Können wir helfen?
Kostenlos, Mo. bis Fr. von 8 bis 18 Uhr
Bild eines Telefonhörers
Kredit

Handy finanzieren: So lohnt sich der Handykauf auf Raten

Das Handy auf Raten zu kaufen ist ein bequemer und schneller Weg zum neuen Gerät. Wir zeigen Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten der Finanzierung, erklären deren Vor- und Nachteile und stellen dar, was am günstigsten ist, wenn Sie ein Handy mit oder ohne Vertrag finanzieren wollen.

  • Inhaltsverzeichnis
    • Wie kann ich ein Handy finanzieren?

      Option 1: Handy mit einem Ratenkredit bei einer Bank finanzieren

      Eine Smartphone-Finanzierung über eine Bank ist nichts anderes als ein klassischer Konsumentenkredit. Möbel, Reisen, Computer oder eben Handys – alles, was Sie zum persönlichen Konsum verwenden wollen, lässt sich so finanzieren. Die Vorteile dabei:

      • Mit einem Ratenkredit erhalten Sie das Geld, um ein Handy unabhängig vom Händler oder den Tarifvorgaben des Netzbetreibers kaufen zu können.
      • Sie ermitteln einfach mit unserem Ratenkredit Vergleich die günstigsten Konditionen für einen Ratenkredit.
      • Die Zinsen beim Ratenkredit für ein Handy sind etwas höher als zum Beispiel bei einer Kfz-Finanzierung. Das liegt an der Möglichkeit der freien Verwendung des Kredites. Bei einem Auto haben die Banken einen wertvollen Gegenstand als Sicherheit, was zu besseren Konditionen führt.

      Jetzt günstigsten Kredit für Ihr neues Smartphone berechnen

      Unser Kreditvergleich gibt Ihnen nach nur wenigen Angaben einen Überblick über die aktuellen Angebote passend zu Ihren Anforderungen. Im ersten Feld geben Sie den Kreditbetrag ein. Im zweiten Feld die Laufzeit – im Fall eines Handykaufs üblicherweise 12 oder 24 Monate. Im dritten Feld wählen Sie „freie Verwendung“ als Zweck. Schon werden Ihnen die besten Kreditangebote für Ihr neues Smartphone angezeigt.

      Option 2: Einen Vertrag inklusive Handy abschließen

      Ein Smartphone auf Raten bekommen Sie auch, wenn Sie mit einem Mobilfunkanbieter einen Vertrag inklusive Handy abschließen. Ein Teil ihrer monatlichen Zahlung ist dabei der Preis für den Mobilfunktarif, der andere Teil ist für das Gerät.

      • Der Vertrag kann ein Weg sein, günstig ein Handy zu finanzieren. Etwa wenn ein Mobilfunkanbieter hohe Rabatte beim Kauf eines Handymodells vom Hersteller erhalten hat und diese nun an seine Kunden weitergibt.
      • Es kann aber auch ungünstig für Sie verlaufen: Wenn Sie durch den Vertrag an einen für Ihre Bedürfnisse völlig überdimensionierten Mobilfunktarif gebunden werden und so in der üblichen 2-jährigen Laufzeit hohe Kosten entstehen.

      Versuchen Sie also, den monatlichen Anteil des Geräts zu ermitteln und multiplizieren Sie diesen mit der 24-monatigen Laufzeit – das ist der Gerätepreis. Nun können Sie ihn mit den Preisen im freien Verkauf vergleichen.

      Option 3: Beim Händler einen Ratenkauf vereinbaren

      Mal eben ins Geschäft, dort ein Handy aussuchen und das Handy auf Raten kaufen, egal ob mit oder ohne Anzahlung. Sie finanzieren das Handy also ohne dazugehörigen Tarif.

      • Dieser Kauf geht oft schnell und ohne Probleme über die Bühne.
      • Sie binden sich an keinen bestimmten Tarif, weil Sie nur das Gerät erwerben.
      • Das wissen allerdings die Händler zu ihrem Vorteil auszunutzen. Denn anders als beim freien Ratenkredit der Bank bekommen Sie beim Händler die Raten über einen Finanzdienstleister, mit dem der Händler einen eigenen Vertrag geschlossen hat. Diese Art von Ratenkauf ist ein Teilzahlungsgeschäft. Anders als beim klassischen Ratenkredit sind die Zinsen nicht am Leitzins der Europäischen Zentralbank orientiert. Sie zahlen oft deutlich mehr für diesen Kredit beim Händler.

      Wie hoch sind die Zinsen bei einem Handykredit?

      Das ist sehr unterschiedlich und hängt von der Höhe des Kredites und der individuellen Bonität ab. Viele Banken gewähren Darlehen erst ab einem 1.000 €-Kredit - bei dieser Summe können Sie sich ein sehr hochwertiges Handy kaufen. Folgende Tabelle zeigt beispielhaft die Zinsen und Kreditkosten, wenn Sie ein Handy oder Smartphone ohne Vertrag auf Raten finanzieren und dafür einen Handykredit über 1.000 € aufnehmen.

      Bei einer Laufzeit von 12 Monaten liegt der Bestzins aktuell bei -0,40 %, bei 24 Monaten liegt der beste angebotene Zinssatz bei 3,76 %. Dabei handelt es sich um den Zweidrittel-Zins. Das ist der Zinssatz, der zwei Drittel aller Kreditnehmer und damit der Mehrheit der Interessierten angeboten wird.

      Zinsen und Zinskosten für einen Handykredit über 1.000 €

       Laufzeit 12 MonateLaufzeit 24 Monate
      Kredithöhe1.000 €1.000 €
      Zinssatz2,99 %2,99 %
      Monatsraten84,69 €42,98 €
      Kreditkosten16,05 €31,02 €

      Quelle: Vergleich.de, Stand: Februar 2021

      Die tatsächliche Zinshöhe, die Sie bei einem Handykredit zahlen müssen, kann abweichen, abhängig von Ihrer persönlichen Kreditwürdigkeit.

      Welche Option ist die günstigste zum Ratenkauf beim Handy: Ratenkredit, Handyvertrag oder Ratenkauf beim Händler?

      Ein iPhone finanzieren, ein Huawei finanzieren oder für das Samsung Galaxy eine Finanzierung aufnehmen: Wir schauen uns genau an, wie und wo es für Sie am besten ist ein Handy zu finanzieren. Entweder mit einem Ratenkredit bei einer Bank, per Ratenkauf beim Händler oder mit einem Handyvertrag inklusive Smartphone. Beispielhaft machen wir dies mit drei der beliebtesten Modelle von Samsung, Apple und Huawei deutlich. Die Finanzierungsdauer liegt in allen Fällen bei 24 Monaten.

      Beispiel 1: Samsung Galaxy S21 Ultra mit 256 GB auf Raten

      Wer ein Samsung Galaxy S21 Ultra finanzieren will, ist mit einem Ratenkredit gut aufgehoben. Der Ratenkauf bei Media Markt ist zwar in der Gesamtsumme rund 20 € günstiger. Aber die Rückzahlung ist binnen 10 Monaten, die Raten sind entsprechend hoch. Eine bedenkenswerte Alternative ist die Variante mit Vertrag: Über 24 Monate sind die Kosten nicht mal 100 € höher. Dies entspricht lediglich gute 4 € pro Monat für einen All-Net-Tarif. Dieser hat allerdings mit 5 GB ein recht schmales Datenvolumen für schnelles Internet. Wer mit diesem Spitzengerät viel unterwegs ist und größere Datenvolumina benötigt, wählt einen leistungsstärkeren Vertrag mit entsprechend höheren Kosten.

      Samsung Galaxy S21 Ultra für 1.280 € finanzieren

       Kosten beim günstigsten AngebotGesamtkosten nach 24 Monaten
      Ratenkredit bei einer Bank über 1,280 €54,27 € Monatsraten1.319,70 €
      Handyvertrag inkl. Smartphone (Blau Allnet L)Gerät einmalig 1.089 €, Tarif monatlich 12,99 €, Anschlusspreis 14,99 €1.415,75 €
      Ratenkauf beim Händler (Media Markt)10 Raten zu 129,85 €1.298,50 €

      Quelle: Vergleich.de, Stand: Februar 2021

      Beispiel 2: Apple iPhone 12 Pro finanzieren

      Ein iPhone auf Raten zu kaufen ist sowohl im Vergleich zum Ratenkauf beim Händler als auch im Vergleich zum Handyvertrag günstiger. Der Ratenkauf bei Amazon ist über die Gesamtlaufzeit teurer, obwohl der Gerätepreis günstiger ist. Teurer ist auch die Verbindung mit einem Vertrag: Über die gesamten 2 Jahre entstehen Mehrkosten von rund 350 €, was pro Monat etwa 14,75 € für die Leistungen des Mobilfunkvertrags entspricht. Allerdings muss der Käufer natürlich abschätzen, ob er einen Mobilfunkvertrag mit geringeren monatlichen Kosten findet, der seinen Ansprüchen genügt.

      Apple iPhone 12 Pro für 1.256 € finanzieren

       Kosten beim günstigsten AngebotGesamtkosten nach 24 Monaten
      Ratenkredit bei einer Bank über 1.256 €53,25 € Monatsraten1.294,96 €
      Handyvertrag inkl. Smartphone (Vodafone Datago M)Gerät einmalig 1.189 €, Tarif monatlich 17,49 €, Anschlusspreis 39,99 €1.648,75 €
      Ratenkauf beim Händler (Amazon, Gerätepreis 1.237 €)Raten zu 55,63 €1.335,00 €

      Quelle: Vergleich.de, Stand: Februar 2021

      Beispiel 3: OnePlus 8Pro Finanzierung

      Das OnePlus 8Pro zu finanzieren zeigt ein paar Besonderheiten. Das hervorragend getestete Gerät ist günstiger als die Premiumanbieter. Das führt bei unserem klassischen Ratenkredit dazu, dass Sie über die Laufzeit von 24 Monaten mindestens 1.000 €-Kreditsumme ansetzen müssen und so nach dem Handykauf noch gute 200 € für sich übrig haben, weil das Gerät keine 800 € kostet. Das Angebot des Händlers Otto kann mit Abstand nicht mithalten. Otto hat einen mit über 900 € deutlich höheren Gerätepreis. Die Modalitäten für den Ratenkauf sind außerdem komplex und verwirrend. Der Kunde muss den Kaufpreis mit 0,65 multiplizieren und danach mit den in diesem Fall 24 Monatsraten multiplizieren, um am Ende den Aufpreis für den Kredit zu erhalten. Die kundenunfreundliche Rechenaufgabe liegt womöglich im extrem hohen effektiven Jahreszins von 15,31 % begründet. Die Kombination aus Handyvertrag und Smartphone-Kauf lässt sich dagegen gut nachrechnen. Für nicht mal 8 € im Monat bekommt der Kunde einen Vertrag mit 15 GB LTE und Allnet-Flat.

      OnePlus 8 Pro 256 GB für 799 € finanzieren

       Kosten beim günstigsten AngebotGesamtkosten nach 24 Monaten
      Ratenkredit bei einer Bank über 1.000 € (201 € bleiben zur freien Verfügung42,40 € Monatsraten1.052,95 €, wegen der frei verfügbaren 201 € Handypreis aber nur 851,95 €
      Handyvertrag inkl. Smartphone (Vodafone Smart L+ Plus (+5)Gerät einmalig 159 €, Tarif monatlich 34,99 €, Anschlusspreis 39,99 €1.038,75 €
      Ratenkauf beim Händler (Otto)24 Raten zu 43,63 €1.047,20 €

      Quelle: Vergleich.de, Stand: Februar 2021

      Fazit: Bei allen drei Modellen ist die Smartphone Finanzierung über einen Ratenkredit bei einer Bank für den Kunden empfehlenswert. Diese Finanzierung ist entweder die günstigste Variante. Oder sie sticht das Kreditangebot des Händlers dadurch aus, dass für einen vergleichsweise geringen Aufschlag die Laufzeit des Kredits deutlich länger ist und die Raten entsprechend niedriger ausfallen. Im Vergleich Ratenkredit vs. Handyvertrag inklusive Smartphone ist es eine persönliche Abwägung. Hier gibt es preislich attraktive Handytarife inklusive Gerät – ob die Datenvolumina und sonstigen Bedingungen zu Ihnen passen, müssen Sie aber persönlich für sich entscheiden.

      Tipp: Eine vertraglich vereinbarte Ratenpause und eine Restschuldversicherung sind bei einem Handykredit nicht unbedingt notwendig. Beide Zusatzoptionen werden von Experten eher für sehr hohe und langfristig laufende Kredite empfohlen. Da es sich bei einem Handy auf Raten eher um niedrige Kreditsummen mit kurzen Laufzeiten handelt, kann in den meisten Fällen von beiden Möglichkeiten abgesehen werden.

      Was muss ich beachten, wenn ich ein Handy auf Raten finanziere?

      Wenn Sie ein Smartphone auf Raten kaufen wollen, müssen Sie die gleichen Voraussetzungen erfüllen wie bei jedem anderen Ratenkredit. Dazu gehören:

      • Sie müssen volljährig sein.
      • Sie müssen Ihren Wohnsitz und eine Kontoverbindung in Deutschland haben.
      • Sie müssen Nachweise über einen festen Arbeitsplatz und über regelmäßiges Einkommen vorlegen.
      • Sie müssen eine gute Kreditwürdigkeit (Bonität) besitzen. Wenn Sie ein Handy mit Finanzierung kaufen, hängt die Höhe ihres Zinssatzes auch von Ihrer Bonität ab. Eine gute Bonität führt zu niedrigeren Zinsen.

      Achtung: Eine spezielle Handyversicherung lohnt sich meistens nur für sehr teure Geräte, die Sie über einen längeren Zeitraum nutzen. Häufig sind diese Versicherungen im Vergleich zum Wert des Handys zu teuer. Außerdem sind oft viele Ausschlüsse vom Versicherungsschutz enthalten, zum Beispiel bei Diebstahl.

      Kann ich ein Handy finanzieren ohne SCHUFA-Abfrage?

      Das wird schwierig, denn die Banken sind verpflichtet Ihre Kreditwürdigkeit zu überprüfen. Das geschieht in den meisten Fällen mit einer Abfrage bei der SCHUFA.

      Bei einem Kredit ohne SCHUFA wird das Geld auch bei negativen SCHUFA-Einträgen ausgezahlt. Oder es wird generell auf eine Bonitätsprüfung verzichtet. Allerdings lassen sich Kreditgeber das mit deutlich höheren Zinsen bezahlen. Die Alternative für einen Handykredit ohne SCHUFA-Abfrage sind sogenannte P2P-Kredite, also Privatkredite. Bei diesen haben Sie auch mit einer schlechten SCHUFA-Score die Chance auf einen Kredit. Allerdings müssen Sie auch hier mit hohen Zinsen und zusätzlichen Gebühren rechnen.

      Vergleich.de Tipp

      Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie die Ausgaben für den Kauf und Betrieb Ihres Handys von der Steuer absetzen. Voraussetzung ist, dass Sie das Handy wenigstens teilweise beruflich nutzen. Das müssen Sie allerdings nachweisen oder glaubhaft darlegen. Wie viel Sie von der Steuer absetzen können, hängt vom Anteil der beruflichen Nutzung ab.

      Rahmenkredit statt Dispo?

      Ein Rahmenkredit bietet Ihnen eine flexible Rückzahlung und eine niedrige Mindestdarlehenshöhe. Erfahren Sie, wann er eine passende Alternative zu Dispo- oder Ratenkredit sein kann!

      Rahmenkredit
      Kredit umschulden und sparen

      In vielen alten Krediten steckt Einsparpotenzial. Wer heute einen günstigen Umschuldungskredit abschließt und das alte Darlehen ablöst, kann damit einige hundert Euro sparen.

      Umschulden
      1.000 € Kredit aufnehmen

      Der Fernseher, die Spülmaschine oder das Auto kaputt? Wer kein Geld zur Seite gelegt hat, dem kann ein schneller Kredit über 1.000 € helfen. Manchmal sogar ohne Zinsen!

      1.000 € Kredit