Können wir helfen?
Kostenlos, Mo. bis Fr. von 8 bis 18 Uhr
Immobilienfinanzierung

Konstantdarlehen: Immobilie sofort finanzieren und parallel bausparen

Sie möchten eine Immobilie kaufen, haben aber nur wenig Eigenkapital angespart? Dann könnte das Konstantdarlehen eine Möglichkeit für Sie sein. Mithilfe dieses Darlehens können Sie den Kaufpreis vorfinanzieren und zahlen gleichzeitig in einen Bausparvertrag ein.

  • Inhaltsverzeichnis
    • Was ist ein Konstantdarlehen?

      Ein Konstantdarlehen ist eine Form der Bausparfinanzierung. Es handelt sich um einen Kombi-Kredit, der sich aus einem Vorausdarlehen und einem Bausparvertrag zusammensetzt. Es entspricht also Bausparen mit Vorfinanzierung.

      Mit einem Konstantdarlehen können Sie sich das aktuelle Zinsniveau über die gesamte Laufzeit der Baufinanzierung sichern. Das rentiert sich besonders in Zeiten, in denen die Bauzinsen allgemein sehr niedrig sind.

      Wie funktioniert ein Konstantdarlehen?

      Haben Sie bei der Bank oder Ihrer Bausparkasse einen Vertrag für ein Konstantdarlehen unterschrieben, erhalten Sie ein tilgungsfreies Vorfinanzierungsdarlehen sowie einen Bausparvertrag. Die Summe, die Sie für die Finanzierung Ihrer Immobilie brauchen, wird Ihnen direkt ausgezahlt. Ein weiterer Teil fließt in den Bausparvertrag für das spätere Bauspardarlehen. Aus diesen beiden Komponenten ergibt sich die Gesamtfinanzierungssumme. Ist der Bausparvertrag nach einigen Jahren zuteilungsreif, können Sie mit dem angesparten Betrag einen Teil der Vorfinanzierung tilgen. Was davon übrig bleibt, läuft als Bauspardarlehen weiter, für das Sie unverändert Ihre monatliche Rate zahlen.

      Gleichbleibende Raten über die gesamte Laufzeit versprechen Planungssicherheit

      Die Zinssätze für das Vorfinanzierungsdarlehen und das Bauspardarlehen sind gleich. Als Sicherheit dient der Bank oder Bausparkasse Ihr Bausparvertrag. Die zu zahlende Rate besteht in der ersten Phase, also bis zur Zuteilung des Bausparvertrags, aus der Bausparrate und einer festen Rate für den Darlehenszins der Vorfinanzierung. In der zweiten Phase, wenn der Restbetrag der Vorfinanzierung als Bauspardarlehen weiterläuft, fließt Ihre Rate in dessen Tilgung und Zinsen.

      Entsprechend bezahlen Sie über die gesamte Vertragslaufzeit immer dieselbe Darlehensrate und haben somit Planungssicherheit. Im Regelfall ist die Laufzeit eher lang und liegt zwischen 15 und 20 Jahren, kann aber auf bis zu 30 Jahren vereinbart werden.

      Nach Zuteilung des Bausparvertrags können Sie Sondertilgungen vornehmen

      Ist der Bausparvertrag zuteilungsreif, können Sie mit dieser Summe den ersten Teil des Konstantdarlehens tilgen. Das dauert in vielen Fällen ca. 8 Jahre, anschließend zahlen Sie mit den weiteren Raten das Bauspardarlehen ab. In dieser Phase sind nun auch Sondertilgungen beliebiger Höhe möglich, was das Konstantdarlehen besonders flexibel macht.

      Für wen eignet sich ein Konstantdarlehen?

      Ein Konstantdarlehen eignet sich für alle, denen Zinssicherheit und feste Monatsraten über die gesamte Finanzierungslaufzeit wichtig sind. Auch wenn Sie nicht erst lange Eigenkapital ansparen wollen, um eine Immobilie zu finanzieren, ist das Konstantdarlehen eine Option. Zudem erhalten Sie während der Bauspardarlehensphase flexible Sondertilgungsmöglichkeiten in unbegrenzter Höhe. Das ist ein wesentlicher Unterschied zu einem klassischen Annuitätendarlehen. Allerdings sollten Sie die Bedingungen der verschiedenen Anbieter genau vergleichen, denn besonders das Sondertilgungsrecht lassen sich manche Anbieter mit Extra-Gebühren bezahlen.

      Vor- und Nachteile eines Konstantdarlehens

      Das Konstantdarlehen erscheint sehr attraktiv, da es der Erwerb eines Eigenheims schnell und flexibel ermöglicht. Doch sollten Sie die Vor- und Nachteile beim Konstantdarlehen immer abwägen und das Zinsniveau im Blick behalten.

      Das sind die Vorteile des Konstantdarlehens

      • Die Raten bleiben über den gesamten Vertragszeitraum gleich hoch und sie haben Planungssicherheit
      • Ab dem Zuteilungstermin sind Sondertilgungen in unbegrenzter Höhe möglich und Sie können das Darlehen somit früher ablösen ohne Vorfälligkeitsentschädigung
      • Zinssicherheit über den gesamten Vertragszeitraum

      Das sind die Nachteile des Kontantdarlehens

      • Sehr lange Laufzeiten von bis zu 30 Jahren
      • Über den gesamten Vertragszeitraum werden Zinsen auf den gesamten Darlehensbetrag bezahlt, das summiert sich über die Jahre auf
      • Die Tilgung beginnt erst mit Vollendung des Bausparvertrages – das kann nicht nur ein psychologischer Nachteil sein, sondern auch zu einem teuren Problem werden, wenn Sie das Konstantdarlehen vorzeitig kündigen müssen
      • Provisionszahlungen und Abschlussgebühren zu Beginn des Bausparvertrages können die Gesamtkosten in die Höhe treiben

      Welche Alternativen gibt es zum Konstantdarlehen?

      Alternativ zum Konstantdarlehen können Sie auch über ein Annuitätendarlehen nachdenken. Auch hier bleibt die Ratenhöhe über die gesamte Vertragslaufzeit gleich hoch. Der Vorteil ist jedoch, dass sich die Restschuld kontinuierlich verringert und damit der Tilgungsanteil steigt, Sie zahlen zudem keine Abschlussgebühren wie es bei Bausparverträgen üblich ist. In der Regel müssen Sie bei einem Annuitätendarlehen ein Eigenkapital von ca. 15 % der Finanzierungssumme mitbringen, die sich aus dem Immobilienpreis und den Kaufnebenkosten zusammensetzt. Unter strengen Voraussetzungen kann auch eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital möglich sein.

      Berechnen Sie Ihr Konstantdarlehen mit unserem Baugeld Vergleich

      Haben Sie sich für ein Konstantdarlehen entschieden, geht es darum, den besten Anbieter zu finden. Um sich einen Überblick über aktuelle Konditionen für Baugeld zu verschaffen, nutzen Sie am besten unseren Baugeld Vergleich. Hier können Sie für Ihren Standort nach Postleitzahl filtern, den Wert der Wunschimmobilie sowie die Höhe des gewünschten Nettodarlehens eintragen. Sie sehen auch direkt, wie die gewünschte Dauer der Zinsbindung sowie die Höhe des Tilgungssatzes das Ergebnis beeinflussen.

      Vergleich.de

      Achten Sie bei Vertragsabschluss auf das Kleingedruckte. Es muss im Vertrag immer eine feste Rate über die Gesamtlaufzeit zugesagt sein. Die Höhe der Provision beeinflusst die Gesamtkosten. Ebenso werden schnell 1,0 - 1,5 % der Gesamtdarlehenssumme als Teilauszahlungszuschlag erhoben, wenn Sie etwa ein Haus bauen und das Geld für die verschiedenen Bauabschnitte abrufen.

      Hypothek berechnen

      Zinsen, Monatsraten, Tilgung, Restschuld. Unser Hypothekenrechner liefert alle wichtigen Kennzahlen für Ihre Hausfinanzierung. Jetzt Hypothek berechnen und Tilgungsplan erstellen.

      Hypothekenrechner
      Finanzspritze vom Staat

      Der Staat fördert den Kauf, Bau und die Modernisierung von Wohneigentum. Dabei handelt es sich um günstige KfW-Darlehen bis 100.000 € sowie Tilgungszuschüsse. Wie Sie da rankommen, erfahren Sie bei uns.

      KfW-Förderung
      Entwicklung der Bauzinsen

      Werden die Darlehenszinsen der Baufinanzierung steigen oder fallen? Unser Zinschart sowie die Experten-Prognosen helfen Ihnen dabei, die Zinsentwicklung besser einzuschätzen. 

      Zinsentwicklung
       

      Vergleich.de verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.