Können wir helfen?
Kostenlos, Mo. bis Fr. von 8 bis 18 Uhr
Geldanlage

Crédit Agricole Festgeld: Zinsen, Sicherheit und Konditionen

Die französische Crédit Agricole ist eine genossenschaftlich organisierte, börsennotierte Bankengruppe. Für Privatkunden ist Festgeld besonders attraktiv, da es hier hohe Zinsen gibt. Wie die Konditionen aussehen und wie sicher Ihr Festgeld bei der Crédit Agricole ist, lesen Sie hier.

  • Inhaltsverzeichnis
    • Welche Konditionen bietet die Crédit Agricole auf Festgeld?

      Beim CACF Festgeld können Sie Summen zwischen 5.000 und 500.000 € mit einer Laufzeit von 3 bis 84 Monaten anlegen. Im Vergleich zu anderen Banken erhalten Sie beim Crédit Agricole Festgeld Zinsen, die sich im oberen Drittel bewegen.

      Über die tagesaktuellen Crédit Agricole Festgeld Konditionen können Sie sich in unserem Festgeld Vergleich informieren und diese direkt mit den anderen Anbietern vergleichen. Eine Übersicht über die CACF Konditionen zum Festgeld bekommen Sie auch auf der Website der Crédit Agricole.

      Wie eröffne ich ein Festgeldkonto bei der Crédit Agricole?

      Wollen Sie bei der Crédit Agricole Festgeld anlegen, müssen Sie ein Festgeldkonto eröffnen. Das können Sie bequem online erledigen und erhalten dann die Unterlagen per Post. Ihre Identifikation läuft per Postident-Verfahren in einer Postfiliale Ihrer Wahl. Sobald die Bank Ihre Unterlagen per Post erhalten hat, bekommen Sie eine E-Mail und können nun den Anlagebetrag auf das Konto überweisen. Beachten Sie folgende Punkte bei der Eröffnung von Ihrem Crédit Agricole Festgeldkonto:

      • Die Einzahlung muss von dem im Vertrag angegebenen Referenzkonto erfolgen. Das ist im Normalfall Ihr Girokonto bei einer Bank Ihrer Wahl.
      • Die Crédit Agricole bietet bisher kein Online-Banking an. Alle Auskünfte zu Ihrem Festgeldkonto, wie etwa den Kontostand, erhalten Sie über die Festgeld-Hotline. Diese erreichen Sie unter der Nummer 06721 – 910836 (Mo-Do 9-18 Uhr, Fr 9.30-17 Uhr).

      Fallen Gebühren beim Festgeld der Crédit Agricole an?

      Nein. Sowohl die Eröffnung des Crédit Agricole Festgeldkontos als auch die Kontoführung sind kostenlos, ebenso der Anruf bei der Festgeld-Hotline.

      Wann werden die Zinsen auf das CACF Festgeld gutgeschrieben?

      Die Crédit Agricole Festgeld Zinsen werden Ihnen einmal jährlich auf das Referenzkonto gutgeschrieben, nicht auf das Festgeldkonto. Entsprechend erhalten Sie in den Folgejahren keine Zinsen auf die Gesamtsumme, sondern wieder auf den ursprünglichen Anlagebetrag.

      Bei einer Einlage von 40.000 € auf 84 Monate zum Beispiel erhalten Sie pro Jahr 1,21 % Zinsen, was jährlich 484 € und insgesamt 3.388 € entspricht. Zum Vergleich: Würden die Zinsen auf das Festgeldkonto ausbezahlt, bekämen Sie die Zinsen jedes Jahr auf die Gesamtsumme ausbezahlt. Durch den Zinseszinseffekt würde die Gesamtsumme 3.513 € betragen, also gut 125 € mehr an Zinsen.

      Kann ich das Credit Agricole Festgeld kündigen?

      Nein, das geht nicht. Die im Vertrag festgelegte Laufzeit ist bindend. Sie haben jedoch bis 3 Tage vor Ablauf des Vertrages Zeit, diesen zu kündigen oder verlängern zu lassen.

      Was muss ich zum Ende der Laufzeit beachten?

      Beachten Sie, dass das CA Consumer Finance Festgeld nach der verabredeten Laufzeit nicht automatisch ausläuft. Sie müssen den Vertrag ordentlich kündigen, sonst verlängert er sich von selbst – bei Laufzeiten unter 12 Monaten um die bisherige Laufzeit, bei Verträgen von mehr als 12 Monaten um 1 Jahr, jeweils zum aktuell gültigen Zinssatz.

      Wer ist die Crédit Agricole?

      Die Crédit Agricole S.A. ist eine der 29 weltweit größten Banken. Das Zentralinstitut setzt sich aus der börsennotierten Crédit Agricole und 39 genossenschaftlichen Regionalkassen zusammen. Die Bankengruppe wird vom Financial Stability Board als ein systemisch wichtiges Institut eingestuft. Daher unterliegt die Bank strengeren Kontrollen und höheren Anforderungen bei der Eigenkapitalausstattung. Das kommt Ihnen indirekt zugute, da Ihre Einlagen damit besser abgesichert sind.

      Die deutsche Creditplus Bank ist ein Tochterunternehmen der Crédit Agricole. Das Festgeld der Crédit Agricole erhalten Sie allerdings direkt über die in Frankreich angesiedelte Privatkundensparte Crédit Agricole Consumer Finance (CACF).

      Wie sicher ist Festgeld bei der Crédit Agricole?

      Die EU schreibt eine einheitliche Einlagensicherung vor. Damit sind die Einlagen bei der Crédit Agricole über den gesetzlichen Einlagensicherungsfonds in Frankreich (Fonds de Garantie des Dépôts et de Résolution) abgesichert. Entsprechend der EU-Richtlinie sind Beträge bis zu 100.000 € pro Person und Bank abgesichert. Bei der Crédit Agricole ist Sicherheit also gegeben. Im Schadensfall erfolgt die Auszahlung innerhalb von spätestens 30 Tagen.

      Von den drei wichtigsten Ratingagenturen ist die Crédit Agricole mit Bestnoten ausgezeichnet worden: Standard & Poor’s vergab ein A, Moody‘s die Wertung A1 und Fitch A+. Es besteht also ein geringes Risiko für Zahlungsausfälle.

      Das Crédit Agricole Festgeld auf einen Blick

      Für das Festgeld bei der Crédit Agricole sprechen folgende Punkte:

      • hohe Zinssätze
      • geringes Risiko
      • keine versteckten Gebühren oder Klauseln

      Bedenken sollten Sie im Vorfeld Folgendes:

      • kein Zinseszinseffekt
      • ohne Kündigung automatische Verlängerung der Anlage um 12 Monate
      • kein Online-Banking
      Vergleich.de Tipp

      Die Crédit Agricole Festgeld Zinssätze sind sehr attraktiv. Allerdings werden die Zinsen auf Ihr Referenzkonto ausgezahlt, wodurch Ihnen bei langen Laufzeiten Geld durch die Lappen geht. Vergleichen Sie daher immer den tatsächlichen Zinsertrag, um das beste Angebot zu finden.

      Welche Geldanlage ist besser?

      Wir haben die Vor- und Nachteile von Tagesgeld und Festgeld für Sie gegenübergestellt. Erfahren Sie, anhand welcher Kriterien Sie sich für eine der Geldanlagen entscheiden sollten.

      Tagesgeld oder Festgeld?
      Nachhaltig und grün investieren

      Geld investieren und dabei Gutes für die Umwelt tun? Das versprechen nachhaltige Geldanlagen wie etwa Ökofonds. Welche Produkte in Frage kommen und welche Rendite Sie erwarten können.

      Nachhaltige Geldanlagen
      Wo gibt es die besten Zinsen?

      Auch in Zeiten von Niedrigzinsen lohnt es sich zu sparen. Wir zeigen Ihnen, bei welchen Geldanlagen Sie für Ihr Geld noch eine gute Rendite bekommen und von welchen Anlagen Sie aktuell besser die Finger lassen!

      Tagesgeldzinsen & Festgeldzinsen
       

      Vergleich.de verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.