Können wir helfen?
Kostenlos, Mo. bis Fr. von 8 bis 18 Uhr
Kredit

Einen Kleinkredit online abschließen – darauf müssen Sie achten!

Ein Kleinkredit kann in vielen Fällen helfen. Neue Möbel, der Ausgleich des Dispokredites oder die lang ersehnte Fernreise. Wir zeigen Ihnen, welche Vorteile ein günstiger Kleinkredit hat, wie Sie einen Kleinkredit online abschließen und ob es einen Kleinkredit auch ohne Schufa gibt.

  • Inhaltsverzeichnis
    • Was ist ein Kleinkredit?

      Ein Kleinkredit ist ein normaler Ratenkredit, der über eine eher geringe Summe abgeschlossen wird und eine relativ kurze Laufzeit haben kann. Sie zahlen die Kreditsumme in regelmäßigen Raten zurück. Da der Begriff nicht eindeutig definiert ist, wird er von vielen Banken unterschiedlich genutzt. In der Regel geht ein Kleinkredit bis zu einer Obergrenze von 3.000 € oder 5.000 €, in einigen wenigen Fällen wird auch noch ein Darlehen bis zu 10.000 € als Kleinkredit bezeichnet. Die Untergrenze für die Kreditaufnahme setzen viele Anbieter bei 1.000 € an. 

      Was ist der Unterschied zwischen einem Kleinkredit und einem Minikredit?

      Eine spezielle Form des Kleinkredites ist der Minikredit. Das sind Kredite im dreistelligen Bereich, also über mehrere hundert Euro. Sie haben einige Besonderheiten:

      • In den meisten Fällen werden diese Minikredite von spezialisierten Anbietern wie cashper, Ferratum oder Vexcash vergeben.
      • Oft gibt es dazu eine vereinfachte Antragstellung. Sie müssen zum Beispiel keine Gehaltsnachweise vorlegen.
      • Einige Anbieter werben damit, einen Minikredit als Sofortkredit nur wenige Minuten nach der Antragstellung auszuzahlen.
      • Ein Minikredit hat oft eine sehr kurze Laufzeit von 15, 30 oder 60 Tagen. 

      Mikrokredite richten sich an Unternehmer

      Ein Mikrokredit ist ein Kredit für Kleinunternehmer, Selbstständige und Existenzgründer bis zu wenigen tausend Euro. Der Verwendungszweck muss unternehmerischen Tätigkeiten dienen. Kreditgeber sind meistens die Förderbanken des Bundes und der Länder wie die KfW oder die Investitionsbank Schleswig-Holstein. 

      Wie kann ich einen Kleinkredit aufnehmen?

      Am besten finden Sie einen Kleinkredit online in einem Kleinkredit Vergleich. Wenn Sie sich dort für einen bestimmten Kredit entschieden haben, können Sie unkompliziert einen Antrag bei der ausgewählten Bank stellen. Schon wenige Tage später haben Sie das Geld auf Ihrem Konto. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dabei vorgehen und beantworten die wichtigsten Fragen.

      Wo bekomme ich günstige Kleinkredite?

      Der einfachste Weg ist es, einen Kleinkredit online zu suchen. Dazu können Sie unseren Ratenkredit Vergleich benutzen. In nur fünf Schritten kommen Sie online zum Kleinkredit.

      1. Sie geben in die Suchmaske die gewünschte Summe und eine mögliche Laufzeit ein. Anschließend werden Ihnen die besten Angebote angezeigt.
      2. Nachdem Sie sich für ein Kreditangebot entschieden haben, müssen Sie noch einige Angaben zu Ihrem Einkommen und Ihrem Arbeitgeber machen.
      3. Dann lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot nach Hause schicken, wo Sie es noch einmal in Ruhe prüfen können.
      4. Anschließend unterschreiben Sie den Kreditvertrag, legen die erforderlichen Unterlagen bei und schicken alles per Post an das Finanzinstitut.
      5. Mit dem Postident- oder dem Videoident-Verfahren wird Ihre Identität überprüft. Damit vergewissert sich die Bank, dass wirklich Sie und niemand anders den Kreditantrag stellt.

      Was sind die Voraussetzungen, wenn ich einen Kleinkredit online beantrage?

      Sie müssen aus Sicht der Bank kreditwürdig sein. Das sind Sie, wenn Sie

      • volljährig sind
      • einen festen Wohnsitz in Deutschland haben
      • eine Bankverbindung in Deutschland besitzen
      • ein geregeltes Einkommen haben
      • genügend verdienen, um die Ratenzahlungen ausführen zu können
      • nicht überschuldet sind und die Bonitätsprüfung bestehen.

      Welche Unterlagen benötige ich für einen Kleinkredit?

      Sie benötigen für einen Kleinkredit unbedingt einen Nachweis über Ihr Einkommen. Das können eine Verdienstbescheinigung, ein Rentenbescheid oder Kontoauszüge der letzten Monate sein. Häufig wird auch ein Nachweis über eine unbefristete Beschäftigung verlangt. Selbstständige und freiberuflich Tätige müssen in den meisten Fällen ihre Einnahmen mit einem Steuerbescheid nachweisen.

      Wie lange muss ich bis zur Kreditauszahlung warten?

      In der Regel erhalten Sie das Geld in wenigen Tagen. Nach dem Absenden Ihrer Unterlagen prüft der Kreditgeber Ihre Angaben. Erst danach wird der beantragte Betrag überwiesen. Einige Banken bieten eine Express-Überweisung an, dann haben Sie das Geld schon am kommenden Tag. Allerdings können dabei zusätzliche Kosten für Sie entstehen. Wenn Sie einen Minikredit bis zu 1.000 € bei einem darauf spezialisierten Anbieter beantragt haben, kann der gewünschte Betrag schon innerhalb weniger Stunden auf Ihrem Konto sein.

      Tipp: Die Auszahlung eines Kleinkredites geht schneller, wenn Sie einen Anbieter wählen, bei dem Sie den Kredit vollständig digital abschließen können. In diesem Fall laden Sie Ihre Unterlagen direkt auf die Website der Bank hoch und der Postweg für den Versand des Antrages entfällt. Dadurch sparen Sie 1-2 Tage von der Beantragung bis zur Auszahlung. 

      Günstige Kleinkredite sind beliebt

      Nach Angaben der SCHUFA sind Kleinkredite weit verbreitet. Im Jahr 2016 liefen 37,9 % aller neu abgeschlossenen Kreditverträge über weniger als 3.000 €. Das zeigt, dass viele Verbraucher einen Kleinkredit über relativ niedrige Summen aufnehmen. Die folgende Tabelle verdeutlicht die Entwicklung des Anteils von Kleinkrediten an Neuverträgen in den vergangenen 12 Jahren.  

      Anteil der Kleinkredite an neuen Kreditverträgen

       Kredit bis 3.000 €Kredithöhe 3.000-10.000 €Kredit über 10.000 €
      200635,1 %23,9 %32,0 %
      200841,8 %29,2 %29,0 %
      201048,5 %26,1 %25,4 %
      201245,9 %26,4 %27,7 %
      201442,8 %26,0 %31,2 %
      201637,9 %25,5 %36,6 %

      Quelle: SCHUFA Kredit-Kompass 2017

      Welche Vorteile hat ein Kleinkredit?

      Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, einen Kredit aufzunehmen, gibt es gute Gründe für einen Kleinkredit. Der zu leihende Betrag ist relativ niedrig und die Banken vergeben deshalb günstige Kleinkredite mit guten Konditionen. Daraus ergeben sich mehrere Vorteile.

      • Günstige Zinsen: Da es sich um relativ kleine Summen handelt, haben die Banken nur ein geringes Ausfallrisiko. Das kann sich in günstigen Zinsen bemerkbar machen.
      • Schnelle Tilgung: Ein geringes Darlehen können Sie schneller zurückzahlen. Sie haben die Belastung der Ratenzahlung nur für einen kurzen Zeitraum, zum Beispiel für 1 oder 2 Jahre. Enthält der Kreditvertrag die Möglichkeit zur kostenlosen Sondertilgung, dann können Sie den Kleinkredit sogar noch schneller abbezahlen. In diesem Fall sind Zahlungen zusätzlich zu den regelmäßigen Monatsraten möglich.
      • Bessere Bonität: Mit einer kurzen Kreditbindung behalten Sie eine bessere Bonität im Vergleich zu höheren Krediten mit langen Laufzeiten.
      • Hohe Kreditchancen: Auch mit einem geringen Einkommen bestehen bei vielen Banken gute Chancen auf einen Kleinkredit.
      • Niedrige Raten: Wenn Sie eine längere Laufzeit des Kredites beantragen, verringern Sie die monatlichen Raten und reduzieren damit Ihre regelmäßige Belastung.
      • Bessere Zinsen als beim Dispokredit: Wenn es ein Kleinkredit sofort sein muss, greifen viele Verbraucher auf ihren Dispokredit zurück. Doch die Dispozinsen sind deutlich höher als die Zinsen bei Kleinkrediten.
      • Freie Verwendung: Bei der Mehrzahl der Kleinkredite ist der Verwendungszweck nicht vorgegeben. Das ist zum Beispiel bei einem Autokredit anders, der nur für den Kauf eines Fahrzeugs verwendet werden darf.

      Welche Nachteile hat es, wenn Sie einen Kleinkredit aufnehmen?

      Kleinkredite über 1.000 oder 2.000 € für wichtige Anschaffungen oder notwendige Reparaturen können sinnvoll sein. Bedenken Sie aber einige Besonderheiten, die damit verbunden sein können:

      • Teilweise bieten Banken oder spezialisierte Anbieter einen Kleinkredit mit Sofortauszahlung. Dabei wird der Betrag innerhalb weniger Stunden oder am nächsten Tag ausgezahlt. Allerdings werden dafür sehr hohe Zinsen fällig, teilweise bis zu 14 %.
      • Wenn Sie einen Kleinkredit Vergleich online vornehmen, werden Sie merken, dass es nur wenig Auswahl gibt. Je geringer die Kreditsumme ist, desto weniger lohnt es sich für Banken und Finanzinstitute dieses Produkt anzubieten.
      • Selbstverständlich nehmen seriöse Anbieter auch bei Kleinkrediten eine Bonitätsprüfung vor, zum Beispiel bei der SCHUFA. Wenn die Kreditwürdigkeit nicht ausreicht, kann auch ein Kleinkredit abgelehnt werden.
      • Für Verbraucher mit niedrigem Einkommen können günstige Kleinkredite interessant sein, da bei einer relativ langen Laufzeit nur eine geringe Monatsrate als regelmäßige Belastung entsteht. Damit binden Sie sich aber sehr lange an den Kredit und Ihre Schulden.

      Was kostet ein Kleinkredit?

      Das lässt sich nicht eindeutig sagen. Viele Faktoren beeinflussen die Kosten für einen Kleinkredit. Dazu gehören die Kreditsumme, die Laufzeit und der Zinssatz. Generell gilt: Der Preis, den Kunden für einen Kredit zahlen, sind die Zinsen. Die Sollzinsen sind dabei der größte Kostenpunkt. Dazu kommen aber noch weitere Faktoren wie mögliche Gebühren. Diese sind im effektiven Jahreszins, auch Effektivzins, enthalten. Darum empfiehlt es sich, für einen Kleinkredit Vergleich immer die Effektivzinsen heranzuziehen.

      In der folgenden Tabelle haben wir in unserem Ratenkredit Vergleich für unterschiedlich hohe Kleinkredite die Zinsen, die monatlichen Raten und die dabei entstehenden Kreditkosten berechnet. Da nicht alle Kunden wegen Ihrer unterschiedlichen Bonität dieselben Konditionen bei einem Kredit erhalten, bietet sich der sogenannte Zweidrittelzins als Vergleichsgröße an. Das bedeutet, alle Angaben in der Tabelle geben die besten Angebote wieder, die zwei Drittel aller Kunden tatsächlich erhalten. Die Kosten für einen Kleinkredit mit einer Laufzeit von 2 Jahren schwanken dabei zwischen 29 € und 146,25 €. 

      Vergleich der Kreditkosten von unterschiedlichen Kleinkrediten

       EffektivzinsMonatliche RateLaufzeitKreditkosten
      Kreditsumme 1.000 €2,79 %42,88 €24 Monate29,00 €
      Kreditsumme 3.000 €2,79 %128,33, €24 Monate87,00 €
      Kreditsumme 5.000 €2,82 %214,43 €24 Monate146,25 €

      Quelle: Vergleich.de, Ratenkredit Vergleich, Juni 2018

      Bei einen Minikredit müssen Sie mit hohen Zinsen rechnen

      Benötigen Sie nur eine kleine Summe wie etwa 300 oder 400 €, kann für Sie ein Minikredit interessant sein. Bei auf Minikredite spezialisierte Anbieter finden Sie entsprechende Kreditangebote. Allerdings müssen Sie mit deutlich höheren Zinsen von bis zu 14,99 % rechnen. Hierbei ist die Rückzahlung mit einer Rate innerhalb von 30 Tagen üblich. Teilweise kann der Kredit auch in zwei Raten innerhalb von 60 Tagen zurückgezahlt werden.

      Im Folgenden zeigen wir Ihnen zwei Beispiele für Minikredite mit den dazu gehörenden Bedingungen und Kosten.

      Beispielrechnungen für einen Minikredit

       EffektivzinsMonatliche RateLaufzeitKreditkosten
      Kresditsumme 300 €13,90 %eine Rateein Monat3,27 €
      Kreditsumme 400 €14,99 %eine Rateein Monat4,68 €

      Quelle: Vergleich.de Recherche, Juni 2018

      Wofür kann ich einen Kleinkredit verwenden?

      Für einen Kleinkredit sind viele Einsatzmöglichkeiten denkbar. Besonders beliebt sind sie für folgende Gelegenheiten:

      • Dispokredit ausgleichen: Der Dispokredit gehört mit Zinsen von oft über 10 % zu den teuersten Kreditarten. Außerdem kann eine Bank einen einmal gewährten Dispokredit kürzen oder kündigen. Bei einem Kleinkredit zahlen Sie niedrigere Zinsen und haben die Sicherheit, dass Sie den Kredit in gleichbleibenden Monatsraten über einen vorgegebenen Zeitraum zurückzahlen können. Ein Minikredit bietet sich für den Ausgleich des Dispos nicht an, da er meist hoch verzinst ist.
      • Finanzierung Gebrauchtwagen: Ein Kleinkredit kann Ihnen helfen, das passende Auto anzuschaffen. Hierbei lohnt sich auf alle Fälle ein Blick in unseren Autokredit Vergleich. Da es sich bei einem Autokredit um einen zweckgebundenen Kredit handelt, können Sie hier eventuell bessere Konditionen erhalten als bei einem nicht zweckgebundenen Kredit. Das liegt daran, dass Sie mit dem Auto einen wertvollen Gegenstand erwerben, den die Bank als Sicherheit für den Kredit einrechnet.
      • Urlaub: Mit einem Urlaubskredit können Sie sich vielleicht einen lang gehegten Wunsch erfüllen und auch weit entfernte Reiseziele besuchen. Nach einer Studie der Stiftung für Zukunftsfragen gaben die Deutschen 2017 für eine Fernreise in die USA und nach Kanada im Schnitt rund 2.800 € aus. Mit einem Kleinkredit kann die ganze Reise finanziert oder die Urlaubskasse aufgebessert werden. Beachten Sie aber bitte, dass Sie nur dann einen Kredit für einen Urlaub aufnehmen sollten, wenn Sie ihn auch mit Ihrem Einkommen abbezahlen können. Darum ist es besser, das Reiseziel nach Ihren finanziellen Möglichkeiten zu richten. Und vermeiden Sie, einen neuen Urlaubskredit aufzunehmen, wenn der alte noch nicht abbezahlt ist. Sonst geraten Sie leicht in die Schuldenfalle.
      • Hochzeit und Flitterwochen: Eine Hochzeit kostet in Deutschland durchschnittlich 7.000 bis 13.000 €. Wenn das Ersparte nicht reicht, können Sie das fehlende Budget mit einem Hochzeitskredit aufstocken. Unter Umständen können Sie die Geldgeschenke Ihrer Hochzeitsgäste dazu nutzen, den Kleinkredit vorzeitig abzuzahlen.
      • Möbel und Einrichtungsgegenstände: Neue Möbel kosten häufig mehrere tausend Euro, die Sie mit einem Kleinkredit finanzieren können. Alternativ bieten viele Möbelhäuser einen Ratenkauf an, also die Finanzierung direkt beim Verkäufer abzuschließen. Seien Sie den vermeintlichen Vorteilen einer 0 %-Finanzierung aber skeptisch gegenüber: Häufig sind die Kreditkosten einfach auf die Möbel umgelegt. Rechnen Sie unbedingt durch, ob Sie mit einem Kleinkredit besser fahren. Vielleicht können Sie sogar einen Rabatt aushandeln, wenn Sie die Ware dank des Kleinkredits bar bezahlen.

      Bekomme ich einen Kleinkredit bei geringem oder unregelmäßigem Einkommen?

      Auch Personen, die es sonst schwerer haben einen Kredit zu bekommen, haben eine Chance auf Kreditbewilligung. Denn ein Kleinkredit bedeutet für Banken ein geringeres Risiko als die Vergabe von hohen Krediten über 20.000 oder 30.000 €. Die folgende Übersicht zeigt die Möglichkeiten für Selbstständige, Freiberufler, Studenten, Rentner und Arbeitslose, einen Kleinkredit zu erhalten.

      • Wie stehen meine Chancen auf einen Kleinkredit, wenn ich Selbstständiger oder Freiberufler bin?

        Ihre Chancen stehen gut. Als Selbstständiger oder Freiberufler gehören Sie zwar zu einer Risikogruppe, weil oftmals kein regelmäßiges Einkommen vorhanden ist. Wenn Sie aber geregelte Einkünfte nachweisen können, ist die wichtigste Voraussetzung für einen Kredit gegeben. Sie müssen für den Nachweis entweder eine Gewinn- und Verlustrechnung oder eine Einnahmen-Überschussrechnung vorlegen. Eventuell ist auch der letzte Steuerbescheid notwendig. Einige Banken fordern noch zusätzliche Sicherheiten wie die Abtretung einer Lebensversicherung. 

      • Wie stehen meine Chancen auf einen Kleinkredit als Student oder Rentner?

        Für Studenten und Rentner besteht die Möglichkeit, dass sie einen Kleinkredit aufnehmen können. Voraussetzung ist, wie in allen anderen Fällen, die Kreditwürdigkeit, also ein regelmäßiges Einkommen. Wenn Sie dieses Einkommen nachweisen können und die SCHUFA-Auskunft positiv aussieht, steht einem Kleinkredit nichts im Wege. Mögliche Nachweise sind eine Verdienstbescheinigung vom Studentenjob oder ein Rentenbescheid. 

      • Wie stehen meine Chancen auf einen Kleinkredit bei Arbeitslosigkeit oder Hartz IV?

        Wenn Sie arbeitslos sind und Arbeitslosengeld I beziehen, haben Sie nur geringe Chancen auf günstige Kleinkredite. Da das Arbeitslosengeld in den meisten Fällen nur ein geringes Einkommen bedeutet, wird es schwierig, einen Kredit zu bekommen. Noch schwerer wird es, wenn Sie Hartz IV beziehen, da die Zahlungen als Grundsicherung gelten. Damit sind sie nicht pfändbar und Sie haben kein anrechenbares Einkommen. Sie können Ihre Chancen auf einen Kredit aber erhöhen, wenn Sie einen zweiten Kreditnehmer angeben oder einen Bürgen vorweisen.

      Ist ein Kleinkredit ohne SCHUFA möglich?

      Sie werden beim Thema Kleinkredit auf Werbung stoßen, die verspricht, dass es einen Kredit auch ohne SCHUFA oder bei negativer Schufa gibt. Bei diesen Angeboten ist Vorsicht geboten.

      • Zum einen werden Kredite, die ohne SCHUFA-Abfrage vergeben werden, in der Regel teurer sein. Schließlich gehen die Banken dadurch ein höheres Risiko ein.
      • Zum anderen handelt es sich dabei häufig um Lockangebote. Es wird unter Umständen versucht, Ihnen zusätzliche Produkte in Verbindung mit dem Kleinkredit zu verkaufen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat gegen mehrere dieser Anbieter Klagen auf Unterlassung eingereicht.
      • Außerdem besteht die Gefahr, wenn Ihre Kreditwürdigkeit sowieso schon gering ist, bei einer zusätzlichen Kreditaufnahme in die Überschuldung zu geraten.

      Da Kleinkredite nur eine spezielle Form von Ratenkrediten sind, wird normalerweise immer die Bonität bei der SCHUFA abgefragt. Sollten Sie einen negativen SCHUFA-Score haben, kann es deshalb passieren, dass Ihre Kreditanfrage abgelehnt wird. In diesem Fall könnten Alternativen wie ein Privatkredit oder der Gang zum Pfandleihhaus helfen. In unserem Ratgeberartikel zum Thema Kreditablehnung finden Sie viele Tipps, wie Sie reagieren können, um doch noch einen Kredit bewilligt bekommen.

      Gibt es Alternativen zum Kleinkredit?

      Ein Kleinkredit ist nur eine Möglichkeit, geringe Beträge zu leihen. Darüber hinaus gibt es weitere Kreditarten, die für Sie interessant sein könnten, wenn Sie dringend Geld brauchen. Wir haben für Sie die häufigsten Kreditarten im Überblick.

      • Dispokredit: Ein Dispokredit ist ein Kreditrahmen, den Ihre Bank zu Ihrem Girokonto gewährt. Er hat eine maximale Obergrenze in Anhängigkeit von Ihrem Einkommen. Der Dispo kann unkompliziert genutzt werden, ist aber sehr teuer.
      • Rahmenkredit: Ein Rahmenkredit (auch Abrufkredit) funktioniert ähnlich wie der Dispokredit. Nur müssen Sie dafür ein eigenes Konto parallel zu Ihrem Girokonto eröffnen. Die Zinskosten sind geringer als beim Dispo.
      • Minikredit: Ein Minikredit wird über Summen bis zu 1.000 € vergeben. Er ist meistens mit sehr kurzen Laufzeiten von 30 oder 60 Tagen verbunden.
      • Kreditkarte: Bei einigen Kreditkarten werden Ihre Ausgaben nur einmal im Monat abgerechnet. In diesem Fall wird Ihr Konto erst am Monatsende belastet. Bis dahin gewährt Ihnen Ihre Bank einen zinslosen Kredit.
      • Sofortkredit: Bei einem Sofortkredit erhalten Sie innerhalb von Sekunden eine Prognose zu Ihrem Antrag. Die Kreditsumme wird innerhalb weniger Minuten ausgezahlt.
      • Privatkredit: Ein Privatkredit (Peer-to-Peer-Kredit) wird von Privatpersonen vergeben. Die Vermittlung geschieht über Online-Plattformen wie auxmoney.
      Vergleich.de Tipp

      Fragen Sie doch Ihren Arbeitgeber nach einem Kredit. Gerade wenn die erforderlichen Ausgaben mit Ihrer Arbeit zusammenhängen, wie zum Beispiel der Führerschein oder ein neuer Computer, ist das einen Versuch wert. Eventuell lässt sich Ihr Chef auf einen Arbeitgeberkredit mit geringen Zinsen ein. Die Bedingungen zur Rückzahlung können Sie dann ganz individuell besprechen.

      Was tun bei Kreditablehnung?

      Die 10 häufigsten Gründe für eine Kreditablehnung lassen sich bereits bei der Antragsstellung vermeiden. Wie das geht und was zu tun ist, wenn der Kredit abgelehnt wird, zeigen wir Ihnen!

      Kreditablehnung
      Absicherung gegen Zahlungsausfall

      Bei Krankheit oder Arbeitslosigkeit greift die Restschuldversicherung und zahlt die Kreditraten. Vor Abschluss sollten Sie aber wissen, unter welchen Umständen sich dieses teure Angebot lohnt. 

      Restschuldversicherung
      Kredit umschulden und sparen

      In vielen alten Krediten steckt Einsparpotenzial. Wer heute einen günstigen Umschuldungskredit abschließt und das alte Darlehen ablöst, kann damit einige hundert Euro sparen.

      Umschulden
       

      Vergleich.de verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.