Können wir helfen?
Kostenlos, Mo. bis Fr. von 8 bis 18 Uhr
Bild eines Telefonhörers
Versicherung

Vollkasko oder Teilkasko – Unterschied und Leistungen der Kaskoversicherung

Eine Kaskoversicherung ist zwar nicht vorgeschrieben, aber für die meisten Fahrzeughalter Standard. Dennoch stellt sich für viele die Frage, ob sie besser eine Vollkasko oder Teilkasko abschließen sollen. Erfahren Sie in unserem Artikel, welche Versicherung sich für Sie am ehesten lohnt.

  • Inhaltsverzeichnis
    • Was ist eine Kaskoversicherung?

      Eine Kaskoversicherung übernimmt Schäden am Kraftfahrzeug. Anders als die Kfz-Haftpflichtversicherung ist die Kaskoversicherung nicht gesetzlich vorgeschrieben. Dennoch ist sie für die meisten Autobesitzer unumgänglich, denn sie versichert den Fahrzeughalter gegen Schäden am eigenen Wagen. Eine Vollkaskoversicherung unterscheidet sich dabei in ihren Leistungen von einer Teilkaskoversicherung. Dabei geht es um die Frage, was in einem Schadensfall übernommen wird.

      Was ist der Unterschied zwischen Vollkasko und Teilkasko?

      Man unterscheidet zwischen einer Teil- und Vollkaskoversicherung. Die Vollkaskoversicherung baut auf der Teilkaskoversicherung auf, bietet aber wesentlich mehr Leistungen. Im Wesentlichen unterscheiden sich die beiden Versicherungsarten also im Schutzumfang. Welche Versicherung für Sie sinnvoll ist, hängt jedoch nicht nur von Ihrem persönlichen Sicherheitsbedürfnis ab, sondern beispielsweise auch vom Alter Ihres Autos sowie vom Fahrzeugtyp.

      Was zahlt die Teilkasko?

      Unter eine Teilkaskoversicherung fallen in der Regel:

      • Unfälle mit Wild und die daraus entstehenden Schäden
      • Schäden an den Autoscheiben (Glasschaden)
      • Schäden durch Sturm, Hagel oder Überschwemmung (Elementarschaden)
      • Entwendung und Diebstahl
      • Brand, Explosion und Kurzschuss

      Je nach Anbieter sind bei der Teilkasko auch noch folgende Leistungen enthalten:

      • Schäden durch Marder (Bisse an Kabeln und Leitungen)
      • erweiterte Elementarschäden wie Hochwasser, Erdrutsche oder Lawinen
      • grobe Fahrlässigkeit – also wenn sich der Fahrzeugführer unvorsichtig verhält (aber Achtung: Steht der Fahrer unter Drogen- oder Alkoholeinfluss, greift der Versicherungsschutz nicht!)

      Was übernimmt die Vollkasko?

      Die Vollkaskoversicherung übernimmt sämtliche Schäden, die auch von der Teilkaskoversicherung gedeckt sind. Darüber hinaus schützt sie auch in folgenden Fällen:

      • Schäden, die der Fahrer bzw. der Versicherte selbst verursacht hat
      • Unfälle mit Fahrerflucht (wenn der Unfallgegner unbekannt ist)
      • Vandalismus durch unbekannte Personen

      Leistungen von Teil- und Vollkaskoversicherung im direkten Vergleich:

       TeilkaskoversicherungVollkaskoversicherung
      Wildunfalljaja
      Fahrerflucht durch Unbekanntneinja
      Vandalismusneinja
      Elementarschadenjaja
      Diebstahljaja
      Brandjaja
      Grobe Fahrlässigkeitjaja
      Glasschadenneinja
      selbst verursachter Schadenneinja

      Wie teuer ist eine Vollkasko oder Teilkasko?

      Wie hoch die Beiträge für Ihre Kaskoversicherung sind, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Klar ist, dass die Vollkaskoversicherung aufgrund ihres umfassenden Leistungsumfangs teurer ist als die Teilkaskoversicherung. Wenn Sie ihre Vollkasko berechnen möchten oder eine günstige Teilkasko suchen, empfehlen wir Ihnen unseren Kfz-Versicherung Vergleich.

      Generell kommt es beim Berechnen der Kaskoversicherung auf folgende Voraussetzungen an:

      Welchen Fahrzeugtyp Fahren Sie?

      Ein Kleinwagen wird weniger kosten als ein SUV. Aber Achtung, auch Autos derselben Fahrzeugklasse können im Versicherungsbeitrag variieren. Das liegt daran, dass der Kostenkalkulation verschiedene Statistiken zugrunde liegen. Wird ein Fahrzeugtyp oder eine Automarke besonders oft gestohlen, wirkt sich das negativ auf den Versicherungsbeitrag aus.

      Wo sind Sie gemeldet?

      Auch die Regionalklasse hat Einfluss auf die Beitragshöhe. Dort, wo Vandalismus oder Unwetter statistisch häufiger vorkommen, muss der Versicherte mehr für seine Versicherung zahlen. Darüber hinaus kann es sich auch positiv auf Ihren Versicherungsbeitrag auswirken, wenn Sie über einen Garagenstellplatz verfügen, denn dort ist das Auto besser vor Unwetter oder Diebstahl geschützt.

      Was ist Ihre Schadenfreiheitsklasse?

      Je länger Sie ein Auto fahren, ohne dass die Versicherung für einen Schaden aufkommen muss, desto mehr belohnt das Ihre Versicherung mit einem Schadensfreiheitrabatt von bis zu 75 %. Das mindert also auch Ihren Versicherungsbeitrag. Allerdings wird dieser Rabatt nur in einer Vollkaskoversicherung gewährt, Teilkaskoversicherte können auf diese Weise leider nicht sparen.

      Wollen Sie eine Selbstbeteiligung zahlen?

      Auch durch eine Selbstbeteiligung können Sie einen günstigeren Beitrag mit Ihrer Versicherung vereinbaren. Dann erklären Sie sich allerdings auch dazu bereit, Schäden bis zu einer bestimmten Höhe selbst zu bezahlen. Wählen Sie eine Teilkasko mit einer Selbstbeteiligung von 150 € (Teilkasko) bzw. eine Vollkasko mit einer Selbstbeteiligung von 300 €, können Sie in der Regel 20 – 30 % sparen.

      Für wen ist eine Vollkasko sinnvoll?

      Das ist die Gretchenfrage, die sich viele Fahrzeughalter stellen. Prüfen Sie folgende Punkte sowie Ihr persönliches Sicherheitsgefühlt, bevor Sie sich entscheiden.

      Eine Teilkaskoversicherung ist dann sinnvoller, wenn...

      • Sie einen Gebrauchtwagen fahren, der mindestens 5 Jahre alt
      • Ihr Auto nicht mehr als 15.000 € wert ist

      Mit einer Vollkaskoversicherung sind Sie besser beraten, wenn...

      • Sie einen Neuwagen oder ein Auto fahren, das höchstens 3 Jahre alt ist.
      • Ihr Wagen mehr als 15.000 € wert ist.
      • Sie Ihr Auto geleast haben. In diesem Fall ist Ihr Fahrzeug immer über eine Vollkaskoversicherung abgesichert.
      • Ihr Fahrzeug auch von Fahranfängern genutzt wird.

      Achtung: Bei einem geleasten Wagen sollten Sie bei Ihrer Versicherung zusätzlich darauf achten, dass sie eine GAP-Deckung beinhaltet. Fehlt diese, müssen Sie im Fall eines Totalschadens die Lücke, die zwischen Wiederbeschaffungswert des Autos und den anfallenden Leasing-Restbeträgen entsteht, selbst zahlen.

      Wann sollte ich eine Vollkaskoversicherung in eine Teilkasko umwandeln?

      Wenn Ihr Wagen etwas in die Jahre gekommen ist, sollten Sie darüber nachdenken, Ihre Kaskoversicherung zu verschlanken. Ist Ihr Auto weniger als 15.000 € wert, lohnt sich eine Vollkaskoversicherung meist nicht mehr. Folgende Punkte sollten Sie beachten:

      • Vergleichen Sie die Preisunterschiede von Teil- und Vollkaskoversicherung.
      • Prüfen Sie Alter, Wert und Nutzung des Wagens.
      • Erkundigen Sie sich nach dem Wiederbeschaffungswert.
      • Prüfen Sie Ihre finanziellen Rücklagen – welche Reparaturen in welcher Höhe können Sie selbst zahlen?

      Steht die Höhe der Beiträge nicht mehr im Verhältnis zu dem Restwert des Wagens, sollten Sie zu einer Teilkaskoversicherung wechseln. Außerdem: Ist Ihr Auto mehrere Jahre alt und haben Sie ausreichend finanzielle Rücklagen, können Sie sich fragen, ob Sie eine Teilkasko brauchen oder ob eine Haftpflicht ausreicht.

      Fazit: Teilkasko vs. Vollkasko

      Obwohl freiwillig, ist eine Teil- bzw. Vollkaskoversicherung für die meisten Autobesitzer sinnvoll. Schließlich kommen Schäden am eigenen Wagen öfter vor, als einem lieb ist: Ob man mit dem Einkaufswagen eine Schramme ans Auto kommt, beim Ausparken den Straßenpoller übersieht oder ein schwerer Hagel den Wagen beschädigt. In diesen Fällen ist es beruhigend, sich auf einen guten Versicherungsschutz verlassen zu können. Ob Teil- oder Vollkaskoversicherung, das bestimmen Alter und Wert des Autos sowie Ihr persönliches Sicherheitsgefühl und finanzielles Polster.

      Finden Sie jetzt Ihre passende Versicherung!

      Vergleich.de Tipp

      Sie können einen weiteren Rabatt bekommen, wenn Sie mit Ihrem Versicherer eine Werkstattbindung vereinbaren. In diesem Fall bestimmt die Versicherung, wo das Auto im Schadensfall repariert wird. Dafür bekommen Sie einen Beitragsrabatt von 10 – 20 %. Doch Achtung: Bringen Sie Ihren Wagen trotzdem in eine andere Werkstatt müssen Sie mit einer Vertragsstrafe rechnen.

      Auto leasen, finanzieren oder kaufen?

      Es gibt verschiedene Finanzierungsmodelle, um zum eigenen Auto zu kommen. Wir erklären Ihnen, in welchen Fällen sich Barkauf, Leasing oder Finanzierung für Sie lohnt.

      Auto leasen oder kaufen
      Haftpflichtversicherung im Verlgeich

      Wenn Sie einen Schaden verursachen, haften Sie persönlich mit Ihrem Ver­mögen in unbegrenzter Höhe. Eine gute Haftpflichtversicherung springt für Sie ein. Hier finden Sie das passende Angebot.

      Privathaftpflichtversicherung
      Hausratversicherung im Vergleich

      Eine Hausratversicherung ersetzt Ihre finanziellen Verluste, wenn Ihr Hausrat durch Einbruch, Leitungswasser, Blitz, Sturm, Feuer oder Vandalismus beschädigt oder zerstört wird.

      Hausratversicherung Vergleich
       

      Vergleich.de verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.