Können wir helfen?
Kostenlos, Mo. bis Fr. von 8 bis 18:00 Uhr
Bild eines Telefonhörers

Bankkredit: Finden Sie die Bank mit den besten Zinsen für Ihr Darlehen!

Sie wollen einen Bankkredit aufnehmen und die beste Bank für Ihren Kredit finden? Dabei hilft Ihnen ein genauer Vergleich der Angebote. Damit das gelingt, beantworten wir hier die wichtigsten Fragen rund um das Bankdarlehen und zeigen, wie Sie an günstige Zinsen kommen.

Jetzt Bankkredite unverbindlich, schnell und unkompliziert vergleichen!

Top Zins für Bankenkredite

0,68 %

Repräsentatives Bsp. nach §6 PangV: Nettodarlehensbetrag 10.000 €, 84 Monate Laufzeit, effektiver Jahreszins 4,24 %, gebundener Sollzins 4,16 %, Bearbeitungsgebühr keine, Gesamtbetrag 11.543,68 €, OFINA Kredit, Stand: heute | Beispielrechnung

  • viele Banken im Vergleich
  • ausgehandelte Sonderzinsen
  • SCHUFA-neutral anfragen
Zinsen vergleichen

Wie finde ich ein günstiges Bankdarlehen?

Bankkredite vergleichen

Nutzen Sie für die Suche nach einem Bankkredit ganz einfach unseren Kreditvergleich. Mit nur wenigen Angaben (Kreditbetrag, Laufzeit, Verwendung) erhalten Sie einen Überblick möglicher Bankkredite und der Banken, die sie anbieten. Der Vergleich ist kostenlos und unverbindlich.

Angebot auswählen

Achten Sie beim Bankkredit Vergleich neben dem Top-Zins auch auf das repräsentative Beispiel, das bei jedem Angebot genannt wird. Es beschreibt den Zinssatz, zu dem zwei Drittel aller Kreditverträge abgeschlossen werden. Es gibt damit die Kosten an, die auf den Großteil der Kreditnehmer zukommen.

Geld erhalten

Sie erhalten ein unverbindliches Angebot. Haben Sie sich entschieden und sind mit den Konditionen einverstanden, stimmen Sie dem Vertrag über das PostIdent-Verfahren zu. So können Sie direkt eine Kreditanfrage starten und den Bankkredit aufnehmen. Im Anschluss wird der Kreditbetrag ausgezahlt.

Suchen Sie einen Bankkredit über 50.000 €, z.B. für einen Hauskauf oder eine andere Immobilie, dann gehen Sie am besten direkt in unseren Baufinanzierung Vergleich.

Bei welcher Bank kann ich einen günstigen Bankkredit aufnehmen?

Auf diese Frage gibt es keine eindeutige Antwort. Zu unterschiedlich sind die verschiedenen Angebote der Banken. Außerdem hängen die Konditionen eines Bankdarlehens auch von den individuellen Voraussetzungen des Antragstellers und Einzelheiten des Kreditvertrages ab. Es gibt dabei einige entscheidende Aspekte, die beeinflussen, wie günstig ein Bankkredit ist. 

Achten Sie bei der Suche nach einem passenden Kredit auf folgende Punkte:
  • Kreditzinsen: Vergleichen Sie immer den Effektivzins (effektiver Jahreszins) der Angebote, denn er enthält alle Kosten, die auf Sie zukommen.
  • Kreditsumme und die Laufzeit des Kredites: Je höher die geliehene Summe sein soll und je länger der Zeitraum für die Rückzahlung ist, desto höher sind die Zinsen für den Bankkredit.
  • Verwendungszweck: Suchen Sie z.B. einen Autokredit und geben das als Verwendungszweck an, können Sie bessere Zinsen erhalten. Die Bank nutzt das Auto als Sicherheit.
  • Sondertilgung: Wählen Sie die Option der Sondertilgung im Kreditvertrag, können Sie ohne Zusatzkosten einen Teil oder den gesamten Bankkredit jederzeit in einem Betrag zurückzahlen. Allerdings zahlen Sie dafür höhere Zinsen.
  • Ratenpause: Vereinbaren Sie mit der Bank eine Ratenpause, können Sie mit einzelnen Raten aussetzen und diese später bezahlen. Aber auch für diese Möglichkeit müssen Sie mit höheren Zinsen rechnen.
Gute Bonität lohnt sich

Je besser Ihre Bonität ist, desto bessere Zinsen erhalten Sie bei einem Bankkredit. Ein Anhaltspunkt für Ihre Bonität ist die Bewertung durch die SCHUFA, die sich Banken immer einholen. Es kann sich also lohnen, Ihren SCHUFA-Score zu verbessern, indem Sie z.B. fehlerhafte Einträge löschen lassen.

Top Zinsen ausgewählter Banken

Welche Arten von Bankdarlehen gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Bankkrediten, die sich nach dem Verwendungszweck, nach der Form der Bereitstellung aber auch anhand der Nutzergruppen unter­schei­den. Einige Beispiele sollen das verdeutlichen.

Bankkredite nach der Art der Bereitstellung

Die übergeordnete und häufigste Form ist der Ratenkredit. Dabei wird die Kredit­summe in monatlichen Raten über einen zuvor bestimmten Zeitraum zurück­gezahlt. Eine Form, die immer beliebter wird, ist der Online-Kredit. Das gesamte Verfahren von der Antrag­stellung bis zur Auszahlung kann dabei ohne Besuch einer Bankfiliale ablaufen. Ein Sofortkredit zeichnet sich dagegen durch eine besonders schnelle Entscheidung und Auszahlung des Kredit­betrages aus. Bei einem Dispokredit gewährt Ihnen Ihre Bank einen Kreditrahmen in Verbindung mit Ihrem Girokonto.

Bankkredite mit festgelegter Verwendung

Bei einem Autokredit darf das Bankdarlehen nur für den Autokauf verwendet werden. Eine Baufinanzierung, also ein Bankkredit für Immobilien, wird ausschließlich für den Hauskauf, den Erwerb einer Eigentumswohnung oder eines Grundstückes vergeben.

Bankkredite für bestimmte Nutzergruppen

Bankkredite für Selbstständige werden nur selbstständig Tätigen zur Verfügung gestellt. Ein Firmenkredit kann nur von Unternehmen aufgenommen werden und ein Beamtenkredit ist speziell für Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst gedacht. Besondere Nutzergruppen von Bankkrediten sind außerdem Studierende und Senioren – für sie wurden Studenten- und Seniorenkredite entwickelt.

Welche Voraussetzungen muss ich für einen Bankkredit erfüllen?

Für einen Bankkredit muss jeder Antragsteller einige grundlegende Bedingungen erfüllen. Dazu gehören:

  • Volljährigkeit
  • Wohnsitz und Bankverbindung in Deutschland
  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • regelmäßiges Einkommen
  • eine gute Bonität

Zum Kreditantrag sind außerdem einige Unterlagen nötig, damit das Kreditinstitut Ihre Angaben überprüfen kann.

  • Personalausweis
  • Einkommensnachweise wie Kontoauszüge der letzten Monate oder Steuerbescheide
  • Nachweis einer unbefristeten Arbeitsstelle

FAQ zum Bankenkredit

Weitere wichtige Fragen zum Thema Bankenkredit haben wir Ihnen im folgenden FAQ zusammengefasst.

  • Was ist ein Bankkredit eigentlich genau?

    Bei einem Bankkredit leiht sich der Kreditnehmer Geld von einem Kreditinstitut. Im Gegenzug verpflichtet er sich, den Betrag in einem be­stimmten Zeitraum zurückzuzahlen und dafür Zinsen zu zahlen. Die Definition für Bank­kredit leitet sich vom lateinischen Wort „credere“ ab, was „vertrauen“ bedeutet.

  • Welche Kreditsicherheiten gibt es bei einem Bankdarlehen?

    Als Sicherheit gelten Pfandrechte an Sparguthaben und Wertpapieren aber auch Lebensversicherungen und Grundschulden. Banken verlangen in bestimmten Situationen vor der Kreditvergabe zusätzliche Sicherheiten, zum Beispiel wenn die Bonität des Antragstellers nicht ausreicht. Damit soll das Risiko der Bank reduziert werden. Eine gängige Form der Sicherheit ist das Beantragen des Bankkredites mit einem Bürgen. Dieser erklärt sich bereit die Verbindlichkeiten des Antragstellers zu übernehmen, falls er in Zahlungsschwierigkeiten kommt.

  • Welche Alternativen gibt es zum Bankenkredit?

    Eine mögliche Alternative zu einem Bankkredit sind Peer-to-Peer-Kredite. Dabei geben sich Privatpersonen gegenseitig Kredite, es ist also kein Kreditinstitut beteiligt. Vermittelt werden die P2P-Kredite über spezielle Online-Plattformen. Die Konditionen werden zwischen den Beteiligten individuell ausgehandelt, so sind bei dieser Variante günstige Zinsen möglich.

So hoch sind die Kreditzinsen 2021

Kredite sind zurzeit billig. Das liegt an den niedrigen Zinsen. Wir zeigen Ihnen, warum das so ist und worauf es bei der Suche nach einem guten Zinssatz 2021 wirklich ankommt.

Kreditzinsen
Traumküche auf Raten finanzieren

Ist es besser, die neue Küche direkt beim Händler oder lieber über einen Ratenkredit zu finanzieren? Wir zeigen Ihnen auf, welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt und nennen die Vor- und Nachteile.

Küche finanzieren
10.000 € Kredit sichern

Benötigen Sie ein neues Auto oder steht eine aufwändige Renovierung an? Mit einem Kredit von 10.000 € verschafften Sie sich finanziellen Spielraum bei überschaubaren Laufzeiten!

10.000 € Kredit