Können wir helfen?
Kostenlos, Mo.–Fr. von 8–18 Uhr
Geldanlage

Phishing: So schützen Sie sich vor Datenklau

Beim Online-Banking wird immer wieder über sogenannte Phishing-Angriffe berichtet. Darunter versteht man den Versuch, Zugangsdaten z. B. von Online-Banking-Kunden abzufangen und diese für kriminelle Zwecke zu missbrauchen. Wie Sie sich schützen können, erfahren Sie hier.

Was bedeutet Phishing?

Das Wort „Phishing“ ist eine Kombination aus „password“ und „fishing“, bedeutet also so viel wie „nach Passwörtern angeln“.

Wie funktioniert Phishing?

Phishing Angriffe haben es oft auf die Zugangsdaten von Online-Banking-Kunden abgesehen. Dabei kopiert ein Angreifer die Webseite einer Bank mit allem, was dazugehört – vom Logo über die Navigation, Farbgebung bis hin zur E-Mail-Adresse. Wie der Angreifer dabei an Ihre persönlichen Daten gelangt, erklären wir in drei Schritten.

Schritt 1: Kontaktaufnahme per Mail

Zuerst schreibt der Angreifer einen Text, der aussieht, als käme er direkt von der Bank. Innerhalb dieser E-Mail wird ein Link platziert, der nicht auf die richtige Domain Ihrer Bank verweist, sondern auf die Webseite des Angreifers. Hier werden Sie beispielsweise aufgefordert, Ihr Passwort zu aktualisieren – dieses wird meist mit Sicherheitsaspekten begründet.

Schritt 2: Abfangen der Zugangsdaten

Auf der Webseite des Angreifers befindet sich ein Formularfeld, über das Ihr Passwort aufgezeichnet wird, sobald Sie es dort eingeben. Auf diese simple Art und Weise kommt der Angreifer an Ihre Kontonummer und Ihr Passwort und kann sich somit jederzeit Zugriff auf Ihr Girokonto verschaffen.

Schritt 3: Abfangen der PIN und TAN

Natürlich werden Sie auch aufgefordert, Ihre Aktion mit einer gültigen PIN- oder TAN-Nummer zu bestätigen – ganz wie es auch bei der echten Bank üblich ist. Genau jetzt hat der Angreifer alles, was er von Ihnen benötigt. Er besitzt Ihre Kontonummer, Ihr Kennwort und auch eine gültige PIN- oder TAN-Nummer. Damit kann der Angreifer nun in Ruhe Ihr Konto leer räumen.

Tipps zum Schutz vor Phishing

Um zu vermeiden, dass Sie Opfer solcher Angriffe werden, beachten Sie folgende Tipps zum Schutz vor Phishing beim Online-Banking:

  1. Banken fragen niemals vertrauliche Daten per E-Mail, Telefon oder Fax ab. Misstrauen Sie deshalb allen E-Mails, die persönliche Daten abfragen. Sind Sie nicht sicher, ob die E-Mail echt ist, rufen Sie Ihre Hausbank an. Nutzen Sie dabei jedoch nie die in der Mail angegebene Kontaktnummer.
  2. Rufen Sie die Webseite Ihrer Bank ausschließlich über die eigenen Bookmarks (Favoriten) auf oder geben Sie die URL direkt in die Adresszeile Ihres Browsers ein.
  3. Wenn Sie über einen Link in einer E-Mail zu einer Webseite gelangen, die ein Login mit Kontodaten, Kreditkartennummern und Passwörtern verlangt, brechen Sie die Aktion ab.
  4. Schützen Sie Ihren Rechner mit einer aktuellen Antivirensoftware und Firewall.
  5. Verwenden Sie stets eine aktuelle Systemsoftware und die aktuelle Browserversion mit allen Sicherheitspatches.
Vergleich.de Tipp

Auf der Webseite der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen finden Sie den sogenannten Phishing-Radar. Hier veröffentlichen die Verbraucherschützer fast täglich aktuelle Warnungen vor sich im Umlauf befindlichen Phishing-E-Mails.

Bleibt das Girokonto kostenlos?

Das kostenlose Girokonto könnte sich zum Auslaufmodell entwickeln. Immer mehr Banken planen, Gebühren zu erheben. Lesen Sie, worauf Sie beim Girokonto achten sollten, damit es nicht zur Kostenfalle wird.

kostenloses Girokonto
Geldanlagen 2016 im Überblick

Die passende Geldanlage zu Top-Zinsen sowie kostenlose Konten und die geeigneten Anbieter finden Sie bei uns. Weitere Produkte und Vergleiche mit aktuellen Konditionen runden das Ganze ab.

Geldanlage Vergleich
Girokonto wechseln spart Geld

Viele Girokonten kosten jeden Monat Geld − Kontoführungsgebühren, Kreditkartenkosten, hohe Dispozinsen − dabei gibt es jede Menge kostenlose Angebote! Wir zeigen, wie der Kontowechsel reibungslos gelingt.

Girokonto wechseln
Zum Anfang der Seite

Vergleich.de verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.