Können wir helfen?
Kostenlos, Mo. bis Fr. von 8 bis 18 Uhr
Bild eines Telefonhörers
Kredit

Hochzeitskredit: Was kostet eine Hochzeit und wie finanziere ich sie?

Sie wollen am schönsten Tag Ihres Lebens nicht sparen müssen? Damit auch alles so klappt, wie Sie es sich wünschen, kann eine Finanzierung über einen Ratenkredit sinnvoll sein. Welche Kosten auf Sie zukommen und was Sie beim Kredit für die Hochzeit beachten müssen, erfahren Sie hier.

  • Inhaltsverzeichnis
    • Wie finanziert man eine Hochzeit?

      Wenn das Ersparte nicht für das Hochzeitsbudget reicht oder die Kosten unversehens in die Höhe schnellen, ist es eine Option, die Hochzeit zu finanzieren. Hier bietet sich ein klassischer Konsumentenkredit an, also ein Ratenkredit mit freiem Verwendungszweck. Das bedeutet, dass die Bank keinen Nachweis verlangt, wofür Sie das Darlehen ausgeben. Das bedeutet auch, dass Sie den Hochzeitskredit für weitere Ausgaben rund um die Hochzeit nutzen können, etwa die Flitterwochen oder einen gemeinsamen Umzug.

      Beachten Sie jedoch: Die Zinsen für Konsumentenkredite sind etwas höher als bei zweckgebundenen Ratenkrediten wie dem Autokredit, bei denen der gekaufte Gegenstand als Sicherheit dient.

      Mit einem Ratenkredit die Hochzeit finanzieren

      Bei einem Ratenkredit gibt Ihnen ein Kreditinstitut ein Darlehen, das Sie zu vorher vereinbarten Bedingungen zurückbezahlen. Diese Konditionen beinhalten meist gleichbleibende Monatsraten, die Laufzeit sowie die Höhe der Zinsen. Als Faustregel gilt hier immer: Je höher die Kreditsumme und je länger die Laufzeit, desto höher der geforderte Zins. Es rentiert sich in jedem Fall, einen Ratenkredit Vergleich zu starten, bevor Sie einen Vertrag unterschreiben.

      Kleinkredit für die Hochzeit

      Benötigen Sie nur wenige hundert Euro, um Ihr Hochzeitsbudget aufzustocken, kann auch ein Kleinkredit sinnvoll sein. Kleinkredite werden je nach Anbieter bis zu einer Höhe von 1.000 € oder 5.000 € vergeben. Der Vorteil hier sind geringere Nachweise bei der Antragsstellung und sehr kurze Laufzeiten. In unserer Übersicht zum Thema Kleinkredit haben wir alle relevanten Infos für Sie zusammengestellt.

      Wie finde ich einen Hochzeitskredit?

      In unserem Ratenkredit Vergleich finden Sie per Mausklick das momentan günstigste Angebot für einen Ratenkredit oder einen Kleinkredit. Für Ihren Kredit zur Hochzeit müssen Sie lediglich die gewünschte Kredithöhe und die angestrebte Laufzeit eingeben und erhalten eine Übersicht der aktuellen Angebote. Online können Sie den Kredit dann direkt beantragen und abschließen.

      zum Kreditvergleich

      Wie hoch sollte der Kredit für meine Hochzeit sein?

      Zu Beginn Ihrer Hochzeitsplanung sollten Sie genau festlegen, wie viel Geld sie für die Feier in die Hand nehmen möchten. Dabei ist eine Vielzahl an Posten beim Hochzeitsbudget unumgänglich – Ringe, Kleid und natürlich die Anzahl der Gäste, die Sie einladen wollen. Machen Sie eine genaue Auflistung der fixen und zu erwartenden Kosten und vergleichen Sie die Summe mit Ihrem Eigenkapital, das für die Hochzeit vorgesehen ist. Wenn hier ein Fehlbetrag entsteht, sollten Sie abwägen, wie hoch der Hochzeitskredit sein darf oder ob Sie doch an den Kosten noch etwas sparen können. Wenn Sie mehr als die Hälfte des Budgets für die Hochzeit finanzieren müssen, sollten Sie etwas abspecken. Als Faustregel gilt übrigens: Kreditinstitute gewähren Konsumentenkredite meist bis zu einer Höhe des eigenen Jahresnettoeinkommens.

      Was kostet eine Hochzeit?

      In Deutschland geben Brautpaare für ihre Hochzeit durchschnittlich Kosten in Höhe von 6.500 € an, das ergab eine Umfrage des Portals Quipu. Das ist im Vergleich noch moderat – in Australien sind es durchschnittlich 25.000 €, in Großbritannien 27.000 € und in den USA 30.000 €. Je höher die Hochzeitskosten, desto interessanter wird es, dass Sie die Hochzeit auf Raten abbezahlen.

      Kalkulieren Sie nicht zu knapp

      Planen Sie in Ihr Budget einen Puffer ein – bei den Dienstleistern entstehen schnell mal Überstunden, vielleicht benötigen Sie einen Änderungsschneider, der Ihr Outfit optimiert und falls Sie einen Eröffnungstanz einplanen, ist vielleicht eine Auffrischung des Tanzkurses vonnöten. Bedenken Sie auch, dass Sie sowohl für Einladungen als auch Danksagungskarten Porto benötigen, falls Sie keine E-Mails versenden wollen.

      Einsparmöglichkeiten

      Sparen können Sie beispielsweise, wenn Sie die standesamtliche und kirchliche Trauung auf denselben Tag legen, um nicht zweimal Gäste bewirten zu müssen. Auch die Exklusivität der Outfits, der Eheringe sowie der Blumendekoration sind Geschmackssache und tragen zur individuellen Berechnung der Kosten bei.

      Zudem können Sie mit einer klugen Wahl der Location für Ihre Hochzeit die Kosten drücken: Speisen, Getränke und die Torte machen meist 50 % der Ausgaben aus. Im Restaurant bezahlen Sie für das Menü zwischen 30 und 80 € und für die Getränke zwischen 30 und 60 €. Feiern Sie jedoch in einer günstigen gemieteten Location oder im heimischen Garten, belaufen sich die Kosten beim Caterer pro Person auf etwa 20 – 50 € für Essen und etwa 5 – 10 € für Getränke. Das kann bei einer Feier mit über 50 Personen schon einen ziemlichen Batzen Geld sparen, den Sie anderweitig einsetzen können.

      Welche Posten muss ich beim Hochzeitsbudget einkalkulieren?

      Im Folgenden haben wir eine Übersicht der gängigsten Posten bei einer Hochzeit und deren Kosten erstellt – sie gelten entweder als Kosten für Hochzeitsfeier pro Person (p. P.) oder als Gesamtkosten (bei Einzelposten). Zum Vergleich haben wir zudem in einer Beispielrechnung eine Feier mit 50 Gästen durchkalkuliert. Die Anzahl der Gäste ist eine der größten Variablen in Ihrer Rechnung, da Sie beispielsweise das Catering pro Person bestellen müssen.

      Hochzeitskosten: Wie viel kostet eine Hochzeit im Durchschnitt?

       Grundkosten pro Person/EinheitHochzeit mit 50 Gästen
      Standesamt50 - 150 €50 - 150 €
      kirchliche Trauung50 - 150 €50 - 150 €
      Einladungskarten1,50 - 4,50 € p. P.75 - 225 €
      Speisen20 - 80 € p. P.1.000 - 4.000 €
      Getränke5 - 60 € p. P.250 - 3.000 €
      Hochzeitstorte150 - 350 €150 - 350 €
      Location150 - 2.000 €150 - 2.000 €
      Brautkleid600 - 2.000 €600 - 2.000 €
      Anzug Bräutigam400 - 1.200 €400 - 1.200 €
      Brautstrauß 30 - 60 €30 - 60 €
      Eheringe300 - 5.000 € pro Ring600 - 10.000 €
      Visagist und Frisör80 - 250 €80 - 250 €
      Fotograf400 - 1.200 €400 - 1.200 €
      DJ400 -1.200 €400 -1.200 €
      Auto/Kutsche300 - 600 €300 - 600 €
      Florist100 - 500 €100 - 500 €
      Gesamt (bei 50 Gästen) 4.635 - 25.885 €

      Quelle: Vergleich.de, Stand: Oktober 2020

      Wie hoch sind die Zinsen für einen Hochzeitskredit?

      Die Zinsen für einen Ratenkredit hängen von zwei Faktoren ab:

      • von der Kreditsumme: Je weniger Geld Sie leihen wollen, desto niedriger ist der Zins.
      • von der Laufzeit: Je kürzer die Laufzeit, desto niedriger ist der Zins.
      • von Ihrer Bonität: Je besser Ihre Bonität, desto besser sind die Konditionen.

      In der folgenden Tabelle haben wir für Sie beispielhaft berechnet, wie hoch die Zinskosten für einen Kredit von 5.000 € für verschiedene Laufzeiten sind:

      Kostenbeispiel für einen Hochzeitskredit in Höhe von 5.000 €

      LaufzeitEffektivzinsMonatsrateZinskosten
      12 Monate1,76 %420,22 €42,61 €
      24 Monate2,19 %213,08 €113,79 €
      36 Monate2,19 %143,59 €169,05 €
      48 Monate2,19 %108,85 €224,65 €
      60 Monate2,19 %88,02 €280,63 €

      An dieser repräsentativen Beispielrechnung sehen Sie auf einen Blick, dass die Zinskosten bei einer Laufzeit von 60 Monaten über sechsmal so hoch sind wie bei einer kurzen Laufzeit von nur 12 Monaten. Sie sparen also in jedem Fall Geld, wenn Sie die Laufzeit beim Kredit für die Hochzeit kurzhalten und somit höhere Monatsraten bezahlen. Sie können das ganze Szenario mit unserem Kreditrechner und anhand Ihrer tatsächlichen Daten einmal selbst durchrechnen. Doch es gilt immer die Faustregel: Je kürzer die Laufzeit, desto geringer die endgültigen Darlehenskosten.

      Bekomme ich beim Hochzeitskredit günstigere Zinsen durch mehrere Kreditnehmer?

      Fragen Sie Ihre Bank auch, ob Sie Ihnen bessere Konditionen gibt, wenn Sie den Kredit aufteilen. Denn je höher die Kreditsumme, desto höhere Zinsen veranschlagt sie, um ihr Risiko zu decken. Teilen Sie das Risiko auf mehrere Personen auf, kommt Ihnen die Bank möglicherweise entgegen. Beachten Sie jedoch, dass Sie als Ehepaar gemeinsam für die Gesamtsumme haften. Das bedeutet, nach der Hochzeit darf die Bank fordern, dass Sie die komplette Summe zurückbezahlen, auch wenn Ihr Partner nicht zahlungsfähig sein sollte.

      Welche Voraussetzungen muss ich für einen Hochzeitskredit erfüllen?

      Wie bei jedem Ratenkredit, müssen Sie auch zur Finanzierung der Hochzeit bestimmte Voraussetzungen erfüllen:

      • Sie müssen volljährig sein,
      • einen Wohnsitz in Deutschland haben,
      • ein regelmäßiges, gesichertes Einkommen haben und
      • Ihre Bonität bei der SCHUFA muss sehr gut sein.

      Schließen Sie den Kredit online ab, müssen Sie zudem Ihre Identität per Postident-Verfahren oder Videoident-Verfahren bestätigen. Folgende Unterlagen müssen Sie beim Kreditinstitut vorlegen, um den Hochzeitskredit aufnehmen zu können:

      • Kopie Personalausweis
      • Gehaltsnachweise der letzten Monate
      • Kontoauszüge der letzten Monate
      • evtl. SCHUFA-Auskunft oder die Einwilligung, dass die Bank diese einholt

      Worauf sollte ich beim Hochzeitskredit achten?

      Je nach Kreditinstitut werden Sie unterschiedliche Konditionen angeboten bekommen. Dabei rentiert es sich, darauf zu achten, dass Sie den Kredit möglichst flexibel zurückbezahlen können. Folgende Optionen können sinnvoll sein.

      Sondertilgung

      Eine Sondertilgung bedeutet, dass Sie den Hochzeitskredit frühzeitig ablösen können, etwa wenn Sie unvorhergesehen eine Gehaltserhöhung oder eine Erbschaft erhalten. Auch die Geldgeschenke der Hochzeit können Sie so reinvestieren und den Kredit schneller abbezahlen. Bei einer vorzeitigen Ablöse des Kredits darf die Bank eine Gebühr verlangen, die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung. Diese darf jedoch höchstens 1 % der Restschuld betragen.

      Ratenpause

      Sinnvoll kann es sein, auf die Option der Ratenpause zu achten. Sollten Sie beim Kredit für Ihre Hochzeit in Zahlungsverzug kommen, greift diese Klausel und Sie kommen nicht ins Stolpern. Ist diese Möglichkeit vertraglich geregelt, darf die Bank keine Strafgebühren verlangen.

      Rücktrittsversicherung

      Für die Hochzeitsfeier bieten manche Anbieter Rücktrittsversicherungen an. Sollte die Hochzeit kurzfristig abgesagt oder verschoben werden müssen, bleiben Sie nicht auf den Kosten sitzen. Das kann je nach Konditionen der Locations, des Caterers und der anderen Dienstleister sinnvoll sein, falls diese keine Rücktrittsoptionen anbieten. Durchschnittlich belaufen sich die Prämien für solche Versicherungen auf ca. 100 € – je nach Höhe der Stornokosten kann sich das also schnell rentieren.

      Ist ein Hochzeitskredit ohne SCHUFA-Abfrage möglich?

      Nein. Seriöse Banken und Kreditinstitute fragen immer die Bonität ab, sobald Sie eine Kreditanfrage stellen, auch bei der Finanzierung der Hochzeit. Ist Ihr SCHUFA-Score also vorbelastet oder wollen Sie keinen Eintrag riskieren, sollten Sie keinen Hochzeitskredit beantragen. Ihre einzige Alternative ist ein Privatkredit, auch P2P-Kredit genannt. Hier werden Sie jedoch meist höhere Zinsen als bei einer Bank bezahlen.

      Wann sollte ich auf einen Hochzeitskredit verzichten?

      Wenn Sie nur einen kleinen finanziellen Engpass überbrücken müssen, sollte der Hochzeitskredit kein Problem sein, etwa wenn das Kleid doch teurer wird als geplant oder das Menü etwas kostspieliger ausfällt. Doch sollten Sie sich davor hüten, die gesamte Feier auf Pump zu bezahlen – gleich mit einem Schuldenberg in die Ehe zu starten, wird nicht für besonders gute Stimmung sorgen. Wenn Sie bereits andere Kredite laufen haben, ist es oft gar nicht möglich, einen weiteren Kredit aufzunehmen, da jede Kreditanfrage bei der SCHUFA vermerkt wird. Ein Hochzeitskredit trotz SCHUFA-Eintrag ist in den meisten Fällen nicht so leicht möglich.

      Beachten Sie daher auch, dass Sie sich eine Hochzeit auf Raten auch gut überlegen sollten, wenn Sie nach der Eheschließung weitere große Investitionen planen – etwa ein Eigenheim, ein Auto oder auch kostspielige Flitterwochen und dafür eine Baufinanzierung, einen Autokredit oder einen Urlaubskredit benötigen. Dann sollten Sie für die Finanzierung der Hochzeit mehr Eigenkapital einplanen oder Ausgaben einsparen.

      Vergleich.de Tipp

      Planen Sie keinesfalls fest Geldgeschenke als Raten für den Hochzeitskredit ein. Fallen die Zuwendungen niedriger aus als erwartet, haben Sie gleich zu Beginn der Vertragslaufzeit ein Problem. Lieber sparen Sie bei der Hochzeit ein paar kleine Details ein und sind dann bei großzügigen Geschenken flexibel: Entweder sie machen von der Sondertilgung Gebrauch oder stocken die Flitterwochen auf.

      SCHUFA-Score verbessern

      Mit welchen konkreten Maßnahmen Sie negative SCHUFA-Einträge bereinigen und den SCHUFA-Score steigern können – 11 Tipps für eine bessere Bonität und nützliche Infos zu Löschfristen.

      SCHUFA-Score verbessern
      Kredit aufnehmen – so geht‘s

      Zinsen, Laufzeit, Monatsraten. Wer einen Kredit aufnehmen will, muss vieles beachten. Wir zeigen Ihnen, worauf es wirklich ankommt und wie Sie den passenden Kredit finden.

      Kredit aufnehmen
      5.000 € Kredit aufnehmen

      Sie denken über einen Gebrauchtwagen, eine neue Küche oder einen spontanen Urlaub nach oder möchten Sie den Dispo ablösen?  Mit einem 5.000 € Kredit können sie handeln – schnell und zu niedrigen Zinsen.

      5.000 € Kredit
       

      Vergleich.de verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.