Bankkredit: Alles, was Sie über ein Bankdarlehen wissen müssen

Sie suchen einen Bank­kredit? Dann ist es wich­tig, dass Sie die an­fallen­den Kos­ten ken­nen. Sie soll­ten auch wis­sen, welche Ar­ten von Bank­dar­le­hen es gibt und wel­che Voraus­set­zun­gen Sie er­fül­len müs­sen. Wir beant­wor­ten die wich­tigs­ten Fra­gen und zei­gen, wie Sie einen passen­den Kre­dit fin­den.

Jetzt Bankkredite unverbindlich, schnell und unkompliziert vergleichen!

Was ist ein Bankkredit?

Bei einem Bank­kredit lei­hen Sie sich als Kredit­neh­mer Geld von einem Kredit­insti­tut wie einer Bank oder einer Spar­kasse. Im Gegen­zug verpflich­ten Sie sich, den Betrag in einem be­stimm­ten Zeit­raum zurück­zu­zah­len und dafür einen Preis zu zah­len, die Kredit­zin­sen. Die Defini­tion für Bank­kredit leitet sich vom latei­ni­schen Wort „credere“ ab, was „ver­trauen“ be­deu­tet.

Ein ande­rer häu­fig ver­wen­de­ter Be­griff, der das Gleiche bedeu­tet, ist Bank­dar­le­hen.

Welche Arten von Bankdarlehen gibt es?

Es exis­tieren verschie­de­ne Möglich­kei­ten, einzel­ne Kredit­ar­ten von­einan­der zu unter­schei­den. Im Fol­gen­den be­schrei­ben wir einige Krite­rien und die dazu gehö­ren­den Kredit­ar­ten.

Kreditarten für Verbraucher in der Übersicht

Bankkredite nach der Höhe der Kreditsumme

Häufig wer­den Bank­kredi­te nach der Höhe des Kredit­be­tra­ges unter­schie­den. Dabei ist der klassi­sche Raten- oder auch Konsumen­ten­kredit in einer Höhe von 3.000 € bis 50.000 € die häufi­gste Form. Rund 67 % der Bank­kredi­te (ohne Bau­finan­zierun­gen) bewe­gen sich nach An­ga­ben der Schutz­gemein­schaft für all­ge­meine Kredit­siche­rung (SCHUFA) in dieser Größen­ord­nung. Die Tabel­le zeigt weite­re Kredit­ar­ten mit niedri­gen und hohen Kredit­be­trä­gen.

Kreditart

Höhe des Kredites

Minikredit

100–900 €

Kleinkredit

1.000–3.000 €

klassischer Raten- oder Kon­sumen­ten­kre­dit

3.000–50.000 €

Baufinan­zierung

ab 50.000 €

 

Mit dem folgenden Rechner ermitteln Sie, welche Kreditsumme bei welcher monatlichen Rate und Laufzeit möglich ist. Sie können Ihre Eingaben verändern und erhalten den jeweils dazu passenden Kreditrahmen angezeigt.

Bankdarlehen mit und ohne Zweckbindung

Grund­sätz­lich las­sen sich Bank­kredi­te nach dem Zweck der Kredit­auf­nahme unter­schei­den. Zum einen gibt es Bank­dar­lehen ohne Zweck­bin­dung. In diesem Fall steht der Kredit­betrag in voller Höhe zur freien Verfü­gung bereit: Sie kön­nen z. B. einen Ur­laub bezah­len, neue Küchen­möbel an­schaf­fen oder mit dem Geld einen Fern­se­her kau­fen – wie es Ihnen be­liebt.

Zum ande­ren gibt es zweck­ge­bun­dene Kre­dite. Das be­deu­tet, Sie nehmen den Bank­kredit für eine vorher fest­ge­legte Nut­zung auf. Dazu gehö­ren der Auto­kredit, der Moderni­sierungs­kredit, der Firmen­kre­dit und die Immo­bilien­finan­zierung. In diesen Fäl­len darf das Geld nur für die ange­ge­be­nen Zwecke einge­setzt wer­den. Das ist häu­fig mit einem Vor­teil ver­bun­den: Sie er­hal­ten besse­re Zin­sen, weil die gekauf­ten Objek­te als Sicher­heit die­nen.

Bankkredite für bestimmte Personengruppen

Es gibt Kredite, die an spezielle Perso­nen­grup­pen gebun­den sind. Dabei han­delt es sich um die Zuge­hörig­keit zu bestimm­ten Berufen oder zu bestimm­ten Lebens­phasen. Dazu gehören:

Die oben genann­ten Kredit­formen unter­schei­den sich nach den Ziel­grup­pen und haben dem­ent­sprech­end von­einan­der ab­weichen­de Rahmen­bedin­gun­gen. So können Studien­kre­di­te nur von Studie­ren­den auf­genom­men wer­den und Beamten­kre­dite sind nur für Beam­te, Akade­mi­ker und Ange­stell­te im öffent­lichen Dienst er­hält­lich.

Weitere Arten von Bankkrediten

Neben den oben erwähn­ten Unter­scheidungs­kri­teri­en von Kredi­ten exis­tie­ren weitere Mög­lich­kei­ten, verschie­dene Kredit­ar­ten von­einan­der ab­zu­gren­zen. Dazu gehö­ren:

  • Kredit mit Bürgen: In diesem Fall erklärt sich ein Bürge be­reit, im Not­fall die Monats­ra­ten des Kredit­neh­mers zu über­neh­men. Der Bür­ge soll­te über eine gute Boni­tät ver­fü­gen.
  • Kredit mit zwei­tem Kredit­neh­mer: Bean­tra­gen zwei Per­so­nen einen Kredit, bedeu­tet das für die Bank, dass sie zwei Vertrags­part­ner hat. Bei­de sind gleich­berech­tigte Kredit­neh­mer und sind somit für die Rück­zah­lung des Be­tra­ges verant­wort­lich.
  • Privat­kre­dit: Bei einem Peer-to-Peer- oder auch P2P-Kredit ver­lei­hen sich Privat­per­so­nen unter­einan­der Geld. Das ge­schieht über speziel­le Online-Platt­for­men, die Geld­ge­ber und Kredit­neh­mer ver­mit­teln. Hier gibt es die Mög­lich­keit, trotz nega­ti­ver SCHUFA einen Kre­dit zu er­hal­ten.
  • Sofort­kre­dit: Die Zu- oder Absage nach einer Kredit­an­frage erfolgt inner­halb weni­ger Sekun­den oder Minu­ten. Auch die Aus­zah­lung des Geldes verläuft deut­lich schnel­ler als bei einem klassi­schen Raten­kre­dit. Andere Begrif­fe sind auch Eil­kredit und Blitz­kredit.
Sonderfall Dispokredit

Ein Dispo­kredit wird Ihnen als un­kompli­zier­te Mög­lich­keit der Über­zie­hung Ihres Giro­kon­tos ein­ge­räumt. Die Höhe ist ab­hän­gig von den regel­mäßi­gen Geld­ein­gän­gen auf dem Giro­konto. Was ein­fach klingt, hat aber auch einen Haken: Die Dispo­zin­sen liegen im Schnitt bei 9–10 % und sind sehr hoch.

Was kostet ein Bankkredit?

Sie erhal­ten einen Bank­kre­dit im bes­ten Fall mit einem effek­ti­ven Zins­satz von unter 1 %. Es sind aber auch Zin­sen von bis zu ca. 10 % mög­lich. Bei einem Kredit über 10.000 €, den Sie 7 Jahre lang ab­zahlen, vari­ie­ren die Kos­ten somit zwi­schen einigen hun­dert und mehre­ren tau­send Euro.

Die konkre­te Hö­he der Zin­sen und damit der Kredit­kos­ten ist von Fall zu Fall unter­schied­lich und hängt von vie­len verschie­de­nen Fak­to­ren ab. Unter ande­rem von

  • der Kredithöhe
  • der Laufzeit
  • der individuellen Bonität
  • möglichen Sicherheiten

Bei welcher Bank kann ich einen günstigen Kredit aufnehmen?

Auf diese Frage gibt es keine ein­deu­ti­ge Ant­wort. Zu unter­schied­lich sind die verschie­de­nen An­ge­bote der Ban­ken, bei denen Sie einen Kre­dit auf­neh­men kön­nen. Außer­dem hän­gen die Kondi­tio­nen eines Bank­dar­lehens auch von Ihren indi­viduel­len Voraus­set­zun­gen und Einzel­hei­ten des Kredit­ver­tra­ges ab.

Im Fol­gen­den zei­gen wir Ihnen bei­spiel­haft an­hand eines Kredi­tes der Deut­schen Bank, der Post­bank und der Targo­bank die unter­schied­lichen Kondi­tio­nen und die da­raus ent­stehen­den Kredit­kos­ten.

Im ers­ten Fall han­delt sich um einen 10.000 €-Kre­dit mit einer Lauf­zeit von 84 Mona­ten, also 7 Jah­ren. Im zwei­ten Fall um einen Kre­dit über 30.000 €, der eben­falls in 7 Jahren ab­ge­zahlt wird. Wir ge­ben je­weils den Zwei-Drit­tel-Zins an, den wir über unse­ren Rech­ner im Bank­kredit Ver­gleich ermit­telt ha­ben. Das sind die Kondi­tio­nen, die zwei Drit­tel und damit die Mehr­heit aller Kredit­neh­mer erhal­ten.

Beispielrechnung Bankkredit über 10.000 €

Geldinstitut

Effektivzins

Monatsraten

Kreditkosten

Kredit der Deutschen Bank

3,99 %

136,31 €

1.450,44 €

Kredit der Postbank

4,15 %

137,02 €

1.510,08 €

Kredit der Targobank

3,45 %

133,93 €

1.249,96 €

Quelle: Vergleich.de, Ratenkredit Vergleich, Stand: 13.04.2022

Beispielrechnung Bankkredite über 30.000 €

Geldinstitut

Effektivzins

Monatsraten

Kreditkosten

Kredit der Deutschen Bank

3,99 %

408,94 €

4.351,33 €

Kredit der Postbank

4,15 %

411,07 €

4.530,25 €

Kredit der Targobank

3,45 %

401,78 €

3.749,89 €

Quelle: Vergleich.de, Ratenkredit Vergleich, Stand: 13.04.2022

Die Tabel­len zei­gen, dass gerin­ge Unter­schie­de bei den Zin­sen von ca. 0,5 Pro­zent­punk­ten zwar kaum Aus­wir­kun­gen auf die Monats­ra­ten ha­ben. Hier lie­gen die Diffe­ren­zen je nach Kredit­höhe bei 4 bzw. 10 €. Diese Zins-Unter­schie­de machen sich aber über die gesam­te Lauf­zeit bei den voll­stän­di­gen Kredit­kos­ten stark bemerk­bar. Beim zwei­ten Bei­spiel ent­ste­hen Diffe­ren­zen von ca. 800 €. Es lohnt sich also, die Ange­bote der Ban­ken genau zu ver­glei­chen und nach nied­rigen Zin­sen Aus­schau zu hal­ten.

Kreditzinsen berechnen

Ratenkredit Vergleich

Finden Sie das beste Kre­dit­ange­bot in unserem Kreditvergleich.

Welche Voraussetzungen gelten für einen Bankkredit?

Für einen Bank­kre­dit muss in Deutsch­land je­der Antrag­stel­ler eini­ge grund­legen­de Bedin­gun­gen erfül­len. Dazu gehö­ren:

  • Voll­jährig­keit
  • Wohn­sitz und Bank­ver­bin­dung in Deutsch­land
  • ein regel­mäßi­ges Ein­kom­men
  • nach Mög­lich­keit ein un­befris­te­tes Ar­beits­ver­hält­nis
  • eine gute Boni­tät
  • even­tu­ell Sicher­heiten

Zum Kredit­an­trag sind außer­dem verschie­de­ne Unter­la­gen nötig, damit das Kredit­insti­tut Ihre An­ga­ben über­prü­fen kann.

  • Personal­aus­weis
  • Ein­kommens­nach­weise wie Konto­aus­züge der letz­ten Mona­te oder Steuer­beschei­de
  • Nach­weis einer un­befris­te­ten Arbeits­stelle
  • unter­schrie­be­ne Selbst­aus­kunft mit An­ga­ben zur beruf­lichen und finan­ziel­len Situa­tion

Checkliste Ratenkredit zum Download

Handelt es sich bei dem Bank­kredit um eine Immo­bilien­finan­zierung, müs­sen Sie wei­te­re Unter­la­gen zur Immo­bi­lie wie z. B. einen Grund­buch­aus­zug, einen Bau­plan oder einen Nach­weis über das Eigen­kapi­tal vor­le­gen.

Checkliste Immobilienfinanzierung zum Download

Wie finde ich ein Bankdarlehen?

Die einfachs­te Methode, Ihren persön­lichen Bank­kre­dit zu berech­nen, ist ein Ver­gleich der aktu­el­len Ange­bo­te in unserem Raten­kredit Ver­gleich. Fol­gen­de An­ga­ben sind dafür not­wen­dig:

  • zum Kredit: Kredit­höhe, Lauf­zeit, mög­licher­weise Ver­wen­dungs­zweck, An­zahl der Kredit­neh­mer, Aus­zahlungs­ter­min, Bank­ver­bin­dung
  • zur Person: Name, Familien­stand
  • zur finan­ziel­len Situa­tion: Ein­kom­men, Be­ruf, bereits laufen­de Kre­dite, andere Verbind­lich­kei­ten

Nach der Ein­gabe Ihrer Daten erhal­ten Sie eine Über­sicht der Bank­kre­dite, die für Sie infrage kom­men und die Sie auf­neh­men kön­nen, dazu die Mög­lich­keit zum Download der Kredit­an­trä­ge.

Der weite­re Ab­lauf bei der Ver­gabe eines Bank­kredi­tes sieht folgen­der­ma­ßen aus: Sobald Sie sich für ein Ange­bot ent­schie­den ha­ben, rei­chen Sie den aus­ge­füll­ten An­trag und Ihre Unter­la­gen ein. Läuft die An­trag­stel­lung on­line ab, müs­sen Sie sich noch iden­ti­fi­zie­ren. Das geht per Post­ident-Ver­fah­ren ent­we­der mit einem Video­chat oder in einer Post­filiale. Die Bank prüft ab­schlie­ßend Ihre Unter­la­gen und Ihre Bewer­tung bei der SCHUFA. Es folgt die Aus­zah­lung des Kredit­be­tra­ges.

Gibt es einen Bankkredit ohne SCHUFA?

Nein, jeden­falls nicht bei einer deut­schen Bank. Deut­sche Kredit­insti­tute sind ver­pflich­tet, vor der Ver­gabe eines Bank­kredi­tes die Kredit­würdig­keit des Kredit­neh­mers zu über­prü­fen. Dazu ge­hört ein Blick in die Nach­wei­se, die ein regel­mäßi­ges Ein­kom­men bele­gen, und eine Ab­fra­ge bei der SCHUFA oder einer ande­ren Aus­kunf­tei. Die SCHUFA sam­melt Infor­ma­tio­nen über rund 68 Milli­onen Per­so­nen und hält fest, ob diese sich bei finan­ziel­len Geschäf­ten wie Online-Bestel­lun­gen oder bei Handy­ver­trä­gen vertrags­kon­form ver­hal­ten oder nicht.

Einen Bank­kredit ohne Über­prü­fung der SCHUFA-Daten er­hal­ten Sie even­tu­ell bei aus­ländi­schen Ban­ken. Diese sind aber in den meis­ten Fäl­len sehr teu­er.

So erfahren Sie, was die SCHUFA über Sie speichert

Wir haben mit der SCHUFA gesprochen. Anna-Lena Rawe, Referentin Presse- und Öffentlich­keitsarbeit, hat folgenden Tipp für Sie: "Wenn Sie erfahren möchten, was bei der SCHUFA über Sie gespeichert ist und welche Score­werte zu Ihrer Person berechnet wurden, fordern Sie eine kosten­lose Daten­kopie an. Darin ist alles aufgelistet. Wir senden sie Ihnen innerhalb weniger Tagen postalisch zu." Weitere Informationen zu diesem kosten­losen Service finden Sie auf unserer Seite zur Selbstauskunft.

Welche Kreditsicherheiten gibt es bei einem Bankkredit?

Als Kredit­sicher­heit gel­ten Pfand­rech­te an Spar­gut­haben und Wert­papie­ren, aber auch Lebens­versiche­run­gen und Grund­schul­den. Ban­ken ver­lan­gen in bestimm­ten Situa­tio­nen vor der Kredit­ver­gabe zusätz­liche Sicher­hei­ten, zum Bei­spiel wenn die Boni­tät des Antrag­stel­lers nicht aus­reicht. Damit soll das Risi­ko der Bank redu­ziert wer­den. Eine gän­gi­ge Form der Sicher­heit ist das Bean­tra­gen des Bank­kredi­tes mit einem Bür­gen. Dieser er­klärt sich be­reit, die Ver­bind­lich­kei­ten des An­trag­stel­lers zu über­neh­men, falls dieser in Zahlungs­schwie­rig­kei­ten kommt.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Bankdarlehen?

Ein Bank­kre­dit bringt für Sie als Kredit­neh­mer Vor- und Nach­tei­le mit sich, die wir hier zusammen­fas­send auf­füh­ren:

Vorteile eines Bankkredites

  • einfacher Ver­gleich und Bean­tra­gung über Online-Por­tal mög­lich
  • Planungs­sicher­heit durch lang­fris­tige und regel­mäßige Raten­zah­lun­gen
  • Geld steht für not­wen­dige An­schaf­fun­gen schnell zur Ver­fü­gung

Nachteile eines Bankkredites

  • Zahlungs­ver­pflich­tung für mehre­re Jahre
  • zusätz­liche Kos­ten für den Kre­dit (Zin­sen)
  • Risiko der Über­schul­dung, falls der Bank­kredit z. B. wegen Arbeits­losig­keit nicht mehr zurück­ge­zahlt wer­den kann

Bankkredit von A bis Z

Wer sich für einen Bank­kredit interes­siert und verschie­de­ne Ange­bo­te ver­gleicht, wird auf die immer glei­chen Merk­male und Begrif­fe rund um den Kre­dit stoßen. Folgende Tabel­le erklärt die wich­tigs­ten Begrif­fe in alpha­beti­scher Reigen­fol­ge.

Begriff

Erklärung

Bonitätsprüfung

Deutsche Banken sind verpflichtet, die Kreditwürdigkeit (Bonität) des Antragstellers zu prüfen. Das geschieht mit Belegen zum Einkommen und einer Abfrage der SCHUFA-Daten.

Effektiv-Sollzins

Der effektive Jahreszins gibt alle Kreditkosten an, die Sie als Kreditnehmer zahlen müssen, also auch alle anfallenden Gebühren. Der Sollzins dagegen nur die Kosten für die Leihe des Geldes.

Kreditkosten

Die Kosten für einen Kredit setzen sich aus den Zinsen, der Tilgung und verschiedenen Provisionen und Gebühren zusammen.

Kreditsumme

Die Höhe der Kreditsumme hat Auswirkungen auf die Kreditkosten. Je höher der geliehene Betrag ausfällt, desto höher sind das Risiko der Bank und die Zinsen.

Laufzeit

Üblich sind Laufzeiten von 1–10 Jahren. Je länger die Laufzeit, desto geringer sind die monatlichen Raten.

Ratenzahlung

In den meisten Fällen zahlen Sie die Kreditsumme in gleichbleibenden monatlichen Raten zurück. Möglich sind auch viertel- oder halbjährliche Raten.

Ratenpause

Mit einer Ratenpause können Sie vorübergehend mit der Rückzahlung des Kredites aussetzen. Dieser Service ist häufig mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Restschuldversicherung

Eine Restschuldversicherung springt ein, wenn Sie wegen Krankheit oder Arbeitslosigkeit den Kredit nicht mehr abzahlen können. Sie lohnt sich aber nur bei hohen Summen, da sie relativ teuer ist.

SCHUFA

Die SCHUFA sammelt Daten zu Ihrem bisherigen Verhalten bei finanziellen Geschäften und bewertet diese mit einem SCHUFA-Score.

Sondertilgung

Mit einer Sondertilgung zahlen Sie außerplanmäßig einen Teil des Bankkredites zurück. Das kann mit zusätzlichen Kosten verbunden sein.

Verwendungszweck

Geben Sie bei einem Kreditantrag einen Verwendungszweck an, dürfen Sie das Geld nur für diesen Zweck nutzen, z. B. bei einer Autofinanzierung.

Zinsen (Bankkreditzinsen)

Sie zahlen Kreditzinsen an die Bank für die Leihe des Geldes. So finanziert die Bank ihr Geschäft und erwirtschaftet einen Gewinn.

So hoch sind die Kreditzinsen 2022

Kredite sind zurzeit billig. Das liegt an den niedrigen Zinsen. Wir zeigen Ihnen, warum das so ist und worauf es bei der Suche nach einem guten Zinssatz 2022 wirklich ankommt.

Kreditzinsen
Traumküche auf Raten finanzieren

Ist es besser, die neue Küche direkt beim Händler oder lieber über einen Ratenkredit zu finanzieren? Wir zeigen Ihnen auf, welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt und nennen die Vor- und Nachteile.

Küche finanzieren
Schritt für Schritt zum Top-Kredit

In einigen Lebenslagen fehlt das nötige Kleingeld und ein Kredit muss her. Damit dieser möglichst günstig ausfällt, ist von der Bonität bis zur Sondertilgung einiges zu beachten. Werden Sie schneller schuldenfrei!

alles zum Kredit