Können wir helfen?
Kostenlos, Mo. bis Fr. von 8 bis 18 Uhr
Kredit

Kreditarten in der Übersicht: Für jeden Bedarf das passende Darlehen

Für private Anschaffungen gibt es verschiedene Formen der Finanzierung: Vom klassischen Ratenkredit über das Mitarbeiterdarlehen bis hin zur Null-Prozent-Finanzierung sind die Kreditarten breit gefächert. Finden Sie mit Vergleich.de die passende Darlehensart für Ihren Bedarf.

Alle Kreditarten in der Übersicht

Welche Darlehensarten gibt es?

Mit einem Kredit lassen sich lang gehegte Träume realisieren: das neue Auto, die eigenen vier Wände oder die große Hochzeitsfeier – so individuell wie die Bedürfnisse, so vielfältig sind auch die Darlehensarten.

Doch welche Kreditarten gibt es eigentlich und welche ist die richtige für meinen Bedarf? Die Finanzierungsmöglichkeiten unterscheiden sich beispielsweise in dem Zweck, für den das Geld eingesetzt werden kann, oder auch in der Personengruppe, für die der Kredit gemacht ist. Zudem sind die Zinsen der Kreditarten unterschiedlich hoch.

Haben Sie die für Ihr Vorhaben passende Kreditart erstmal gefunden, profitieren Sie bei der Kreditaufnahme von günstigen Konditionen. Um welche Kreditart es sich handelt, lässt sich anhand der folgenden Kriterien genauer unterschieden:

  • Was ist der Verwendungszweck? (z. B. Autokredit)
  • Wer ist der Kreditnehmer bzw. welcher Berufsgruppe (z. B. Beamte) gehört er an?
  • Wer ist der Kreditgeber? (z. B. eine Privatperson)
  • Gibt es einen Verfügungsrahmen? (z. B. Kreditkarte oder Dispokredit)
  • Wo beantragen Sie Ihren Kredit? (z. B. online oder bei der Hausbank)

Darlehensarten ohne und mit Verwendungszweck

Die geläufigste Darlehensart ohne speziellen Verwendungszweck ist der klassische Ratenkredit. Wissen Kreditnehmer hingegen bereits, zu welchem Zweck sie ein Darlehen einsetzen möchten, können sie mit einem zweckgebundenen Kredit Zinskosten sparen. Und so unterscheiden sich die beiden Darlehensarten voneinander.

Der klassische Ratenkredit: der gängigste Kredit ohne Zweckbindung

Fast alle Kreditarten basieren auf dem Prinzip des klassischen Ratenkredits: Sie leihen sich eine bestimmte Summe zu einem fixen Zinssatz und zahlen das Geld in Raten über einen festgelegten Zeitraum wieder zurück. Banken bieten Kreditsummen zwischen 5.000 und 50.000 € an, zudem sind bei einigen Anbietern Kleinkredite ab 1.000 € möglich. Um einen Ratenkredit zu erhalten, müssen Sie

  • volljährig sein
  • einen festen Wohnsitz in Deutschland haben und
  • über ein festes Einkommen verfügen.

Zudem ist es wichtig, dass die SCHUFA Sie als kreditwürdig einstuft. Die SCHUFA ist die größte Wirtschaftsauskunft in Deutschland, die anhand gesammelter Daten Ihre Kreditwürdigkeit beurteilt und diese Information an Banken oder Handelsunternehmen weitergibt. Je höher Ihre Bonität, desto günstiger sind in der Regel die Kreditzinsen, zu denen Banken Ihnen Geld leihen.

Personen, die aus der Sicht der Banken über keine gute Bonität verfügen, können auf einen Kredit ohne SCHUFA zurückgreifen. Diese Kredite werden ohne vorherige Bonitätsauskunft vergeben. Allerdings sichern sich die Anbieter solcher Verbraucherkredite mit hohen, oft zweistelligen Zinsen gegen einen möglichen Ausfall des Kreditnehmers ab. Vermittler von Krediten ohne vorherige SCHUFA-Auskunft verlangen oft Gebühren, bevor es überhaupt zu einem Kreditvertrag kommt oder auch für eine schnellere Bearbeitung. Die SCHUFA bezeichnet die Vorgehensweisen der meisten dieser Kreditvermittler als unseriös. 

Ratenkredite mit Verwendungszweck

Ein zweckgebundener Kredit ist ein Ratenkredit, den Banken für den Erwerb eines bestimmten Produkts vergeben. Das kann

  • ein Autokredit für ein Fahrzeug sein,
  • eine Baufinanzierung für den Erwerb eines Eigenheims oder
  • ein Modernisierungskredit für Renovierungen der eigenen vier Wände.

In der Regel sind zweckgebundene Kredite zinsgünstiger als herkömmliche Verbraucherkredite. Das liegt daran, dass der Bank bei dieser Form der Kreditarten eine Sicherheit vorliegt. Bei der Autofinanzierung ist das zum Beispiel das neu erworbene Fahrzeug. Fallen die Zahlungen des Kreditnehmers aus, kann die Bank dieses nämlich verkaufen und so die ausstehende Restsumme des Darlehens begleichen. Ähnlich ist es bei der Immobilienfinanzierung.

Immobilienkredite werden ab 50.000 € aufwärts vergeben, in der Regel handelt es sich hierbei um sechsstellige Summen. Bestandteil dieser Kreditart ist immer ein Eintrag der Grundschuld im Grundbuch. Diese Grundschuld ermöglicht der Bank den Verkauf oder die Zwangsversteigerung der Immobilie, falls der Kreditnehmer seinen monatlichen Zahlungen nicht nachkommt.

Bei einem Kredit für die Sanierung, Instandsetzung oder Umbau einer Immobilie, dem sogenannten Modernisierungskredit, ist kein Grundbucheintrag über die Grundschuld notwendig. Denn hier handelt es sich in der Regel um Darlehenssummen bis 50.000 €. Trotzdem ist die Sicherheit für die Bank auch hier die Immobilie bzw. das geringere Ausfallrisiko des Kreditnehmers. Immerhin besitzt dieser Wohneigentum, das er im finanziellen Notfall verkaufen kann.

Kreditarten für spezielle Berufsgruppen

Es gibt Kreditarten, die auf bestimmte Personengruppen zugeschnitten sind. Dazu gehören Beamte, Angestellte im öffentlichen Dienst, Rentner oder auch Studenten. Wir zeigen Ihnen, welche das sind.

  • Der Beamtenkredit und das Beamtendarlehen

    Beamten, Akademikern, Angestellten im öffentlichen Dienst sowie Berufssoldaten bieten Banken den Beamtenkredit an. Da das Ausfallrisiko von Kreditnehmern mit diesen Berufen gering ist, erhalten diese Gruppen Kredite zu besonders günstigen Konditionen. Im Gegensatz zum Beamtenkredit wird das Beamtendarlehen zusammen mit einer Kapitallebensversicherung oder einer Rentenversicherung abgeschlossen. Dabei bezahlt der Kreditnehmer mit der monatlichen Tilgungsrate in die Versicherung ein, mit der nach Laufzeitende das Darlehen abbezahlt wird.

  • Seniorenkredit und Studentenkredit

    Für die Bank ist bei der Kreditvergabe oft entscheidend, ob sich der Kreditnehmer in einer unbefristeten Festanstellung befindet. Dies trifft in der Regel weder bei Rentnern noch bei Studenten zu. Deshalb ist es für diese Personengruppen oft schwierig, einen Kredit zu erhalten. Inzwischen gibt es für sie aber spezielle Kreditarten. Der Studentenkredit wird zum Beispiel unter anderem von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) vergeben und hat die Besonderheit, dass er erst nach Studienabschluss abbezahlt werden muss. Auch für ältere Menschen bieten einige Banken spezielle Darlehensarten an. Bei dem Seniorenkredit wird vertraglich festgelegt, bis zu welchem Alter er vollständig zurückgezahlt sein muss – in der Regel bis 75 oder 80 Jahre. 

Kreditgeber: Nicht nur Banken vergeben Darlehen

Eine Alternative zu Krediten von der Bank sind Kredite von Privatpersonen, dem Arbeitgeber oder einer Versicherungsgesellschaft. Erfahren Sie, welche Vorteile diese Kreditarten für Sie haben und was Sie dabei beachten sollten.

  • Der Privatkredit

    Ein Kredit von Privatpersonen kann eine Leihgabe von Verwandten oder Freunden sein, aber auch ein sogenannter Privatkredit, auch Peer-to-Peer-Kredit (peer = engl. für Gleichberechtigter) oder kurz P2P-Kredit, genannt. Weitere Bezeichnungen für diese Kreditart sind P2P-Lending oder Social Lending (Lending = engl. für Kredit, Kreditvergabe). Über Kreditvermittlungsplattformen im Internet können sich Privatpersonen Geld von Privatanlegern leihen. Gerade für Selbstständige und Freiberufler, die aufgrund Ihres unregelmäßigen Einkommens nur schwer einen Kredit bei der Bank erhalten, bietet sich der Privatkredit an. Private Anleger wiederum können durch die Leihgeschäfte kleine Summen kurzfristig anlegen und von hohen Renditen profitieren.

  • Das Arbeitgeberdarlehen

    Eine weitere Kreditquelle kann der eigene Chef sein. Das sogenannte Arbeitgeberdarlehen, auch Arbeitgeberkredit oder Mitarbeiterdarlehen, ist ein Kredit vom Arbeitgeber, das oft zinsgünstiger ist als ein Bankkredit. Durch die Kreditvergabe wird der Mitarbeiter an das Unternehmen gebunden. Ansprechpartner für diesen Verbraucherkredit ist in der Regel entweder die Personalabteilung oder der Betriebsrat. Im Kreditvertrag sollte festgehalten sein, wie mit dem Darlehen im Falle einer Kündigung vor Ablauf der Kreditlaufzeit umgegangen wird. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten:

    • Sie können die monatlichen Raten wie im Kreditvertrag geregelt weiterzahlen,
    • der günstige Zinssatz wird den marktüblichen Zinsen angepasst oder
    • Sie müssen den Restkreditbetrag sofort an das Unternehmen auszahlen, falls Sie selbst gekündigt haben.
  • Das Policendarlehen

    Falls Sie eine Kapitallebensversicherung oder eine private Rentenversicherung haben, kann auch eine Versicherungsgesellschaft Kreditgeber sein. Bei dem sogenannten Policendarlehen beleihen Sie Ihre Lebensversicherung. Da die Lebensversicherung dem Kreditgeber als Sicherheit dient, sind die Zinssätze bei Policendarlehen oft ähnlich günstig wie bei zweckgebundenen Krediten. Auch einige Banken bieten diese Darlehensart an.

Diese Möglichkeiten gibt es, um einen Kredit zu beantragen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen Kredit aufzunehmen. Am gängigsten ist die Beantragung über die Bankfiliale, aber auch über andere Wege werden immer mehr Darlehensverträge abgeschlossen. Wir erklären, welche das sind.

  • Der Onlinekredit

    Im Jahr 2014 wurden bereits 32 % aller Kredite hierzulande online abgeschlossen. Weil Sie bei dieser Beantragungsart in der Regel innerhalb weniger Minuten eine Kreditzusage erhalten, wird der Onlinekredit auch Sofortkredit genannt.

    Schon bei der Suche nach dem besten Angebot sparen Sie viel Zeit, wenn Sie einen Online-Vergleich nutzen. So erhalten Sie nach einer Anfrage mehrere Angebote auf einmal und müssen sich nicht selbst bei den Banken nach den verschiedenen Angeboten erkundigen. Zudem wird hier in der Regel der Effektivzins oder Echtzins abgebildet, der bereits alle Kreditgebühren enthält. So können Sie die verschiedenen Kreditangebote leichter miteinander vergleichen. Weitere Vorteile eines Online-Vergleichs:

    • Im Vergleich werden immer die aktuellsten Kreditzinsen am Markt abgebildet.
    • In einem Vergleich sind sowohl Direktbanken als auch Onlinebanken vertreten. Die Kosten für einen Onlinekredit können sich hier stark unterscheiden, deshalb ist ein Vergleich der Konditionen wichtig.
    • Bei der Beantragung eines Onlinekredits sparen Sie Zeit und Geld, da Sie gleich bei mehreren Anbietern einen Kredit nachfragen und sich am Ende für das günstigste Angebot entscheiden können.

    Über unseren Ratenkredit Vergleich und Autokredit Vergleich verschaffen Sie sich einen Überblick über aktuelle Zinsen und Kreditanbieter. Unsere Vergleiche sind kostenlos und die Kreditanfrage ist unverbindlich.

  • Die Null-Prozent-Finanzierung

    Eine weitere Antragsart für einen Kredit ist vielen Kreditnehmern gar nicht bewusst: Wer beispielsweise im Elektrogeschäft für das neue Laptop eine Null-Prozent-Finanzierung abschließt, unterschreibt in der Regel einen Kreditvertrag. Kreditgeber ist eine Bank, mit der der Händler kooperiert. Wir empfehlen, Null-Prozent-Finanzierungen nicht spontan abzuschließen, sondern den Vertrag zunächst in Ruhe durchzulesen. Denn oft gibt es bei dieser Form des Verbraucherkredits kein Widerrufsrecht. Das heißt, selbst wenn Sie vom Kauf des Produkts zurücktreten, müssen Sie weiterhin die Raten an die Partnerbank des Händlers zahlen.

Kredite mit Verfügungsrahmen: Rahmenkredite

Rahmenkredite sind keine klassischen Ratenkredite. Zu den Kreditarten mit Verfügungsrahmen gehört beispielsweise die Kreditkarte. Sie haben die Möglichkeit, ein bestimmtes Limit auszuschöpfen und bezahlen nur auf die beanspruchte Summe Zinsen. Auch der Dispokredit Ihres Girokontos ist so ein Rahmenkredit. Sie können eine begrenzte Summe über Ihr Guthaben hinaus nutzen, bezahlen dafür im Gegenzug hohe Zinsen, meist über zehn Prozent. Da ein Ratenkredit oft günstiger ist als ein regelmäßig überzogener Dispokredit, ist es oft ratsam, den Dispokredit umzuschulden.

Vergleich.de Tipp

Für alle Kreditarten gilt als Faustregel: Die erwartete Lebensdauer des Kaufobjekts sollte im besten Fall länger sein als die Laufzeit des Kredits. Das heißt, wenn Sie mithilfe eines Ratenkredits einen Gebrauchtwagen gekauft haben, sollte der Kredit schon abbezahlt sein, bevor das Fahrzeug aus Altersschwäche den Geist aufgibt.

So sparen Sie durch Umschuldung

Einen laufenden Kredit mit hohen Zinsen können Sie einfach gegen einen günstigeren austauschen! Wie das funktioniert, wann sich das lohnt und was dabei zu beachten ist, lesen Sie bei uns.

Umschulden
Selbstständig: Ihr Weg zum Kredit

Wir zeigen Ihnen, welche Kriterien Sie erfüllen müssen, um als Selbstständiger oder Freiberufler einen Kredit zu erhalten und welche Alternativen zum Ratenkredit Freischaffende haben.

Kredit für Selbstständige
Schritt für Schritt zum Top-Kredit

In einigen Lebenslagen fehlt das nötige Kleingeld und ein Kredit muss her. Damit dieser möglichst günstig ausfällt, ist von der Bonität bis zur Sondertilgung einiges zu beachten. Werden Sie schneller schuldenfrei!

alles zum Kredit
 

Vergleich.de verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.