Können wir helfen?
Kostenlos, Mo. bis Fr. von 8 bis 18 Uhr
Immobilienfinanzierung

Vermögenswirksame Leistungen (VL): So wird Bausparen vom Staat gefördert

Vermögenwirksame Leistungen (VL) sind Sparzulagen, die vom Staat und vom Arbeitgeber gefördert werden. Nutzen Sie beim VL-Sparen das zusätzliche Geld, um Ihr Vermögen aufzubauen. Vergleich.de zeigt Ihnen, wie Sie beim Bausparen von den Vorteilen des VL-Sparens profitieren.

Was sind vermögenswirksame Leistungen?

Vermögenswirksame Leistungen sind freiwillige Geldleistungen, die der Arbeitgeber für den Arbeitnehmer auf ein bestimmtes Anlagekonto überweist. Zwischen 6,65 € und 40 € können Arbeitnehmer monatlich von ihrem Arbeitgeber bekommen und diese beliebig aus eigenen Mitteln aufstocken. Dabei werden die vermögenswirksamen Leistung und der Eigensparbetrag direkt vom Gehalt einbehalten und vom Arbeitgeber auf das Anlagekonto überwiesen. Unter bestimmten Umständen werden vermögenswirksame Leistungen zudem vom Staat in Form der Arbeitnehmersparzulage und der Wohnungsbauprämie gefördert.

Wie bekomme ich vermögenswirksame Leistungen?

Grundsätzlich muss der Sparvertrag für vermögenswirksame Leistungen selber abgeschlossen werden. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie am besten vorgehen:

  1. Informieren Sie sich zunächst bei Ihrem Arbeitgeber, ob dieser vermögenswirksame Leistungen unterstützt. Häufig ist dies vom Tarifvertrag, der Betriebsvereinbarung oder dem einzelnen Arbeitsvertrag abhängig.
  2. Prüfen Sie im nächsten Schritt, ob Sie die Einkommensgrenze für staatliche Förderungen erfüllen. Erst danach sollten Sie mit Ihrer Bank über die Art der vermögenswirksamen Leistungen sprechen.
  3. Lassen Sie sich von der Bank zu den unterschiedlichen Anlageformen beraten. Dabei wird zwischen den förderfähigen VL wie Bausparverträgen und Fondssparplänen und den nicht förderfähigen Anlagen wie Lebensversicherungen und Banksparplänen unterschieden. Da Banken bei der Beratung oftmals ihr eigenes Produkt verkaufen möchten, ist ein Vergleich der unterschiedlichen Anbieter und ihrer Produkte zu empfehlen.
  4. Sie erhalten von der Bank ein Formular, dass Sie Ihrem Arbeitgeber zukommen lassen. Dieser überweist nun monatlich die vermögenswirksamen Leistungen direkt auf das Anlagekonto.

Wer hat Anspruch auf VL?

Anspruch auf die vermögenswirksamen Leistungen haben Arbeitnehmer, Beamte, Richter, Soldaten und Auszubildende. Teilzeitkräfte erhalten die VL anteilig ausbezahlt. Wer einen neuen Job beginnt, erhält die VL nach der Probezeit.

Der Anspruch der VL orientiert sich zudem am jährlich zu versteuernden Einkommen. Die Einkommensgrenze bei Fondssparplänen liegt bei Alleinstehenden bei 20.000 € und bei Ehepaaren bei 40.000 €. Wird die VL für das Bausparen verwendet, liegt die Einkommensgrenze bei 17.900 € beziehungsweise 35.800 €.

Wie fördert der Staat vermögenswirksame Leistungen?

Vermögenswirksame Leistungen gehören zu den wenigen Geldanlagen, die auch staatlich gefördert werden. Der Staat unterstützt das VL Sparen in Form der Arbeitnehmersparzulage und der Wohnungsbauprämie.

Die Arbeitnehmersparzulage für vermögenswirksame Leistungen

Wenn Sie die Einkommensgrenzen der VL nicht überschreiten, gewährt Ihnen der Staat einen Zuschuss in Form der Arbeitnehmersparzulage. Bei Fondssparplänen beträgt die Arbeitnehmersparzulage 20 % der maximalen Sparrate von 400 €. Der Staat schenkt Ihnen somit 80 € pro Monat. Die Arbeitnehmersparzulage bei Bausparverträgen liegt bei 9 %, bezogen auf die maximale Sparrate von 470 €. Ein staatlicher Zuschuss von monatlich 42,30 € ist somit möglich. Obwohl die Arbeitnehmersparzulage nicht vom Staat, sondern vom Arbeitgeber gezahlt wird, zählt sie zur staatlichen Förderung.

Die Wohnungsbauprämie, der Zuschuss für Bausparer

Ein Anspruch auf die Wohnungsbauprämie besteht mit Vollendung des 16. Lebensjahrs und der Einhaltung der festgesetzten Einkommensgrenze. Die Einkommensgrenze der Wohnungsbauprämie beträgt bei Alleinstehenden 25.600 € und bei Ehepaaren 51.600 €. Zudem müssen Sie monatlich mindestens 50 € in die VL einzahlen. Die staatliche Förderung der Wohnungsbauprämie beträgt 8,8 % der maximalen Sparrate. Diese liegt bei Alleinstehenden bei 512 € und bei Ehepaaren bei höchstens 1.024 € pro Jahr. Der monatliche Zuschuss der Wohnungsbauprämie beläuft sich monatlich auf 45,06 € beziehungsweise auf 90,11 €.

Den Antrag auf die Wohnungsbauprämie erhalten Sie jedes Jahr von der Bausparkasse. Die Gutschrift der Förderung erfolgt jährlich auf das Bausparkonto und wird mit Ablauf des Sparvertrages mit dem Guthaben an den Bausparer ausgezahlt. Die Auszahlung der Wohnungsbauprämie ist bei Bausparverträgen, die vor 2009 geschlossen wurden, an eine Sperrfrist von sieben Jahren gebunden.

Welche Art der VL ist besser: Bausparen, Sparplan oder Fonds?

Die Investition in eine vermögenswirksame Leistung lohnt sich grundsätzlich für jeden. Welche Anlageform besser ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. Entscheiden Sie anhand Ihrer Risikobereitschaft, ob Bausparen, Sparplan oder Fonds für Sie infrage kommen. Möchten Sie mit der VL eine hohe Rendite erzielen, sind risikoreiche Anlagen wie Fonds zu empfehlen. Bausparverträge sind dagegen für alle sinnvoll, die kein Risiko eingehen möchten und eine sichere Rendite ohne Kursschwankungen bevorzugen. Bei Bausparplänen sind die Zinsen häufig variabel und eine staatliche Förderung nicht gegeben. Verbraucherschützer raten von Bausparplänen als VL ab. Für welche Anlageform Sie sich auch entscheiden, ein abwägen der Vor- und Nachteile ist zu empfehlen.

Vergleich.de Tipp

Der Anspruch auf die die Arbeitnehmersparzulage hängt nicht vom Bruttolohn, sondern von dem zu versteuernden Einkommen (§§13, 14 des 5. VermBG) ab. Durch Freibeträge, Werbungskosten oder Sonderausgaben lässt sich das zu versteuernde Einkommen reduzieren.

Finanzspritze vom Staat

Der Staat fördert den Kauf, Bau und die Modernisierung von Wohneigentum. Dabei handelt es sich um günstige KfW-Darlehen bis 100.000 € sowie Tilgungszuschüsse. Wie Sie da rankommen, erfahren Sie bei uns.

KfW-Förderung
Darlehenshöhe berechnen

Mit unserem Darlehensrechner erfahren Sie, wie viel Sie monatlich für Ihre Baufinanzierung an die Bank zahlen, wie hoch der Tilgungsanteil ist und wann Sie schuldenfrei sind.

Darlehensrechner
Das Fundament für Ihr Eigenheim

Vor dem Einzug ins eigene Zuhause steht die Finanzierung. Wir bieten Ihnen Informationen rund um die Immobilienfinanzierung: von der passenden Anschlussfinanzierung bis zur optimalen Zinsbindung.

Immobilienfinanzierung
 

Vergleich.de verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.