Schlagzeilen

Vergleich.de Pressemitteilungen und News im Überblick

Globale Krisen, neue Gesetze und Gerichts­urteile zum Ver­braucher­schutz: Diese Ereig­nisse haben Aus­wir­kungen auf Ihre Finanzen. Die Folgen sind stei­gende Preise, höhere Zin­sen oder bessere Förder­möglich­keiten. Hier fin­den Sie wich­tige Presse­mit­tei­lungen und News, damit Sie selbst in­for­miert ent­scheiden können, wenn es um Ihr Geld geht.

Aktuelle News: Was jetzt für Ihre Finanzen wichtig ist
Viele Girokonten sind teurer geworden

18.04.2024

82 % aller Bankkunden zahlen für ihr Giro­konto Gebühren – und für die Hälfte von ihnen ist das Konto in den letzten zwei Jahren teurer geworden. Das hat eine Verivox-Umfrage ergeben. Dabei gibt es auch kosten­lose Giro­konten mit guten Leis­tungen. Wie Sie das beste Ange­bot für sich finden:

Girokonto Vergleich
Wohnungsunternehmen verschieben Neubauvorhaben
Es gibt wieder mehr Immo­bilienkäufer

16.04.2024

Die Zahl der Immobilienkäufer hat seit Jahres­anfang deut­lich zuge­nommen. In Groß­städten hat sich z. B. das Interesse an Eigentums­wohnungen um 49 % erhöht. Auch die Höhe von Immo­bilien­dar­lehen ist im Schnitt auf 299.000 € gestiegen. Das ist der höchste Wert seit August 2022.

Bauzinsen vergleichen
Krypto-Szene freut sich aufs Bitcoin-Halving

12.04.2024

Mitte April steht das Bit­coin-Halving an. Bei diesem alle 4 Jahre statt­finden­den Event wird die Be­loh­nung für Bit­coin-Schür­fer halbiert. Dadurch wächst die Bit­coin-Gesamt­menge lang­samer. Bei stei­gender Nach­frage führt das zu einem Kurs­an­stieg – für Inves­toren Grund zum Jubel.

Bitcoin kaufen
Auto Unfall Blechschaden
Kfz-Versicherung wird 2024 teurer

11.04.2024

Mehrere Versicherer haben für dieses Jahr stei­gen­de Preise in der Kfz-Versich­erung ange­kündigt. Als Begrün­dung werden erhöhte Reparatur­kosten, mehr Un­fälle und häufi­gere Un­wet­ter angegeben. Die Ver­braucher­zentrale NRW rät Auto­fahrern zu genauen Ver­gleichen der Ange­bote.

Kfz-Versicherung finden
Goldpreis auf Jahrestief
Goldpreis erreicht neues Allzeithoch

09.04.2024

Die Gold-Rally setzt sich fort: Das Edel­metall hat einen neuen Rekord­wert markiert und kostete zeit­weise 2.354 Dollar. Gründe sind eine starke Nach­frage von Zen­tral­banken, mögliche Zins­senkungen und die geo­poli­tische Lage. Was für und was gegen Gold als Invest­ment spricht:

Gold kaufen
Gebrauchte E-Autos werden günstiger

04.04.2024

Die Preise für gebrauchte Elektro­autos sinken zurzeit besonders stark. Im März 2024 waren E-Autos im Schnitt mit 29.549 € Kauf­preis um 2,4 % güns­tiger als im Februar. Damit sind sie nur noch knapp teu­rer als Ver­brenner. Das geht aus Zah­len des Preis­index AGPI hervor.

Autofinanzierung
Zinssenkung beim KfW-Studienkredit

02.04.2024

Die KfW hat die Zinsen für ihren Studien­kredit von 9,01 auf 7,51 % reduziert. Damit reagiert die Förder­bank auf das allge­mein gesunkene Zins­niveau. Außer­dem konnten wegen digitali­sierter Bearbei­tungs­prozesse die Kosten vermindert werden, wie eine Sprecherin der Bank sagte.

KfW-Studienkredit
Den richtigen ETF für Ihr Depot finden

28.03.2024

Mit börsennotierten Index­fonds (ETFs) bauen Sie lang­fristig Ver­mögen auf­. Den besten Fonds für Ihre Zwecke finden Sie mit unserem neuen ETF Ver­gleich. Er zeigt Ihnen die Renditen sowie die Zusammen­setzung nach Ländern und Branchen auf einen Blick!

ETF Vergleich
Ausbau von Photovoltaik­anlagen im Soll

26.03.2024

Der nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz vorgesehene Ausbau von Solar­energie kommt wie geplant voran. Das belegen Zahlen der Bundes­netz­agentur. Bisher wurden 3,2 GW des für 2024 geplanten Aus­baus von 13 GW erreicht. So sparen Sie zuhause mit der eigenen Solaranlage:

Photovoltaik

Newsticker – die aktuellen Entwicklungen im Bereich erneuerbare Energien, Energiewende sowie Strom & Gas

  • 16. April 2024 +++ Preise für Fernwärme gestiegen

    +++ Fernwärme ist im 1. Quartal 2024 teurer geworden +++ das geht aus einer Analyse des Ver­braucher­zentrale Bundes­verbands hervor +++ danach zahlten private Haus­halte zwischen 17 und 20 Cent pro Kilo­watt­stunde +++ damit kostet Fern­wärme ca. 2 Cent mehr als im Vor­jahr +++ ein Grund dafür ist das Aus­setzen der Energie­preis­bremse zum Jahres­wechsel +++ Experten erwarten einen weiteren Preis­anstieg, weil Anfang April die Mehr­wert­steuer für Gas erhöht wurde +++

    • 15. April 2024 +++ Nutzung von Balkonkraftwerken wird einfacher

      +++ die Regierungsfraktionen haben sich auf ein Solar­paket geeinigt +++ es enthält verschie­dene Maß­nahmen zum Aus­bau der Solar­energie +++ eine Maßnahme ist die verein­fachte Nutzung von Balkon­kraft­werken +++ so wird z. B. die Registrierung bei der Bundes­netz­agentur abge­schafft und der Einbau separater Strom­zähler soll in Zukunft nicht mehr notwendig sein +++ im Solar­paket ist auch ein schnellerer Ausbau von Wind- und Solar­parks vorgesehen +++

    • 09. März 2024 +++ Erneuerbare Energien verdrängen konventionelle Energieträger

      +++ im vergangenen Jahr lag der Anteil erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung deutschlandweit bei 56 % +++ das geht aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor +++ damit stieg der Anteil um knapp 10 Prozentpunkte +++ im gleichen Zeitraum hat die Windkraft die Kohle als wichtigsten Energieträger abgelöst +++ 31 % des erzeugten Stroms stammten aus der Windkraft +++

    • 27. Februar 2024 +++ Neue Heizungsförderung ist heute gestartet

      +++ Immobilienbesitzer von selbstgenutzten Einfamilienhäusern können ab sofort einen Antrag auf die neue Heizungsförderung der KfW stellen +++ möglich ist ein Zuschuss bis zu 23.500 € sowie ein zinsgünstiger Ergänzungskredit bis zu 120.000 € für den Einbau einer klima­freundlichen Heizung +++ Eigentümer von Mehrfamilien- und vermieteten Einfamilienhäusern können erst in einigen Monaten diese Förderung beantragen +++

    Newsticker – aktuelle Infor­ma­tio­nen zur Sanie­rungs­pflicht und zum Gebäude­energie­ge­setz

    • 12. März 2024 +++ EU-Parlament billigt Richtlinie zu Sanierungsvorhaben

      +++ das EU-Parlament hat eine Richtlinie zur Gebäudesanierung gebilligt +++ die Richtlinie gibt vor, dass Wohngebäude bis 2030 im Durchschnitt 16 % weniger Energie verbrauchen sollen als aktuell +++ bis 2035 soll der Energieverbrauch um 20–22 % sinken +++ das Ziel lautet, Energiekosten und Umweltbelastung zu reduzieren +++ konkrete Auswirkungen der Richtlinie für Hausbesitzer stehen noch nicht fest +++ die EU-Länder müssen Maßnahmen festlegen, um diese Ziele zu erreichen +++

    • 27. Februar 2024 +++ Antragstellung für neue Heizungsförderung ist heute gestartet

      +++ Immobilienbesitzer von selbstgenutzten Einfamilienhäusern können ab sofort einen Antrag auf die neue Heizungsförderung der KfW stellen +++ möglich ist ein Zuschuss bis zu 23.500 € sowie ein zinsgünstiger Ergänzungskredit bis zu 120.000 € für den Einbau einer klima­freundlichen Heizung +++ Eigentümer von Mehrfamilien- und vermieteten Einfamilienhäusern können erst in einigen Monaten diese Förderung beantragen +++

    • 08. Dezember 2023 +++ Sanierungspflicht für ungedämmte Wohnhäuser ist vom Tisch

      +++ Vertreter des Europa­parlaments und der EU-Staaten haben sich vom Vor­haben einer umfassenden Sanierungs­pflicht für ungedämmte, alte Immo­bilien getrennt +++ statt­dessen kam es zu einer Einigung über strengere Anfor­derungen beim Energie­verbrauch von Gebäuden +++ geplant ist eine Reduzierung des Energie­verbrauchs bis 2030 um 16 % und bis 2035 um 20 % +++

    • 07. Dezember 2023 +++ Suche nach Kompromiss geht weiter

      +++die EU verhandelt einen neuen Kompromiss­vorschlag zur Gebäude­richt­linie (EPBD), nach dem bis 2030 15–20 % und bis 2035 bis zu 25 % des Primär­energie­verbrauchs durch Gebäude­sanierungen eingespart werden sollen +++ die ursprüng­lich geplante Sanierungs­pflicht wird damit aufgeweicht +++ auf Hausbe­sitzer kommen deut­lich weniger Kosten zu als befürchtet +++