben wie Namen, Wohnort und Geburtsdatum notwendig.

      Als nächstes nimmt der Tagesgeld-Anbieter Kontakt mit Ihnen auf. Er schickt Ihnen alle notwendigen Unterlagen, die Sie unterschrieben zurückschicken. Nach der Feststellung Ihrer Identität bei der Post über das Postident-Verfahren oder online bei der Bank erhalten Sie von der Bank die Zugangsdaten für Ihr Tagesgeldkonto.

      Top-Zinsen für Tagesgeld

      Tagesgeld gehört zu den beliebtesten Geldanlagen. Gerade für Neukunden kann sich der Abschluss eines Tagesgeldkontos lohnen, denn viele Banken zahlen für Neuabschlüsse Sonderzinsen.

      Tagesgeldzinsen
      P2P-Kredit als Geldanlage

      Mit einem Peer-to-Peer-Kredit verleihen Sie Geld an Privatpersonen. Die Rendite liegt dabei weit über der klassischer Geldanlageprodukte. Doch auch das Risiko ist deutlich höher.

      P2P-Kredit als Geldanlage
      ETF Sparplan einfach erklärt

      Sicherer und renditestarker Vermögensaufbau lässt sich mit einem ETF Sparplan leicht umsetzen. Gerade, wer mit kleinen Summen sparen will, ist damit gut beraten!

      ETF Sparplan
       

      Vergleich.de verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.