Können wir helfen?
Kostenlos, Mo. bis Fr. von 8 bis 18 Uhr
Kredit

Kredit aufnehmen – die besten Tipps zur Kreditaufnahme!

Bevor Sie einen Kredit aufnehmen, lohnt sich ein Vergleich der Anbieter und der Angebote. Wo gibt es die besten Angebote? Wann lohnt sich ein Kredit für mich? Worauf muss ich bei einem Kredit achten? Alles, was Sie für eine Kreditaufnahme wissen müssen, finden Sie hier.

  • Inhaltsverzeichnis
    • Wo kann ich günstig einen Kredit aufnehmen?

      Wer einen Kredit aufnehmen möchte, sollte informiert sein und die vielen Angebote vergleichen. Am besten nutzen Sie dafür ein Online-Portal. Dort können Sie eine Vielzahl an Angeboten einsehen und im nächsten Schritt online einen Kredit aufnehmen. Das hat einige Vorteile:

      Diese Vorteile bieten Online-Vergleichsportale bei der Suche nach einem günstigen Kredit

      • große Auswahl an Angeboten übersichtlich aufbereitet
      • hier finden Sie Angebote von Filial- und Online-Banken
      • Kreditantrag kann unkompliziert von zu Hause aus eingereicht werden
      Finde hier den passenden Anbieter für deinen Wunschkredit

      Einen Kredit aufnehmen, können Sie ganz leicht über unseren Kreditvergleich. Hier erhalten Sie einen Überblick über die aktuellen Kreditzinsen und seriösen Banken.

      Worauf muss ich achten, wenn ich einen Kredit aufnehme?

      Jeder Kreditgeber möchte Geld verdienen. Das bedeutet, wenn Ihnen eine Bank Geld leiht, müssen Sie dafür bezahlen. Sie zahlen also nicht nur den Darlehensbetrag zurück, sondern immer etwas mehr. Das sind die Kreditzinsen. Die Höhe der Zinsen kann sehr stark variieren. Darum ist es wichtig, auf folgende grundlegende Faktoren zu achten, wenn Sie einen Kredit aufnehmen:

      • die Höhe des Betrages
      • die Laufzeit des Kredites
      • den passenden Verwendungszweck
      • den Unterschied zwischen Sollzins und Effektivzins
      • das repräsentative Beispiel im Vergleich
      • die Bearbeitungsgebühr

      Im Folgenden finden Sie Erläuterungen zu den einzelnen Punkten.

      • Kreditaufnahme: Welchen Einfluss haben der Kreditbetrag und die Laufzeit auf den Kreditzins?

        Für einen üblichen Ratenkredit gilt: Je höher die Kreditsumme ist, desto höher ist der Kreditzins. Bei einem hohen Betrag geht der Kreditgeber ein höheres Risiko ein, dass der Kredit nicht zurückgezahlt werden kann. Das lässt er sich mit höheren Zinsen bezahlen. Das gleiche gilt für längere Laufzeiten des Kredites. Je länger die Laufzeit ist, desto mehr müssen Sie in den meisten Fällen für den Kredit bezahlen.

      • Kann ich mit dem richtigen Verwendungszweck einen günstigeren Kredit aufnehmen?

        Ja, ein Kredit für einen zuvor festgelegten Verwendungszweck ist häufig günstiger als dieselbe Kreditsumme ohne fixen Verwendungszweck. Das liegt daran, dass die Bank bei zweckgebundenen Krediten eine zusätzliche Sicherheit hat. Bei einem Autokredit dient das erworbene Auto als Sicherheit, falls Sie die Kreditraten nicht mehr bezahlen können. Bei einer Immobilienfinanzierung wird das gekaufte Haus oder die Wohnung als Sicherheit herangezogen.

      • Was ist der Unterschied zwischen Sollzins und Effektivzins?

        Der Effektivzins, auch effektiver Jahreszins genannt, enthält alle bei der Kreditaufnahme anfallenden Zusatzkosten. Das sind zum Beispiel Verwaltungsausgaben oder Kosten für die Erstellung von Dokumenten. Damit beschreibt der Effektivzins die wirklich anfallenden Gesamtkosten und ist höher als der Sollzins. Der Sollzins gibt dagegen nur die Zinsen an, die rein für die Bereitstellung der Darlehenssumme gezahlt werden müssen. Die folgende Beispielrechnung zeigt den Unterschied zwischen Soll- und Effektivzins des besten Angebotes, das zwei Drittel aller Kunden erhalten.

        Vergleich Sollzins zu Effektivzins bei einer Kreditaufnahme von 10.000 €

         SollzinssatzEffektivzinssatz
        Kreditsumme 10.000 €, 60 Monate Laufzeit, Monatsrate 180,27 €, freie Verwendung3,13 %3,18 %

        Quelle: Vergleich.de, Ratenkredit Vergleich (August 2018)

        Auch wenn der Unterschied mit 0,05 % nur sehr gering ausfällt, kann das bei hohen Krediten einige hundert Euro ausmachen. Bei einem Kreditvergleich ist es darum besser, die Effektivzinsen zu vergleichen. Dann haben Sie die wirklich anfallenden Kosten im Blick.

      • Was zeigt das repräsentative Beispiel im Kreditvergleich?

        Das repräsentative Beispiel muss in einem Ratenkredit Vergleich den effektiven Jahreszins, die Monatsrate und die Kosten anzeigen, die zwei Drittel der Kunden der betreffenden Bank zahlen. Diese Angaben sind gesetzlich vorgeschrieben. Damit soll es Kunden leichter gemacht werden, die wirklich entstehenden Kosten für eine Kreditaufnahme abschätzen zu können. Diese Beispielrechnung gibt für die Mehrzahl der Kreditnehmer realistischere Werte an als aktuelle Angebote der Banken. Diese werden in vielen Fällen nur unter den allerbesten Bedingungen an wenige Interessenten vergeben.

      • Fallen bei der Kreditaufnahme Bearbeitungsgebühren an?

        Nein. Der Kreditgeber darf keine Bearbeitungsgebühren verlangen. Seit Oktober 2014 sind diese nach einem Urteil des Bundesgerichtshofes gesetzlich verboten.

      Die beliebtesten Kreditarten auf einen Blick

      Für fast jede Lebenslage gibt es einen passenden Kredit. Die verschiedenen Kreditarten unterscheiden sich im Verwendungszweck und den Bedingungen der Geldauszahlung, was Auswirkung auf die Höhe des Darlehensbetrages, auf den Zinssatz und die Laufzeit hat. Das ist auch sinnvoll, denn es macht einen deutlichen Unterschied, aus welchem Grund Sie einen Kredit aufnehmen wollen: zum Beispiel für ein neues Auto, um Ihr Studium zu finanzieren oder weil Sie eine Eigentumswohnung kaufen wollen.

      Die folgende Übersicht zeigt Ihnen die beliebtesten Kreditarten mit ihren Besonderheiten.

      Ratenkredit – die klassische Art der Kreditaufnahme

      Zu den am häufigsten vergebenen Kreditarten gehört der Ratenkredit, auch Konsumentenkredit genannt, der über Summen bis 50.000 € vergeben wird. Mehr als jeder vierte Erwachsene in Deutschland hat in seinem Leben schon mal einen Ratenkredit aufgenommen. Dabei wird die Kreditsumme in einem Betrag ausgezahlt und in regelmäßigen Monatsraten über eine festgelegte Laufzeit zurückgezahlt. Die Kreditzinsen sind zurzeit sehr günstig. Im April 2018 lag nach Angaben der Deutschen Bundesbank der durchschnittliche Effektivzins für Konsumentenkredite bei 5,66 %. Mit einem Ratenkredit Vergleich können Sie einfach von zuhause aus die besten Angebote vergleichen und in Ruhe einen passenden Ratenkredit auswählen.

      Merkmale eines Ratenkredites auf einen Blick:

      • bequeme Kreditaufnahme online mit einem Ratenkredit Vergleich möglich
      • aktuell sehr günstige Konditionen
      • übersichtliche und langfristig planbare Rückzahlung

      Autokredit – ein Darlehen mit speziellem Verwendungszweck

      Sie wollen speziell für den Autokauf einen Kredit aufnehmen? Dann ist ein Autokredit die richtige Lösung. Ein Autokredit ist zweckgebunden und in den meisten Fällen bis zu 50.000 € möglich. Sie dürfen das Darlehen nur für die Anschaffung eines Autos, eines Motorrades oder eines Wohnmobils nutzen. Dabei ist es egal, ob es sich um Neuwagen oder gebrauchte Modelle handelt. Häufig sind die Konditionen, die Sie online in einem Autokredit Vergleich finden, besser als bei Filialbanken.

      Merkmale eines Autokredites auf einen Blick:

      • günstige Kreditaufnahme über einen Autokredit Vergleich möglich
      • der Kredit ist zweckgebunden 
      • Obergrenze liegt bei den meisten Banken bei 50.000 €

      Dispokredit – die teuerste Art, einen Kredit aufzunehmen

      Sie benötigen schnell und unkompliziert Geld? Dann ist ein Dispokredit für viele die erste Wahl. Mit dem Dispo können Sie Ihr Girokonto überziehen und geraten damit ins Minus. Besonders interessant ist der Dispo, weil es keine Vorgaben gibt, wann er zurückgezahlt werden muss. Außerdem lässt er sich unkompliziert in Absprache mit Ihrer Bank einrichten. Dafür ist er mit bis zu 13 % Zinsen sehr teuer. Oft ist es sogar empfehlenswert den Dispokredit mit einem günstigen Ratenkredit umzuschulden.

      Merkmale eines Dispokredites auf einen Blick:

      • einfach einzurichten und keine festgelegte Rückzahlung 
      • sehr teuer
      • Risiko der Überschuldung bei geringen Einnahmen

      Privatkredit – Kreditaufnahme von privat

      Sie können entscheiden, ob Sie bei einer Bank einen Kredit aufnehmen oder privat Geld leihen. Unter Privatkredit versteht man ein Darlehen, das eine Privatperson als Peer-to-Peer-Kredit an eine andere Person vergibt. Meistens wird der Kredit über eine Plattform vermittelt, wobei die Kreditkonditionen dabei frei verhandelt werden können. Die Zinshöhe ist von der Bonität des Kreditnehmers und von der angestrebten Rendite des Kreditgebers abhängig. Bei schlechter Bonität steigen die Zinsen, dafür besteht auch bei negativer SCHUFA die Chance auf einen Kredit.

      Merkmale eines Privatkredites auf einen Blick:

      • wird von Privatpersonen vergeben
      • auch bei negativer SCHUFA möglich
      • Zinsen sind häufig höher als bei Ratenkrediten

      Sofortkredit – damit geht die Kreditaufnahme besonders schnell

      Sie wollen einen Kredit aufnehmen aber nicht tagelang auf die Zusage und das Geld warten? Dann ist für Sie ein Sofortkredit interessant. Hierbei erhalten Sie schon nach wenigen Augenblicken eine Zu- oder Absage und im besten Fall innerhalb weniger Stunden den Kreditbetrag. Allerdings ist dafür ein positiver SCHUFA-Score notwendig. Der Bearbeitungsprozess läuft mithilfe volldigitaler Abläufe, die die Bank einsetzt. In der Regel ist der Verwendungszweck des Kredites frei wählbar.

      Merkmale eines Sofortkredites auf einen Blick:

      • Bearbeitung und Kreditvergabe in wenigen Stunden
      • positiver SCHUFA-Score notwendig
      • Zinsniveau vergleichbar mit dem von Ratenkrediten

      Studienkredit aufnehmen – wenn das BAföG nicht ausreicht

      Als Student oder Doktorand können Sie einen Kredit aufnehmen, der das gesamte Studium oder eine bestimmte Studienphase finanziert. Dabei wird unterschieden zwischen allgemeinen Studienkrediten, Bildungskrediten, Bildungsfonds und speziellen Angeboten von Hochschulen oder Stiftungen. In der Regel werden Studienkredite in monatlichen Raten ausgezahlt und nicht, wie bei klassischen Ratenkrediten üblich, in einem einzelnen Betrag. Der Rückzahlungszeitraum beginnt häufig erst nach einer Übergangszeit. So erhält der Kreditnehmer Zeit, um einen Job zu finden und die Kreditraten zahlen zu können.

      Merkmale eines Studienkredites auf einen Blick:

      • nur für Studierende oder Doktoranden
      • Auszahlung in Raten
      • Rückzahlung häufig erst nach einer Übergangszeit

      Kleinkredit – beliebt und günstig

      Ein Kleinkredit ist ein normaler Ratenkredit, der über eine geringe Summe abgeschlossen wird. Da es keine eindeutige Definition gibt, werden Beträge zwischen 1.000 € und 10.000 € als Kleinkredit bezeichnet. Kleinkredite sind in Deutschland beliebt, knapp 38 % aller neu abgeschlossenen Kreditverträge laufen über weniger als 3.000 €. Sie werden häufig mit günstigen Zinsen angeboten, da die Banken mit kleinen Beträgen ein geringeres Risiko eingehen. Dadurch ist eine schnelle Tilgung möglich. So finden Sie beispielsweise in unserem Kredit Vergleich ein Angebot für einen Kredit über 1.000 € von OFINA, der bei einer Laufzeit von 12 Monaten mit 0,0 % verzinst wird.

      Merkmale eines Kleinkredites auf einen Blick:

      • Kreditsummen bis zu 10.000 €
      • günstige Zinsen sind möglich
      • Möglichkeit der schnellen Tilgung

      Baufinanzierung – damit der Traum von den eigenen vier Wänden wahr wird

      Wer ein Haus bauen oder kaufen will, benötigt einige hunderttausend Euro für seine Baufinanzierung. Dabei handelt es sich um ein zweckgebundenes Darlehen, das für den Erwerb, die Errichtung oder die Sanierung eines Gebäudes aufgenommen wird. Die Rückzahlung läuft in vielen Fällen über mehrere Jahrzehnte. Schon seit einigen Jahren bewegen sich die Bauzinsen auf einem niedrigen Niveau. Ein hoher Eigenanteil führt zu besseren Konditionen bei der Hausfinanzierung. Ist wenig oder gar kein Eigenkapital vorhanden, steigen die Zinsen.

      Merkmale einer Baufinanzierung auf einen Blick:

      Wie viel Kredit kann ich mir leisten?

      Wer einen Kredit aufnimmt, geht für die abgesprochene Laufzeit die Verpflichtung ein, die festgelegten Monatsraten auch zu bezahlen. Daher kommt der Kreditrate eine besondere Bedeutung zu. Sie sollte nur so hoch sein, dass Sie sie sicher bezahlen können.

      In diesem Zusammenhang sollten Sie sich fragen, in welchem Zeitraum Sie das Darlehen zurückzahlen können: Je kürzer die Laufzeit des Kredites ist, und damit die Rückzahlphase, desto höher werden die monatlichen Raten sein. Zur Ermittlung der für Ihre persönlichen Verhältnisse angemessenen Kreditrate stellen Sie die monatlichen Ausgaben Ihren Einnahmen gegenüber. Daraus ergibt sich die mögliche Belastung für die Rückzahlung eines Kredites.

      Eine Beispielrechnung: Bei regelmäßigen Einnahmen von 2.500 € und Ausgaben in Höhe von 2.000 €, bleiben am Monatsende 500 € zur freien Verfügung. Wenn Sie davon noch 200 € als Sicherheitspuffer abziehen, bleibt eine mögliche Ratenbelastung von 300 € pro Monat übrig.

      Kreditrechner: Wie viel Kredit kann ich mir leisten?

      Für einen Überblick, wie sich die Kreditkonditionen bei unterschiedlichen Rahmenbedingungen ändern, nutzen Sie online am besten einen Kreditrechner. Mit diesem Werkzeug können Sie die wesentlichen Faktoren, die die Auswahl eines Kredites beeinflussen, verändern und ausprobieren. Auf diesem Weg erlangen Sie ein Gefühl für die Bedingungen der Kreditaufnahme, wie den Zinssatz sowie der Höhe und Laufzeit der Ratenzahlungen, bevor Sie einen Kredit aufnehmen.

      Wie bekommt man einen günstigen Kredit? 4 Tipps für bessere Zinsen

      Sie wollen einen Kredit aufnehmen? Unsere Tipps zeigen Ihnen, wie Sie zu günstigen Zinsen kommen und unter welchen Voraussetzungen Ihnen der Kreditgeber günstige Konditionen bietet.

      • Tipp 1: Den richtigen Zeitpunkt für den Kreditantrag abwarten

        Eine Bank berechnet vor der Vergabe eines Kredites das Risiko, das sie damit eingeht. Sie schätzt Ihre Kreditwürdigkeit, die Bonität, ein. Dazu zieht sie unter anderem Ihre Einkommens- und Arbeitsverhältnisse heran. Positiv wirken dabei eine unbefristete Festanstellung mit einem regelmäßigen Gehalt. Wenn Sie also noch in der Probezeit sind, warten Sie einfach, bis diese vorbei ist und Sie unbefristet übernommen werden. Dadurch erhöhen Sie Ihre Chancen auf günstigere Zinsen. Das gleiche gilt, wenn Sie zum Beispiel kurz vor dem Ende des Studiums oder der Ausbildung stehen. Wenn Sie bis zum Jobstart mit der Kreditaufnahme warten, können Sie sich bessere Zinsen sichern.

      • Tipp 2: Vor der Kreditaufnahme Ihren SCHUFA-Score checken

        Vor der Kreditvergabe erkundigen sich Banken bei einer Auskunftei, zum Beispiel bei der SCHUFA, über Ihre finanzielle Situation. Die SCHUFA sammelt Daten zu bestehenden Krediten und Schulden. Und sie bewertet Ihre Bonität mithilfe eines Punktesystems, dem SCHUFA-Score. Leider kommt es vor, dass diese Daten veraltet oder nicht korrekt sind. Daher ist es ratsam sich bei der SCHUFA eine Auskunft über Ihre Bewertung einzuholen, bevor Sie einen Kredit aufnehmen. Das können Sie einmal im Jahr kostenlos tun. Sollten Sie dort Fehler entdecken, verlangen Sie die Löschung oder Korrektur der Angaben. Auf diesem Weg verbessern Sie Ihre Bewertung und erhöhen die Chancen auf bessere Kreditzinsen.

      • Tipp 3: Einen Kredit zu zweit aufnehmen

        Wenn Sie eine zweite Person als Antragsteller hinzunehmen, erhöht sich das zur Verfügung stehende Einkommen. Das wiederum kann sich positiv auf Ihre Bonität auswirken und die Bank veranlassen, den Kredit zu besseren Konditionen zu vergeben. Das macht allerdings nur Sinn, wenn die zweite Person über eine positive Bonität verfügt. Bedenken Sie aber, dass in diesem Fall beide Personen als Kreditnehmer gelten und damit beide bei Zahlungsausfall haften.

      • Tipp 4: Zusätzliche Sicherheiten für den Kredit vorlegen

        Sie können Ihre Kreditwürdigkeit erhöhen, indem Sie zusätzliche Sicherheiten vorlegen. Das können Sachwerte wie vorhandene Schmuckstücke, Fahrzeuge oder eine Lebensversicherung sein. Der Abschluss einer Restschuldversicherung kann ebenfalls vom Kreditgeber als Sicherheit angesehen werden. Auch das Benennen eines Bürgen kann als Sicherheit gelten und zu günstigeren Konditionen führen, wenn Sie einen Kredit aufnehmen.

      Kredit über einen Online-Vergleich aufnehmen – wie geht das?

      Um über ein Online-Portal einen Kredit aufzunehmen, sind nur wenige Schritte notwendig, 

      • Schritt 1: Bevor Sie sich bei einem Ratenkredit Vergleich für einen bestimmten Kredit entscheiden, müssen Sie die Kreditsumme, die Laufzeit und den Verwendungszweck festlegen.
      • Schritt 2: Nach dem Vergleich der unterschiedlichen Angebote klicken Sie auf das Angebot der gewünschten Bank.
      • Schritt 3: Dann geben Sie die erforderlichen Informationen zu Ihrer persönlichen Situation ein und senden diese Kreditanfrage ab.
      • Schritt 4: Daraufhin erhalten Sie von der ausgewählten Bank Unterlagen zugeschickt, die alle Informationen zum Kredit schwarz auf weiß enthalten.
      • Schritt 5: Anschließend haben Sie die Möglichkeit offene Fragen telefonisch mit einem Kreditexperten zu klären und die Unterlagen genau zu prüfen.
      • Schritt 6: Dann unterschreiben Sie das Kreditangebot und schicken es an die Bank zurück. Dazu müssen Sie sich mit dem Post-Ident-Verfahren bei der Post oder per Video identifizieren. Erst jetzt haben Sie einen konkreten Kreditantrag gestellt.
      • Schritt 7: Es kann einige Tage dauern bis die Entscheidung über die Kreditvergabe gefallen ist. Erfahrungsgemäß haben Sie den Kreditbetrag spätestens nach 1 bis 2 Wochen auf Ihrem Konto.

      Tipp: Die ersten Schritte sind für Sie kostenlos, unverbindlich und haben keine Auswirkung auf Ihren SCHUFA-Score. Erst wenn Sie den unterschriebenen Kreditantrag an die Bank geschickt haben, wird sich der Kreditgeber an die SCHUFA wenden und Ihre Bonität prüfen. Bis dahin ist Ihre Anfrage SCHUFA-neutral.

      Kreditaufnahme: Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

      Um einen Kredit aufnehmen zu können, müssen Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen:

      • Sie müssen volljährig sein. 
      • Ihr Hauptwohnsitz muss sich in Deutschland befinden. 
      • Sie benötigen eine Bankverbindung in Deutschland. 
      • Sie müssen über ein Einkommen verfügen (außer bei einem Studienkredit). Im Idealfall handelt es sich um ein regelmäßiges Einkommen wie Lohn, Gehalt oder eine Rente.

      Checkliste: Diese Unterlagen sind notwendig, wenn Sie einen Kredit aufnehmen wollen

      • Einkommensnachweise (Kopie der Lohn- oder Gehaltsabrechnungen, Rentenbescheid)
      • Kopie des Arbeitsvertrages
      • Kontoauszüge der letzten 4 – 8 Wochen (Kopien)
      • unterschriebene Selbstauskunft mit Angaben zu Einnahmen und Ausgaben wie zum Beispiel Unterhaltsverpflichtungen oder bereits bestehenden Kreditraten
      • Personalausweis in Kopie
      • bei Selbstständigen und Freiberuflern: Einkommenssteuerbescheide, Gewinn-Verlust-Rechnung oder Ausgaben-Überschuss-Rechnung
      • bei einer Umschuldung: Vertragsunterlagen des alten Kredites, Ablösevollmacht für den neuen Kreditgeber

      Wichtige Fragen zur Kreditaufnahme

      Bevor Sie einen Kreditvertrag unterschreiben und sich damit langfristig festlegen, empfiehlt es sich noch einige Fragen zu beantworten, die häufig vorkommen.

      • Was bedeutet Sondertilgung in einem Kreditvertrag?

        Unter Sondertilgung versteht man die teilweise oder komplette außerplanmäßige Rückzahlung eines Darlehens. Zum Beispiel, wenn Sie eine Erbschaft gemacht haben. Der Vorteil von Sondertilgungen ist, dass Sie Ihre Kreditschuld dadurch schneller abbezahlen können. Nachteilig ist dagegen, dass der Kreditgeber dafür eine Gebühr, die Vorfälligkeitsentschädigung, verlangen darf. Diese darf aber nicht mehr als 1 % des vorzeitig gezahlten Betrages ausmachen. Es gibt aber auch Banken, die eine kostenlose Sondertilgung ausdrücklich erlauben. Das ist dann im Kreditvertrag vermerkt. Sie sollten also genau abwägen, ob und wann sich eine Sondertilgung für Sie lohnt.

      • Wann sollte ich mehrere Kredite zu einem günstigen Kredit zusammenfassen?

        Wenn Sie einen bestehenden Kredit umschulden wollen, können Sie damit Geld sparen. Das funktioniert, wenn der neue Kredit günstigere Zinsen hat als der laufende. Am besten berechnen Sie dazu die Kreditkosten des alten Kredites und vergleichen diese mit den Kosten des neuen Kredites. Günstige Angebote für Umschuldungskredite finden Sie in einem Kredit Vergleich. Besonders sinnvoll ist es, einen Kredit für eine Umschuldung aufzunehmen, wenn Sie damit einen teuren Dispokredit ablösen wollen.

      • Kann ich mit den Raten aussetzen, wenn ich den Kredit nicht weiter abzahlen kann?

        Es gibt Kreditverträge, in denen die Möglichkeit einer Ratenpause festgelegt ist. Dann dürfen Sie für 1 oder 2 Monate mit der Ratenzahlung aussetzen. Die Bank stundet Ihnen den Betrag, den Sie aber später nachzahlen müssen. Ist diese Möglichkeit nicht festgeschrieben, haben Sie keinen Anspruch auf eine Zahlungspause. Im schlimmsten Fall erhalten Sie bei Zahlungsverzug einen negativen SCHUFA-Eintrag und die Bank kann den Kreditvertrag kündigen. Dann müssen Sie den vollen Betrag erstatten. Sind Sie dazu nicht in der Lage, kann es zur Zwangsvollstreckung kommen. Deshalb kann eine vereinbarte Zahlungspause eine sinnvolle Ergänzung im Kreditvertrag sein.

      • Wie erkenne ich einen seriösen Kreditanbieter?

        Es gibt einige Kennzeichen, an denen Sie seriöse Kreditgeber erkennen können:

        • transparente Angaben zu Firmensitz, Geschäftsführung (Impressum), Geschäftsbericht 
        • Kreditangebot enthält alle relevanten Informationen zur Kreditaufnahme wie Zinsen, Monatsrate, Sollzins, Effektivzins und Gesamtkosten
        • Kreditvergabe nur mit Bonitätsprüfung
        • keine Vorkosten oder Bearbeitungsgebühren
        • Kreditgeber ist Mitglied im Bankenfachverband
        • kein Vertreterbesuch
      • Ist eine Todesfallabsicherung oder Restschuldversicherung beim Kredit sinnvoll?

        Sie können in Ihrem Kreditvertrag zusätzlich eine Restschuldversicherung abschließen. Mit ihr sichern Sie sich ab, wenn Sie in Schwierigkeiten geraten und die Monatsraten nicht mehr bezahlen können. Mögliche Gründe dafür können Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit oder der Todesfall (Todesfallabsicherung) sein. Sinnvoll sind diese Versicherungen nur, wenn es sich um große Kredite etwa für eine Immobilie handelt. Wichtig ist, genau auf die Versicherungsbedingungen zu achten, damit auch wirklich die gewünschten Risiken abgedeckt sind.

      • Kann ich einen Kredit aufnehmen, wenn ich arbeitslos bin?

        Für Arbeitslose ist es schwer, einen Kredit aufzunehmen. Banken dürfen nämlich Arbeitslosengeld nicht pfänden, wenn Kreditraten nicht gezahlt werden. Es fehlt ihnen dadurch an den notwendigen Sicherheiten. Darum können Sie auch keinen Kredit beantragen ohne Einkommen. Vielen Interessierten erscheint ein Kredit ohne SCHUFA als Möglichkeit zur Kreditaufnahme. Das sind spezielle Kredite für Personen, die eine niedrige Kreditwürdigkeit haben. Zum Beispiel, wenn sie arbeitslos oder bereits verschuldet sind. Allerdings werden viele Angebote für Kredite ohne SCHUFA von Verbraucherschützern als unseriös bewertet, weil oft versteckte Kosten enthalten sind. Außerdem sind Kredite, die ohne SCHUFA-Abfrage vergeben werden, meist teuer als herkömmliche Ratenkredite.

      Vergleich.de Tipp

      Geben Sie bei der Antragstellung für einen Kredit alle Einkünfte an, die anrechenbar sind. Dazu gehört zum Beispiel Pflegegeld, das Sie für die Pflege von Angehörigen erhalten. Auch eine Einkommenssteuerrückzahlung zählt dazu. Mit diesen Posten erhöhen Sie Ihr Jahreseinkommen und erhalten bei der Beurteilung durch die Bank eine bessere Bonität, wodurch Sie günstigere Zinsen erhalten können.

      Was tun bei Kreditablehnung?

      Die 10 häufigsten Gründe für eine Kreditablehnung lassen sich bereits bei der Antragsstellung vermeiden. Wie das geht und was zu tun ist, wenn der Kredit abgelehnt wird, zeigen wir Ihnen!

      Kreditablehnung
      Lohnt sich Autoleasing?

      Mit Autoleasing scheint der Traum vom günstigen Neuwagen machbar. Doch lohnt sich diese Form der Autofinanzierung wirklich? Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile!

      Autoleasing
      Selbstständig: Ihr Weg zum Kredit

      Wir zeigen Ihnen, welche Kriterien Sie erfüllen müssen, um als Selbstständiger oder Freiberufler einen Kredit zu erhalten und welche Alternativen zum Ratenkredit Freischaffende haben.

      Kredit für Selbstständige
       

      Vergleich.de verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.