DSL & Handy

Daten aufs neue Handy übertragen: So funktioniert der Wechsel bei iPhone und Android

Haben oder planen Sie ein neues Smart­phone? Ob Fotos, Musik, Kontak­te, Doku­men­te: Da immer mehr wich­tige Daten auf dem Handy gespei­chert sind, ist es umso wich­ti­ger diese Daten aufs neue Handy zu über­tra­gen. Wie Sie bei verschie­de­nen Model­len vor­ge­hen, erfah­ren Sie in diesem Arti­kel.

Wie bekomme ich alle Daten vom alten aufs neue Handy?

Wechseln Sie von iPhone auf Andro­id? Oder umge­kehrt? Je nach­dem, von welchem Gerät Sie kom­men und auf wel­ches neue Smart­phone Sie Daten über­tra­gen möch­ten, gehen Sie unter­schied­lich vor. Blei­ben Sie beim sel­ben Her­stel­ler, ist es meist am ein­fachs­ten Ihre Daten aufs neue Handy zu über­tra­gen. Wech­seln Sie den Her­stel­ler, z. B. von Sam­sung zu One­Plus, müssen Sie z. T. auf speziel­le Apps zurück­grei­fen. In der fol­gen­den Tabel­le zei­gen wir Ihnen, welche Daten Sie grund­sätz­lich über­tra­gen kön­nen:

Welche Daten kann ich bei einem Wechsel zwischen Android und iPhone übertragen?

 

iPhone zu Android

Android zu iPhone

Apps

Nein

Nein

Medien

Ja

Ja

Kontakte

Ja

Ja

Kalender

Ja

Ja

Anruflisten und SMS

Ja

Ja

WhatsApp

In einigen Fällen

Nein

In den an­schlie­ßen­den Ab­schnit­ten geht es um die einzel­nen Schrit­te je nach Betriebs­sys­tem – sprin­gen Sie ein­fach direkt zum für Sie passen­den Ab­satz.

Altes iPhone, neues iPhone? So können Sie Ihre Daten aufs neue Handy übertragen

Ein neues iPhone kön­nen Sie leicht in Be­trieb neh­men. Da die Einrich­tung einige Momen­te dau­ern kann, soll­ten Sie sich einen Zeit­punkt aus­suchen, zu dem Sie das Gerät aktu­ell nicht benö­ti­gen, um die Daten aufs neue Handy zu über­tra­gen.

Um die Ein­rich­tung zu star­ten, schal­ten Sie Ihr neues iPhone ein und hal­ten Sie es an Ihr al­tes Gerät. Soll­te der Vor­gang nicht auto­ma­tisch star­ten, achten Sie darauf, dass Sie Blue­tooth akti­viert haben. Auf dem Dis­play sehen Sie die weite­ren Schrit­te. Sicher­heits­rele­van­te Ein­stel­lungen, wie FaceID oder TouchID las­sen sich nicht über­tra­gen und müs­sen am neuen Gerät erneut einge­rich­tet wer­den. Alle ande­ren Daten wer­den jedoch aus der Cloud und vom alten Tele­fon über­tra­gen.

Insbe­son­de­re wenn Sie größere Daten­men­gen auf dem Tele­fon haben, kann die Über­tra­gung mehre­re Stun­den in An­spruch nehmen. Damit diese nicht unter­brochen wird, soll­ten Sie darauf achten, dass das iPhone am Lade­gerät an­ge­schlos­sen ist oder einen vol­len Akku hat. Sie sollten sich auch unbe­dingt mit Ihrem WLAN ver­bin­den und die Ein­rich­tung nicht über das Mobil­funk­netz durch­füh­ren. Selbst Ver­trä­ge mit mehr als 10 GB Daten­volu­men kön­nen bin­nen kürzes­ter Zeit auf­ge­braucht sein.

Nicht voreilig sein

Setzen Sie Ihr Handy nicht sofort zurück, nachdem Sie das neue Handy einge­rich­tet haben. Viel­leicht fällt Ihnen nicht direkt auf, dass noch etwas fehlt. So haben Sie noch Zu­gang zu diesen Daten auf Ihrem alten Tele­fon. Dieses lässt sich natür­lich auch ohne SIM-Karte betrei­ben.

Altes Android-Handy? So lassen sich die Daten aufs neue Android-Handy mithilfe von Google übertragen

Von Haus aus bietet Andro­id die Mög­lich­keit, mit­hilfe des Google-Accounts grund­legen­de Daten aufs neue Handy zu über­tra­gen. Dazu zählen z. B. Kon­takte, Kalen­der, Nach­rich­ten, Bil­der, Apps und Ein­stel­lun­gen. Teils können auch Ein­stel­lun­gen und Daten von Apps, die nicht von Google stam­men über­tra­gen wer­den, wenn die Her­stel­ler dieser Apps dies ent­sprech­end vor­ge­se­hen haben.

Voraus­set­zung, um diese Funk­tion zu nut­zen, ist die akti­vier­te Google Drive Back­up Funk­tion. So­bald Sie diese ein­schal­ten, wird Ihr Tele­fon die aus­ge­wähl­ten Da­ten in die Google Cloud über­tra­gen. Auf Ihrem neuen Tele­fon mel­den Sie sich bei der Ein­rich­tung ein­fach mit Ihrem Google Kon­to an und Sie wer­den ge­fragt, ob Sie die Daten wieder­her­stel­len möch­ten. Der Rest funktio­niert nun auto­ma­tisch. Sobald die grund­legen­den Ein­stel­lun­gen über­tra­gen wur­den, kön­nen Sie das Tele­fon bereits ver­wen­den. Die weite­ren Da­ten wer­den im Hinter­grund über­tra­gen.

Manche Her­stel­ler bieten auch Um­zugs-Apps, mit denen sich die Daten aufs neue Handy über­tra­gen las­sen. Im Google Play Store fin­den Sie zudem viele Sicherungs-Apps von Dritt­an­bie­tern. Beson­ders die Gratis­versio­nen eignen sich aller­dings oft nur be­dingt.

Ich wechsel von Android zu iPhone oder umgekehrt. Was muss ich tun?

Sie wechseln von einer Welt in die ande­re? Auch das ist kein Pro­blem. Viele Daten können über­tra­gen wer­den, wenn Sie von Andro­id zu iPhone und umge­kehrt wech­seln.

Wechsel von Android zu iPhone

Ein Wechsel ist hier recht simpel. Während der Ein­rich­tung des iPhones wäh­len Sie aus, dass Sie Daten von Andro­id über­tra­gen möch­ten. Sie bekom­men einen QR-Code ange­zeigt, den Sie auf Ihrem Andro­id Tele­fon scan­nen und wer­den in den Google Play Store weiter­ge­lei­tet. Dort laden Sie eine App, die für den Daten­trans­fer zustän­dig ist und die Daten aufs neue Handy über­tra­gen wird.

Beach­ten Sie jedoch, dass im Google Play Store ge­kauf­te In­hal­te nicht auf Ihrem iPhone ver­füg­bar sind und Sie diese evtl. erneut er­wer­ben müssen. Dies gilt sowohl für Apps als auch für Medien.

Wechsel von iPhone zu Android

Ein Wechsel von einem iPhone zu Andro­id ist etwas kompli­zier­ter und ab­hän­gig vom Her­stel­ler Ihres Tele­fons. Bilder, Termi­ne, das Adress­buch und sons­tige Daten, können Sie durch die Installa­tion von Google Drive sichern.

SMS und Anruf­lis­ten erfor­dern den Ein­satz von zusätz­lichen Apps. Hier müssen Sie ins­beson­dere bei Ihrem Telefon­her­stel­ler nach der passen­den Soft­ware suchen, da diese garan­tiert mit Ihrem neuen Smart­phone funktio­niert.

Bei WhatsApp Chats sieht es meist lei­der eher schlecht aus. Hier bleibt Ihnen nur die Mög­lich­keit Ihre WhatsApp Medien vom alten Tele­fon herunter­zu­laden und die Ex­port Funkti­on von Whats­App zu nut­zen. Lei­der las­sen sich die expor­tier­ten Chats nicht mehr impor­tie­ren.

Wie nutze ich die Cloud, um Daten aufs neue Handy zu übertragen?

Der Daten­um­zug zu einem neuen Handy funktio­niert gut mit­hil­fe der Cloud. ist Die iCloud ist auf je­dem iPhone ver­füg­bar und auch Google Drive wird von fast allen Andro­id Her­stel­lern aus­ge­lie­fert. Wich­tig­ster Punkt, um Ihre Da­ten aufs neue Handy zu über­tra­gen, ist es zu­erst dafür zu sor­gen, dass ein Back­up er­stellt wird. Sie fin­den die ent­sprechen­de Op­tion in Ihren Tele­fon­ein­stel­lun­gen.

Die Wieder­her­stel­lung ist dann recht sim­pel. Bei der Ein­rich­tung werden Sie nach Ihrem Google- bzw. Apple­konto ge­fragt. Im nächs­ten Schritt wird der Ein­rich­tungs­assis­tent auto­ma­tisch prü­fen, ob Daten­siche­run­gen in der Cloud lie­gen und Sie fra­gen, ob Sie diese herun­ter­la­den möch­ten.

Kann ich den PC nutzen, um meine Daten aufs neue Handy zu übertragen?

Auch der PC lässt sich nut­zen, um die Daten aufs neue Handy zu über­tra­gen. Bei einem iPhone heißt die passen­de Soft­ware iTunes und kann kosten­los herunter­ge­la­den wer­den. Sie kön­nen hier­mit Back­ups auf Ihrem PC anle­gen, Daten wie z. B. Bil­der und Musik zwi­schen Tele­fon und Compu­ter über­tra­gen. In diesem Fall über­tra­gen Sie die Handy-Daten mit Kabel.

Bei Andro­id ist es nicht so ein­fach. Hier ist es davon ab­hän­gig, ob der Her­stel­ler des Tele­fons etwas an­bie­tet. Andro­id stellt von Haus aus keine Mög­lich­keit zur Ver­fü­gung, außer der Über­tra­gung von Bil­dern und Co. Bei­spiels­weise bietet Sam­sung die Soft­ware Smart Switch für seine Gerä­te an.

Wie kann ich Daten von Handy zu Handy mit Bluetooth oder WiFi Direct übertragen?

Bei beiden Metho­den werden die Daten direkt von einem Tele­fon zum anderen über­mit­telt. Wenn es darum geht Bil­der und Vide­os zu über­tra­gen, soll­ten Sie aber Ab­stand von Blue­tooth nehmen. Die Über­tragungs­geschwin­dig­keit be­trägt in der neus­ten Version hier maximal 50 Mbit/s. Bei einer Daten­menge von 25 GB, die heut­zu­tage nicht un­ge­wöhn­lich ist, dauert die Über­tra­gung unter Ideal­bedin­gun­gen bereits über eine Stun­de. Im All­tag soll­ten Sie eher die zwei- bis drei­fache Zeit ein­pla­nen.

WiFi Direct ist hier deut­lich schnel­ler. Sie können bei glei­cher Daten­men­ge von ca. 15 Minu­ten unter realen Bedin­gun­gen aus­ge­hen.

Was muss ich bei der Datenübertragung von Apps beachten?

Sichern die Apps Ihre Daten beim Anbie­ter oder in der Cloud, ist im Normal­fall nichts zu beach­ten. Sie loggen sich mit Ihren Benutzer­daten ein und Ihre Daten stehen Ihnen wieder zur Ver­fü­gung. Es gibt je­doch eini­ge Spezial­fäl­le. Dazu zäh­len Apps wie Whats­App, CovPass oder luca. Auch TAN-Apps von Ban­ken las­sen sich nicht ein­fach über­tra­gen.

Wie übertrage ich Banking-Apps auf ein neues Handy?

Die Banking-App an sich lässt sich ohne weite­res auf einem neuen Han­dy instal­lieren. Vor­sich­tig müs­sen Sie je­doch bei den dazu gehö­ren­den TAN-Genera­to­ren sein. Hier müs­sen Sie sich bei Ihrer Bank nach dem genau­en Vor­ge­hen er­kun­di­gen. Die Daten aufs neue Handy zu über­tra­gen ist hier nicht ohne weite­res mög­lich.

Bei der Commerz­bank ist der Ein­rich­tungs­brief, den Sie ur­sprüng­lich erhal­ten haben, weiter­hin gül­tig und Sie können diesen erneut verwen­den. Bei den Genossen­schafts­ban­ken müs­sen Sie oft einen neuen Akti­vierungs­brief an­for­dern, der per Post kommt. Bei reinen Online-Ban­ken kön­nen Sie teils über Ihr altes Tele­fon eine TAN zum Ein­rich­ten Ihres neu­en Smart­phones gene­rie­ren.

Wie übertrage ich WhatsApp-Chats auf ein neues Handy?

Solange Sie beim selben Sys­tem blei­ben, ist dies kein Pro­blem. Akti­vie­ren Sie in den Ein­stel­lun­gen von Whats­App die Back­up-Funk­tion und die Da­ten werden zu Google Drive oder in Ihre iCloud über­tra­gen. Sie kön­nen hier­bei aus­wäh­len, ob Sie auch Bil­der und Videos sichern möch­ten.

Legen Sie Ihre SIM-Karte in Ihr neues Tele­fon ein und star­ten Sie die Ein­rich­tung von Whats­App. So­bald Sie Ihre Ruf­num­mer ein­ge­ge­ben ha­ben, prüft Whats­App auto­ma­tisch, ob ein Back­up vor­han­den ist und fragt Sie, ob Sie die­ses wieder­her­stel­len möch­ten. Stel­len Sie nur im Vor­feld sicher, dass Ihr Google- bzw. Apple­konto ein­ge­rich­tet ist. Dies funktio­niert je­doch nur, wenn Sie Whats­App mit einem neuen Handy, aber der­sel­ben Num­mer ver­wen­den. Tipp: Die Ruf­nummern­mit­nahme ist heute grund­sätz­lich kosten­los!

Wech­seln Sie von Andro­id zu einem iPhone, sieht es lei­der schlecht aus, ge­spei­cher­te Chats zu über­tra­gen. In umge­kehr­ter Rich­tung, von iPhone zu Andro­id, ist es in eini­gen Fäl­len mög­lich, hängt aber stark von Her­stel­ler und verwen­de­ter Soft­ware­ver­sion ab.

Account an neue Rufnummer koppeln

Ver­wen­den Sie für Whats­App ein neues Handy und eine neue Nummer, legen Sie unbe­dingt vor­her die SIM-Karte in Ihr altes Tele­fon ein. Hier­mit können Sie Ihren Whats­App-Account an die neue Ruf­nummer kop­peln. Alle Grup­pen und Kontak­te wer­den auto­matisch aktuali­siert und Sie können Ihre vor­han­de­nen Chats fort­set­zen.

Wo sind meine Daten abgeblieben?

Haben Sie eine App, deren Da­ten auf dem neuen Tele­fon nicht ange­zeigt wer­den, suchen Sie nach Import-/Export-Funk­tio­nen. Ins­beson­dere Apps, die Ihre Daten nur lokal auf dem Gerät spei­chern, bie­ten diese oft an. Hier­bei star­ten Sie den Ex­port, kopie­ren die Datei auf Ihr neues Gerät (z.B. per Cloud oder Mail) und impor­tie­ren diese wieder auf dem neuen Smart­phone. Schon haben Sie die Daten aufs neue Handy über­tra­gen.

Es kann lei­der vor­kom­men, dass diese Funktion nicht in Gratis­versio­nen von Apps ver­füg­bar ist. Sind Ihnen die Daten beson­ders wichtig, dann soll­ten Sie einen Blick auf die Bezahl­versio­nen wer­fen, ob diese den nöti­gen Funktions­um­fang bein­hal­ten.

FAQ zur Datenübertragung aufs neue Handy

  • Wie kann ich Kontakte auf mein neues Handy übertragen?

    Zusätzlich zur Siche­rung in der Cloud können Sie die Speicher­funk­tion der SIM-Karte nut­zen. Sie kopie­ren die Kontak­te auf diese, legen sie in Ihr neues Smart­phone ein und können Ihre Kontak­te auf das Gerät über­spie­len.

  • Lassen sich Handy-Daten auch mit Kabel übertragen?

    Die Über­tra­gung per Kabel mag alt­modisch klin­gen, ist jedoch oft sogar die schnells­te und ein­fachs­te Varian­te um die Da­ten auf Ihr neues Tele­fon zu über­tra­gen. Her­bei ver­wen­den Sie bei Android-Smart­phones im Normal­fall ein USB-C zu USB-C-Kabel, wel­ches Sie in beide Tele­fone stecken. Die­ses ist oft schon im Liefer­um­fang ent­hal­ten.

    Haben Sie ein iPhone, müs­sen Sie zusätz­lich zwei Kabel er­wer­ben. Sie benö­ti­gen hier­zu ein „Light­ning auf USB 3 Kamera Adapter“ sowie ein „Light­ning auf USB“ Kabel.

  • Welche Möglichkeit der Datenübertragung sollte ich nutzen? Kabel, Cloud, WiFi, Bluetooth?

    Das lässt sich pau­schal nur schwer beant­wor­ten und hängt von Ihrer Situa­tion ab. Die Ein­rich­tung per Cloud ist je­doch sehr kom­for­ta­bel. Wenn Sie in Ihrem Cloud­spei­cher viele Daten lie­gen haben und Sie nur über eine lang­same Internet­lei­tung ver­fü­gen, soll­ten Sie eher auf ande­re Varian­ten zurück­grei­fen.

  • Ich finde keine Möglichkeit die Daten einer App zu übertragen, was kann ich tun?

    Ist seitens des App-Anbie­ters keine Über­tra­gung vor­ge­se­hen, wird es schwie­rig. Manch­mal lohnt sich die Recher­che in User­foren, ob ande­re Nutzer eine Mög­lich­keit für Ihre App gefun­den haben.

  • Kann ich Spielstände auf ein neues Handy übertragen?

    Viele Spiele sind an ein Konto gekop­pelt und spei­chern Ihren Fort­schritt on­line. Sie müs­sen sich also nur mit dem ent­sprechen­den Konto ein­log­gen und haben wieder Zu­griff auf Ihre Spiel­stän­de. Lau­fen die Spie­le ohne Cloud­anbin­dung, müs­sen Sie für Ihr Spiel recher­chie­ren, ob die Mög­lich­keit be­steht, die Spiel­stände auf Ihr neues Han­dy zu über­tra­gen.

  • Wie überträgt man die Daten von Samsung- zu Samsung-Telefonen?

    Samsung bietet mit der Soft­ware Smart Switch ein Tool für die eige­nen Gerä­te an. Hier­mit kön­nen Sie kom­for­ta­bel Ihr neues Tele­fon ein­rich­ten.

  • Kann ich meine Bilder direkt von Handy zu Handy übertragen?

    Ja, das ist mög­lich. Hier gilt es sich beim Her­stel­ler Ihres Tele­fons zu erkun­di­gen, was an Soft­ware ange­bo­ten wird. iPhones haben diese Funk­tion von Haus aus. Sam­sung bie­tet eine eigene App und Google Pixel Tele­fone nutzen die Android Board­mit­tel.

Den besten Internetanbieter finden

Preis, Verfüg­bar­keit und Surf­geschwin­dig­keit: Auf diese Punkte kommt es bei der Wahl des Internet­anbie­ters besonders an. Hier lesen Sie, wie Sie das güns­tigste und passende Angebot finden.

Internetanbieter Vergleich
Handyvertrag kündigen mit Vorlage

So einfach ist die Kündigung des Mobil­funk­vertrags: Er­fahren Sie, warum sich der An­bieter­wechsel lohnt, welche Fris­ten Sie be­achten müssen und nut­zen Sie unsere Vor­lage zum Download.

Handyvertrag kündigen
Wie viel Mbit brauche ich?

Wie Sie ei­nen Inter­net-Tarif mit der Upload- und Down­load- Geschwin­dig­keit (Mbit/s) fin­den, die zu Ihrem indi­vidu­el­len Nutzungs­ver­hal­ten passt und Ihrer Haus­halts­grö­ße ent­spricht.

Wie viel Mbit brauche ich?