Können wir helfen?
Kostenlos, Mo. bis Fr. von 8 bis 18 Uhr
Kredit

Was tun, wenn der Kredit abgelehnt wurde? So reagieren Sie richtig!

Eine Kreditablehnung ist ärgerlich. Häufig können Antragsteller nicht nachvollziehen, warum die Bank ihren Wunsch nach einem Kredit abgelehnt hat – besonders nicht, wenn eine gute Bonität vorliegt. Was also tun, wenn der Kredit abgelehnt wurde? Wir verraten Ihnen, wie Sie richtig vorgehen.

Kreditablehnung: Die 10 häufigsten Gründe

Kredit abgelehnt – An wen richtet sich dieser Artikel?

Wer eine Kreditanfrage stellt, benötigt das Geld häufig zeitnah. Sei es für eine Neuanschaffung, zur Überbrückung eines finanziellen Engpasses oder zur Finanzierung eines Wagens. Der Zeitpunkt einer Kreditablehnung ist deshalb immer ungünstig, weil wertvolle Zeit verloren geht um herauszufinden, warum der Kredit abgelehnt wurde und weil erneut ein Kreditantrag gestellt werden muss. Wir möchten Ihnen diese Unannehmlichkeiten ersparen und Ihnen zu einem schnellen, vor allem aber seriösen Ratenkredit verhelfen. 

Dieser Artikel richtet sich besonders an

  • Antragssteller, die einen Kredit benötigen, sich aber unsicher sind, ob dieser bewilligt wird.
  • Antragssteller, deren Kredit abgelehnt wurde und die eine schnelle Alternative benötigen.

Wie hilft Ihnen der Artikel weiter?

  • Wir zeigen Ihnen, was die häufigsten Gründe für eine Kreditablehnung sind. Anhand dieser können Sie dann bereits im Vorfeld prüfen, ob Ihre Kreditanfrage genehmigt wird bzw. alles in die Wege leiten, damit eine Kreditzusage erfolgt.
  • Wir zeigen Ihnen, wie Sie richtig auf eine Kreditablehnung reagieren, was zu tun ist, damit der Kredit doch noch bewilligt wird bzw. welche Alternativen Sie haben.

Warum lehnen Banken Kredite ab?

Lehnt die Bank einen Kredit ab, geschieht das nicht willkürlich, sondern zum Eigenschutz. Bei der Kreditvergabe prüft die Bank zunächst die Kreditwürdigkeit des Antragsstellers. Gesetzliche Vorgaben sowie Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kreditinstituts dienen dabei als Grundlage. Wird die Zahlungsfähigkeit des Antragsstellers als unsicher angesehen, weil ein negativer SCHUFA-Eintrag vorliegt bzw. weil die Bonität nicht ausreichend ist, kommt es zur Ablehnung des Kredits. Denn die Bank geht davon aus, das der Antragssteller den Kredit nicht planmäßig zurückzahlen kann. Um sich vor dem Schaden des Zahlungsausfalls zu schützen, wir die Kreditanfrage deshalb abgelehnt.

Die 10 häufigsten Gründe für eine Kreditablehnung

Mit ein wenig Vorbereitung und Planung lassen sich jedoch viele der Gründe, die zur Kreditablehnung führen, vermeiden. Die 10 häufigsten Gründe, warum ein Kredit angelehnt wird, haben wir für Sie zusammengestellt. So können Sie bei der Kreditanfrage unnötige Fehler vorbeugen und erhöhen die Chance auf eine Kreditzusage.

10 Gründe, warum Ihr Kredit abgelehnt wird

  1. Sie befinden sich noch in der Probezeit
  2. Sie sind in einem befristeten Arbeitsverhältnis
  3. Sie sind seit weniger als 3 Jahren selbstständig
  4. Ihr Einkommen ist zu gering und steht nicht im Verhältnis zur Kreditsumme
  5. Eine schlechte Bonität aufgrund negativer SCHUFA Einträge liegt vor
  6. Offene Rücklastschriften sind auf Ihren Kontoauszügen vermerkt
  7. Buchungen von Inkassounternehmen liegen vor
  8. Sie haben Ihren Dispokredit überzogen
  9. Laufende Kredite und Leasingraten wurden bei der Antragsstellung nicht angegeben
  10. Sie überschreiten das Höchstalter

Was tun, damit der Kredit nicht abgelehnt wird?

Einer oder mehrere der 10 häufigsten Gründe für eine Kreditablehnung liegt bei Ihnen vor? In diesem Fall heißt es Ruhe bewahren! Für viele dieser Punkte gibt es eine Lösung. Eine Kreditzusage ist somit nicht ausgeschlossen. Mit den folgenden Tipps erhöhen Sie Ihre Chance auf einen Kredit.

Tipp 1: Finden Sie einen Bürgen

Die Ausgangssituation: Fast immer wird der Wunsch nach einem Kredit abgelehnt, wenn ein befristetes Arbeitsverhältnis vorliegt.

Der Grund der Kreditablehnung: Banken benötigen für die Vergabe von Krediten Sicherheiten. Befinden Sie sich in der Probezeit, können Sie innerhalb von 6 Monaten gekündigt werden. Ihr Einkommen ist somit nicht langfristig gesichert. Dieses Risiko möchte die Bank nicht eingehen und lehnt die Kreditanfrage ab. Ähnlich verhält es sich bei Selbstständigen. Wenn Sie weniger als 3 Jahre selbstständig sind, ist eine Kreditablehnung wahrscheinlich. Es heißt nämlich, die ersten 3 Jahre als Selbstständiger sind die schwersten und es dauert 2-3 Jahre bis ein regelmäßiges und gesichertes Einkommen erzielt wird. Dessen sind sich Kreditgeber bewusst und lehnen den Kredit von Selbstständigen häufig ab.

Die Lösung: Finden Sie einen Bürgen. Bei einer Bürgschaft übernimmt eine dritte Person, z.B. ihr Ehepartner oder jemand aus der Verwandtschaft die Bürgschaft für den Kredit. Vereinfacht gesagt bedeutet das, dass der Bürge sich bereit erklärt, die Rückzahlung des Kredits zu übernehmen, wenn Sie nicht mehr zahlen können. 

Tipp 2: Sorgen Sie für genügend Sicherheiten

Die Ausgangssituation: Dass Sie kein Geld von der Bank bekommen, auch wenn Sie in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis stehen, ist bei zu geringem Einkommen denkbar bzw. wenn die Kreditsumme nicht im Verhältnis zum Einkommen steht.

Der Grund der Kreditablehnung: Steht die Kreditsumme, die Sie aufnehmen möchten, nicht im Verhältnis zu Ihrem Einkommen, wir der Kredit abgelehnt. Obwohl jede Bank anders darüber urteilt, wie viel Kredit man bekommt, dienen das Einkommen und die monatlichen Ausgaben als Basis der Kalkulation. Grundsätzlich gilt, dass Sie nach Abzug der laufenden Kosten für Miete und Lebensführung noch genügend freies Einkommen haben sollten, um die monatlichen Raten für den Kredit zurückzahlen zu können. Trifft dies nicht zu, wird der Kredit abgelehnt, da Ihre Bonität nicht ausreichend ist, und Sie sozusagen „über Ihre Verhältnisse leben“ würden.

Die Lösung: Ermitteln Sie in Vorfeld wie viel Kredit Sie tatsächlich bekommen würden. Sogenannte Online-Kreditrechner können Ihnen dabei behilflich sein. Sorgen Sie zudem für genügend Sicherheiten, auf die die Bank bei Zahlungsunfähigkeit zurückgreifen kann. Dies können entweder Sachsicherheiten sein, also vermögende Gegenstände, Immobilien oder Fahrzeuge sowie personenbezogene Sicherheiten, wie es bei einer Bürgschaft der Fall ist.

Tipp 3: Lassen Sie falsche SCHUFA-Einträge löschen

Die Ausgangssituation: Im ersten Schritt ermittelt der Kreditgeber wie wahrscheinlich es ist, das Sie den Kredit termingetreu zurückzahlen können oder Rechnungen vertragsmäßig begleichen. Alle notwendigen Informationen darüber erhält der Kreditgeber von der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, besser bekannt als SCHUFA. Negative Einträge bei der SCHUFA wirken sich nachteilig auf Ihren Kreditwunsch aus und können schlimmstenfalls zur Kreditablehnung führen.

Der Grund der Kreditablehnung: Anhand der SCHUFA-Einträge erstellt die Bank eine Prognose über Ihre Kreditwürdigkeit. Je mehr negative SCHUFA-Einträge Sie haben, desto schlechter Ihre Kreditwürdigkeit und desto größer das Risiko, das der Kredit abgelehnt wird. Zu negativen SCHUFA-Einträgen kommt es, wenn Ihnen schon einmal ein Kredit gekündigt wurde, Sie Zahlungsausfälle bei der Rückzahlung eines Kredits hatten oder es Einträge in öffentlichen Schuldner-Verzeichnissen über Sie gibt.

Die Lösung: Nicht immer sind die SCHUFA-Einträge korrekt. Gesetzlich haben Sie einmal im Jahr die Möglichkeit eine kostenlose SCHUFA-Selbstauskunft einzuholen. So können Sie Ihre Daten auf Richtigkeit überprüfen und gegebenenfalls die Löschung oder Korrektur falscher Angaben verlangen. Die kostenlose Selbstauskunft erhalten Sie nach § 34 BDSG bei meineschufa.de.

Tipp 4: Seien Sie bei der Selbstauskunft ehrlich

Die Ausgangssituation: Immer wieder vergessen Kreditinteressenten ihre laufenden Rahmenkredite und offenen Rechnungen beim Kreditantrag anzugeben. Wenn die Bank über die SCHUFA von diesen oder ähnlichen finanziellen Verpflichtungen erfährt, sinken Ihre Chancen auf den Kredit. Deshalb verlangt der Kreditgeber immer eine Kopie der Kontoauszüge. Häufig rückwirkend für die letzten 3 Monate.

Der Grund der Kreditablehnung: Wenn auf den Kontoauszügen Rücklastschriften oder Buchungen von Inkassounternehmen vermerkt sind, kommt es sehr wahrscheinlich zu einer Kreditablehnung. Und auch ein überzogener Dispokredit wird von Banken nicht gerne gesehen. Ihr Verschuldungsgrad wird als zu hoch eingeschätzt und der Kredit abgelehnt.

Die Lösung: Ohne den Nachweis der Gehaltsabrechnung und der Kontoauszüge wird Ihnen kein Kredit gewährt. Seien Sie deshalb bei der Antragsstellung ehrlich zu sich selbst sowie zum Kreditgeber und zeigen Sie alle offenen Posten auf, die Sie monatlich zu bezahlen haben. Dazu gehört wie oben bereits erwähnt der Dispokredit, aber auch offene Zahlungen an Versandhäuser, der Leasingvertrag und auch eine Null-Prozent-Finanzierung gilt als Kredit. Nur so erhöhen Sie die Chance auf eine Kreditzusage und entgehen der Kreditablehnung. Damit zeigen Sie der Bank nämlich, dass Sie nichts zu verheimlichen haben. Sie können zudem bei der Antragsstellung des Kredits eine Umschuldung aller offenen Posten anfragen. Das bedeutet, Sie fragen bei der Bank nach, ob alle laufenden Kredite über einen neuen und vor allem zinsgünstigeren Kredit umgeschuldet werden können. So weiß die Bank genau, dass Sie den Überblick über Ihre Finanzen haben und Ihre Schulden abbauen möchten.

Tipp 5: Informieren Sie sich über die Altersgrenze beim Kreditgeber

Die Ausgangssituation: Kredite werden erst mit der Volljährigkeit gewährt, also ab dem 18. Lebensjahr. In vielen Fällen überschreiten Antragsteller aber auch das von der Bank individuell geforderte Höchstalter – mit der Folge, dass der Kredit abgelehnt wird.

Der Grund der Kreditablehnung: Kredite werden oftmals nur bis zu dem 65. Lebensjahr, in manchen Fällen auch bis zum 78. Lebensjahr vergeben. Das Ausfallrisiko aufgrund von Krankheit oder Tod ist für viele Kreditgeber einfach zu hoch.

Die Lösung: Mit zunehmendem Alter ist es komplizierter einen Kredit zu erhalten, es ist aber nicht unmöglich. Informieren Sie sich bei den unterschiedlichen Kreditanbietern über das Höchstalter bei der Kreditvergabe. Ziehen Sie eine Restschuldversicherung, die im Krankheits- oder Todesfall die Kreditsumme absichert in Erwägung oder reduzieren Sie die Laufzeit des Kredits, so dass Sie binnen einer überschaubaren Zeit den Kredit zurückzahlen können. Eine weitere Möglichkeit der Kreditablehnung vorzubeugen, ist die oben beschriebene Bürgschaft.

Aktuelle Konditionen Ratenkredit

1,90 %

Repräsentatives Bsp. nach §6 PangV: Nettodarlehensbetrag 10.000 €, 7 Jahre Laufzeit, effektiver Jahreszins 3,19 %, gebundener Sollzins 3,14 %, Bearbeitungsgebühr: keine, Kreditkosten: 11.153,88 €, SWK Bank, Stand: 17.10.2017 | Beispielrechnung

Sie sind auf der Suche nach Ihrem individuell passenden Ratenkredit? Nutzen Sie unseren Ratenkredit Vergleich und vergleichen Sie mehrere Kreditangebote.

Konditionen vergleichen

Kredit trotz positiver SCHUFA abgelehnt! Wie kommt das?

In manchen Fällen wird ein Kredit abgelehnt, obwohl keiner der oben genannten Gründe vorliegt. Dann ist es für Sie als Kreditnehmer schwer nachvollziehbar, wie es zu der Kreditablehnung kommt. Grundsätzlich nennt Ihnen die Bank den Grund der Kreditablehnung. Wie kommt es aber dazu, dass die Bank z.B. trotz positiver SCHUFA den Kredit ablehnt? Häufig liegt die Antwort im internen Scoring der jeweiligen Bank.

Die Scoring-Methoden der Banken

Die Kreditwürdigkeit eines Antragsstellers ermitteln Banken zunächst mit den Informationen der SCHUFA. Daneben hat jede Bank aber zusätzlich eine interne Scoring-Methode, mittels der ein Risikoprofil des Antragsstellers erstellt wird. Das bedeutet, anhand Ihrer Angaben bei der Kreditantragsstellung werden Sie einer Personengruppe zugeordnet. Die Kriterien dieser Personengruppe sind Ihren sehr ähnlich, z.B. im Einkommen, in den Ausgaben, im Alter oder im Verschuldungsgrad. Verfügt diese Personengruppe über ein gutes Scoring, wird dem Kredit zugestimmt. Fallen Sie dagegen in eine Personengruppe, bei der es zu Schwierigkeiten bei der Rückzahlung des Kredits kommt, wird der Kredit abgelehnt.

Welche Daten fließen in das Banken-Scoring ein?

Bei der Ermittlung des Scorings geht jede Bank individuell vor und gibt keine detaillierte Auskunft über die Erhebung des Scoring-Wertes. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass der SCHUFA-Score als Basisinformation dient und mit individuellen Scoring-Kriterien des Antragsstellers ergänzt wird. Zu den Scoring-Kriterien zählen unteranderem:

Beruf: Hier wird geschaut, im welchen Arbeitsverhältnis Sie sich befinden, d.h. arbeitslos, Ausbildung, Studium, aber auch ob einfacher oder leitender Angestellter oder Beamter.

Gehalt und Ausgaben: Dabei wird geschaut, wie viel Sie als Antragssteller verdienen, wie viel Ausgaben auf die im Haushalt lebenden Personen zukommen und wie viel am Ende tatsächlich übrig bleibt.

Lage des Wohnorts: Mit dem sogenannten Geoscoring wird die Bonität innerhalb Ihrer Straße bzw. des Wohnviertels ermittelt. Sind Ihre Nachbarn zahlungsfähig, erfolgt die Kreditzusage. Sind diese dagegen hoch verschuldet und die Bonität negativ, ist es wahrscheinlich das Ihr Kredit abgelehnt wird. Datenschutzbeauftragte kritisieren dieses Vorgehen, da es nämlich gegen das Datenschutzgesetz verstoße.

Wie Sie sehen können, ist die Kreditvergabe von unterschiedlichen Kriterien abhängig. Trotz positiver SCHUFA und guter Bonität kann aufgrund des internen Banken-Scorings dennoch eine Kreditabsage folgen. Im folgendem zeigen wir Ihnen, wie Sie richtig reagieren, wenn die Bank Ihre Kreditanfrage ablehnt.

Was tun, wenn der Kredit abgelehnt wurde?

Lehnt die Bank Ihren Kredit ab, ohne dass einer der 10 häufigsten Gründe vorliegt, heißt es auch in diesem Fall: Ruhe bewahren! Auch wenn Sie im ersten Moment geschockt und verärgert sind, weil Sie das Geld dringend benötigen, sollten Sie nichts überstürzen. Vor allem, Finger weg von Kredithaien und Krediten ohne SCHUFA. Im folgendem zeigen wir Ihnen, wie Sie richtig auf eine Kreditabsage reagieren.

Kredit abgelehnt – so reagieren Sie richtig!

  • Suchen Sie das Gespräch mit dem Kreditgeber
  • Finden Sie einen neuen Kreditgeber
  • Lassen Sie die Finger von unseriösen Angeboten
Suchen Sie das Gespräch mit dem Kreditgeber

Grundsätzlich teilt Ihnen die Bank mit, weshalb die Kreditanfrage abgelehnt wurde. Tut Sie das nicht, sollten Sie den Ablehnungsgrund erfragen. Suchen Sie auf jeden Fall das Gespräch mit der Bank. Lassen Sie sich den Ablehnungsgrund erläutern und fragen Sie nach, was Sie tun müssen, damit der Kredit gewährt wird. Bleibt die Kreditzusage weiterhin aussichtslos, dann besteht die Möglichkeit einer Bürgschaft, wie oben bei den 10 Gründen der Kreditablehnung beschrieben oder Sie müssen bei einer weiteren Bank oder einem Kreditgeber eine erneute Kreditanfrage stellen.

Finden Sie einen neuen Kreditgeber

Ist die Kreditabsage bei Ihnen auf das interne Banken-Scoring zurückzuführen und nicht beispielsweise auf eine negative SCHUFA, dann stehen die Chancen gut, das Sie bei einem anderem Kreditgeber einen Kredit erhalten. Denn wie bereits beschrieben, legt jede Bank ihr Scoring individuell fest. Handeln Sie jetzt aber nicht impulsiv und überstützt! Auch wenn Sie das Geld dringend benötigen, sollten Sie nicht bei beliebig vielen Kreditanbietern eine Kreditanfrage stellen, nur weil Sie glauben Ihre Chancen auf eine Kreditzusage damit zu erhöhen. Denn jede Kreditanfrage mit dem Vermerk „Anfrage Kredit“ wirkt sich negativ auf Ihren SCHUFA-Scorewert aus und erhöht die Möglichkeit einer Kreditabsage. 

Achten Sie bei jeder Kreditanfrage auf den Hinweis „es wird kein negativer SCHUFA-Eintrag erzeugt“ oder auf den Hinweis „Anfrage Kreditkondition“. In diesen Fällen werden lediglich von der Bank Informationen zur Konditionsbestimmung bei der SCHUFA über Sie eingeholt und nicht wie bei „Anfrage Kredit“ eine Bonitätsauskunft.

In unserem Kredit Vergleich haben wir Anbieter gelistet, die eine „Anfrage Konditionen“ durchführen und damit keinen negativen SCHUFA-Eintrag auslösen. Ob ein SCHUFA-Eintrag erzeugt wird, muss Ihnen der Kreditanbieter spätestens beim Ausfüllen der Antragsstrecke mitteilen. Erfolgt kein Hinweis, sollten Sie diese Information unbedingt noch vor Absenden der Kreditanfrage nachfragen.

Lassen Sie die Finger von unseriösen Angeboten

Für viele Kreditnehmer ist eine Kreditablehnung schockierend, denn das Geld wird dringen benötigt. Das machen sich unseriöse Anbieter zu Eigen und locken mit vermeintlich guten Kreditangeboten. Wir empfehlen Ihnen die Finger von sogenannten Kredithaien bzw. Krediten ohne SCHUFA zu lassen. Letztendlich entpuppen sich solche Angebote häufig als Lockangebote, bei denen Sie am Ende draufzahlen müssen und sich damit unnötig verschulden.

Die Nachteile von Krediten ohne SCHUFA und von Kredithaien sind unter anderem übertrieben hohe Zinsen, damit sichern sich diese Anbieter gegen das Risiko des Kreditausfalls ab. Dazu können Gebühren beim der Kreditbewilligung kommen sowie Kosten für den Versand von Unterlagen oder eine kostenpflichtige Hotline und unnötige Zusatzprodukte, die bei der Antragsstellung mit verkauft werden. Bei unseriösen Kreditgebern zahlen Sie am Ende deshalb immer drauf. Seriöse Alternativen gibt es nur wenige.

Gute Alternativen bei der Kreditablehnung

Wenn Sie dringend Geld benötigen und eine Kreditzusage aussichtlos ist und Sie auch keinen Bürgen finden, gibt es nur wenige seriöse Alternativen.

Die Schuldnerberatung als Alternative bei der Kreditablehnung

Wird Ihre Kreditanfrage von mehreren Banken abgelehnt, dann hat dies wahrscheinlich einen Grund: Sie sind hoch verschuldet und können sich die Rückzahlung eines weiteren Kredits nicht leisten. In diesem Fall raten wir Ihnen sich mit einem Schuldnerberater in Verbindung zu setzen. Deutschlandweit gibt es über 1.000 Schuldnerberatungsstellen. Beim Forum für Schuldnerberatungen können Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe finden. Kostenlos und online können Sie sich auch bei der Caritas beraten lassen. Eine Schuldnerberatung hilft Ihnen Ihre Unterlagen zu ordnen, sich einen Überblick über Ihre Finanzen zu verschaffen und zeigt Ihnen auf, wie Sie Ihre Schulden abbauen können. Bei einem hohen Verschuldungsgrad die beste Alternative, die wir Ihnen empfehlen können.

Alternativ helfen private Kreditgeber bei der Kreditablehnung

Wenn Sie keinen Kredit von einer Bank bewilligt bekommen, können Sie alternativ auf private Kreditgeber wie auxmoney zurückgreifen. Besonders für Selbstständige, Start-ups oder ältere Personen ist dies eine gute Alternative zur Bank. Bei auxmoney leihen sich private Personen gegenseitig Geld. Dies bedeutet nicht, dass jeder einen Kredit bekommt. Auch hier wird eine Bonitätsprüfung durchgeführt. Die Chancen trotz negativer SCHUFA einen Kredit zu erhalten, sind jedoch höher als bei einer klassischen Bank.

Das Pfandleihhaus, ein möglicher Ausweg bei Kreditablehnung

Wird Ihr Kredit abgelehnt, ist der Gang zum Pfandhaus eine mögliche Alternative. Gegen Abgabe eines Gegenstands – das kann Schmuck, ein Laptop, aber auch ein Auto sein – wird Ihnen ein Kredit gewährt. Dabei schätzt das Pfandleihhaus den Wert des Gegenstands und zahlt Ihnen diese Summe binnen weniger Minuten aus. Das Pfandleihhaus bewahrt den Gegenstand üblicherweise für 3 Monate sicher auf. Können Sie innerhalb der 3 Monate das geliehene Geld, zzgl. Gebühren und Zinsen an das Pfandleihhaus zurückzahlen, geht der Gegenstand wieder in Ihren Besitz über. Können Sie das Geld in dieser Zeit jedoch nicht aufbringen, wird der Gegenstand versteigert.

Vergleich.de Tipp

Wird ein Kredit abgelehnt und lässt sich auch kein Bürge finden, kann eine laufende Lebensversicherung als Sicherheit bei der Kreditaufnahme hinterlegt werden. Denken Sie deshalb bereits bei der Selbstauskunft an alle möglichen Sicherheiten, die Sie aufbringen könnten. Dies erhöht die Chance auf eine Kreditzusage und spart unnötigen Aufwand, der durch eine Kreditabsage verursacht wird.

Raus aus der Schuldenfalle Dispo!

Beim Dispokredit werden horrende Zinsen verlangt, weshalb von einer dauerhaften Überziehung abzuraten ist. Günstiger ist dagegen ein Kredit. Erfahren Sie, wie viel Sie beim Umschulden des Dispo sparen können.

Dispokredit
So geht Autofinanzierung richtig!

Verhandeln Sie beim Autokauf nicht nur den Preis, sondern auch die Konditionen für den Autokredit. Von uns erfahren Sie, was beim Händlerkredit, dem Leasing oder der 3-Wege-Finanzierung zu tun ist.

Autofinanzierung
Schritt für Schritt zum Top-Kredit

In einigen Lebenslagen fehlt das nötige Kleingeld und ein Kredit muss her. Damit dieser möglichst günstig ausfällt, ist von der Bonität bis zur Sondertilgung einiges zu beachten. Werden Sie schneller schuldenfrei!

alles zum Kredit
 

Vergleich.de verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.